Jump to content

Kindermund


Accreda
 Share

Recommended Posts

Mein Sohn stellt immer echt interessante Fragen, z.B. wo die lange Zunge vom Ameisenbär wohl ist  .... ähm :blink: .... Er meinte, die müßte im Hals sein...

 

Vielleicht hat ja einer Kenner des Ameisenbärs eine gezeichnete Illustration zur Hand, das interessiert mich jetzt auch :)

Hmm - es handelt sich tatsächlich um eine enorme Zunge:

 

tongue.jpg

 

Sie ist "inside the giant anteater's head", wobei dieser ebenfalls sehr lang ist:

 

ANTEAT2.JPG

 

Ich kann mir aber ehrlich gesagt bei dieser Kopfform nicht vorstellen, dass die Zunge zusammengerollt wird. Eher dürfte sie sich ein bisschen zusammenziehen. Darauf lässt auch die folgende Beschreibung schließen:

 

"Und er (i.e. der Große Ameisenbär) besitzt ebenfalls eine lange, wurmförmige Zunge, mit welcher er die kleinen Insekten mühelos aufnehmen kann. Wie an einer Leimrute werden sie durch den zähen, klebrigen Speichelüberzug der rund 60 cm langen Zunge festgehalten. Bis zu 160 mal in der Minute kann die Zunge aus der kleinen Mundöffnung herausgepresst und wieder eingezogen werden. In der zahnlosen Schnauze werden die Termiten und Ameisen an scharfen, nach hinten gerichteten Hornpapillen abgestreift und gelangen unzerkleinert in den Magen des Ameisenbären. Dort zerreiben starke Muskelwände und die verhornte Magenauskleidung die Nahrung." Quelle

 

"Wurmförmig" zeigt für mich an, dass sich die Zunge des Ameisenbärs ebenso ausstrecken und zusammenziehen kann wie ein Regenwurm. Und wenn sie "aus der kleinen Mundöffnung herausgepresst und wieder eingezogen" wird, dann spricht das eher gegen ein Zusammenrollen. Allerdings legt die folgende Zeichnung nahe, dass die Zunge vielleicht sogar permanent ein bisschen heraushängt:

 

ameisenbaer.jpg

Link to comment
Share on other sites

Das erinnert mich an eine trottelige Ameisenbären-Dame aus einem Zeichentrickfilm meiner Jugend. Die wollte immer viele Ameisen fangen, stellte sie jedoch dermaßen dämlich an, daß sie eigentlich schon verhungert sein müßte. Außerdem sprach sie in einem gekonnt näselnden Ton, der wohl "Führnehmheit" ausdrücken sollte. Ich könnte heute noch fast vom Stuhl vor Lachen fallen, wenn ich an ihre haarsträubenden Abenteuer denke.

Link to comment
Share on other sites

Das erinnert mich an eine trottelige Ameisenbären-Dame aus einem Zeichentrickfilm meiner Jugend.

Meinst Du diese Dame?

 

Zum Thema: Ich hatte als Kind immer Angst, wenn es draußen dunkel wurde und die Rouladen noch nicht unten waren.

Link to comment
Share on other sites

Eines der Kinder, wo ich immer mal babysitte war mit seiner Mutter unterwegs zum Einkaufen. Sie hatte etwas vergessen und so ging es recht hektisch noch einmal los. Als sie einen Blitzer am Straßenrand entdeckte, fiel ihr ein, daß sie Führerschein usw. nicht mitgenommen hatte und meinte:

 

"Jetzt hab ich die Papiere gar nicht mitgenommen."

 

Darauf der Kleine: "Welche Papiere? Klopapier?"

Edited by Conny
Link to comment
Share on other sites

Zum Thema: Ich hatte als Kind immer Angst, wenn es draußen dunkel wurde und die Rouladen noch nicht unten waren.

Hättste deine Rouladen eben aufgegessen, dann wären sie unten gewesen und das mit den Rolladen (oder nach NDR etwa "Rollladen"?) hätte vielleicht auch funktioniert :blink:

Link to comment
Share on other sites

Das erinnert mich an eine trottelige Ameisenbären-Dame aus einem Zeichentrickfilm meiner Jugend.

Meinst Du diese Dame?

 

Zum Thema: Ich hatte als Kind immer Angst, wenn es draußen dunkel wurde und die Rouladen noch nicht unten waren.

Genau die. Die war wirklich zum Schreien blöde.

Link to comment
Share on other sites

Danke Inge für diesen Beitrag, habs meinem Sohn vorgelesen. Die nächste Frage lautet nun: Leben die Ameisen noch, wenn sie in den Magen kommen? :blink:

 

an Platona: Die blaue Elise, ja das waren noch Zeiten *seufz*, heut ist Pokemon angesagt :)

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Heute beim Mittagessen:

 

Sohn: Das Kartoffelmus schmeckt heute irgendwie anders...

ich: ich hab das heute mal aus fertigem Pulver angerührt...

Tochter: Das schmeckt besser als sonst!

ich: besser als wenn ich es selber mache??? (grml)

Tochter: och nicht traurig sein, am besten schmeckt es doch, wenn Du es SELBER kaufst!

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Heute beim Mittagessen:

 

Sohn: Das Kartoffelmus schmeckt heute irgendwie anders...

ich: ich hab das heute mal aus fertigem Pulver angerührt...

Tochter: Das schmeckt besser als sonst!

ich: besser als wenn ich es selber mache??? (grml)

Tochter: och nicht traurig sein, am besten schmeckt es doch, wenn Du es SELBER kaufst!

 

 

lach, solange deine tochter wenigstens noch nicht davon ausgeht, dass milch wie cola hergestellt wird, und sie auch dann noch trinkt, wenn sie auf dem bauernhof aus dem stinkenden kuhstall kommt, ist die welt doch noch einigermassen in ordnung

Link to comment
Share on other sites

Das erinnert mich an eine trottelige Ameisenbären-Dame aus einem Zeichentrickfilm meiner Jugend.

Meinst Du diese Dame?

 

Zum Thema: Ich hatte als Kind immer Angst, wenn es draußen dunkel wurde und die Rouladen noch nicht unten waren.

Genau die. Die war wirklich zum Schreien blöde.

 

Heißt die nicht Elvira oder Elise oder so ähnlich???

Die fand ich auch immer richtig klasse!!!!!!!!!!

Link to comment
Share on other sites

"in der Kirche muß man leise sein,

weil da die anderen Leute schlafen wollen."

 

Quelle: Aushangplakat Münchner Abendezeitung, von heute (die starten ab heute eine Serie: "Die schönsten Kindersprüche")

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

Herrjeh, wer gräbt den solch alte Threads aus. Das macht mich immer melancholisch! :(

Link to comment
Share on other sites

War ich am Samstag beim Friseur, erzählte der von seinem Auftritt als Sankt Martin mit Weckkmannverteilung auf der Bühne.

Jedes Kind das auf die Bühne kam wurde am Mikrophon einer Befragung unterzogen bevor es den Weckmann gab.

 

So kam es, dass ein Siebenjähriger ans Mikro trat. Als nun St. Martin fragte, ob er immer brav aufräumen würde, kam vor versammeltem Publikum die Antwort:

"Och weißt Du, bei uns in der Küche sieht es viel schlimmer aus als bei mir im Zimmer."

Edited by Kulti
Link to comment
Share on other sites

War ich am Samstag beim Friseur, erzahlte der von seinem Auftritt als Sankt Martin mit Weckkmannverteilung auf der Bühne.

Jedes Kind das auf die Bühne kam wurde am Mikrophon einer Befragung unterzogen bevor es den Weckmann gab.

 

So kam es, dass ein Siebenjähriger ans Mikro trat. Als nun St. Martin fragte, ob er immer brav aufräumen würde, kam vor versammeltem Publikum die Antwort:

"Och weißt Du, bei uns in der Küche sieht es viel schlimmer aus als bei mir im Zimmer."

:daumenhoch:

... aber Bravheitsbefragungen sind doch gar nicht Sankt Martins Job? Oder gibt es da unterschiedliche Gemeindesatzungen?

Link to comment
Share on other sites

Bezüglich Kindermund. Schon 4-jährige Kinder machen Wortwitze. Der Sohn meines Bruders sagte vor einer längeren Autoreise, wo den Kindern immer befohlen wird, vorerst noch aufs Klo zu gehen: "Jetzt kommt der apferdete WC-Gang" Sein Vater fragte: "Was heißt "apferden"? Na, sagte das Kind A Pferden, B Fohlen! (befohlener Wc-Gang)

Außerdem sagte er: Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Nachdem dieser Thread erfolgreich wiederbelebt ist, kann ich ja den Fehler korrigieren:

 

Die blaue Elise ist kein Ameisenbär, sondern ein Aardvark - die Sendung heißt ja auch im Original "Ant and Aardvark".

 

In Deutschland sagt man da auch Erdferkel dazu (nein, ist kein Schwein, und auch nicht mit dem Ameisenbär verwandt, der ist nämlich sowas ähnliches wie ein Faultier).

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Erdferkel

 

Schaut bizarr aus.

Link to comment
Share on other sites

 

War ich am Samstag beim Friseur, erzahlte der von seinem Auftritt als Sankt Martin mit Weckkmannverteilung auf der Bühne.

Jedes Kind das auf die Bühne kam wurde am Mikrophon einer Befragung unterzogen bevor es den Weckmann gab.

 

So kam es, dass ein Siebenjähriger ans Mikro trat. Als nun St. Martin fragte, ob er immer brav aufräumen würde, kam vor versammeltem Publikum die Antwort:

"Och weißt Du, bei uns in der Küche sieht es viel schlimmer aus als bei mir im Zimmer."

:daumenhoch:

... aber Bravheitsbefragungen sind doch gar nicht Sankt Martins Job? Oder gibt es da unterschiedliche Gemeindesatzungen?

 

Hab ich heute morgen auch gedacht. Aber es handelt sich um einen seeeehr speziellen St. Martin und der Umzug war m.W. von der AWO organisiert, da ist mehr Freistil drin.
Link to comment
Share on other sites

"Weißt Du was Papa? Wir machen das mit List und Taktik"

(Meine Tochter angesichts der Aufgabe einen Schneemann aus Lego Duplo zu bauen. Ist aber eigentlich ein Biene Maja Zitat)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

"Ich geh nie meeeehr ins Bett, das ist Vergangenheeeiiit" (sang unsere Tochter gestern Abend in ihrer Version der Königin Elsa)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wow, wer sind all diese Leute in diesem Thread?

Und wenn ich mir die Jahreszahlen dazu ansehe; ja, dies waren mal Zeiten. Da wird man wirklich nostalgisch : )

Link to comment
Share on other sites

an Platona: Die blaue Elise, ja das waren noch Zeiten *seufz*, heut ist Pokemon angesagt sad.gif

Vor Kurzem war es immerhin noch Pokemon GO(paar Jährchen später ; ) ).

Link to comment
Share on other sites

Wow, wer sind all diese Leute in diesem Thread?

Und wenn ich mir die Jahreszahlen dazu ansehe; ja, dies waren mal Zeiten. Da wird man wirklich nostalgisch : )

Jepp. Und manchmal findet man hier auch Dramen der Antike.

 

Es gab da mal einen Gott namens Stefeidon, der hat sich hier fast in den Burnout gebrandet. (was heißt Burnout eigentlich auf griechisch? Eurolos?)

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus

Wow, wer sind all diese Leute in diesem Thread?

Und wenn ich mir die Jahreszahlen dazu ansehe; ja, dies waren mal Zeiten. Da wird man wirklich nostalgisch : )

 

Wie wahr! Und das Schlimme ist, sie kommen nicht wieder!

 

P.S.: Weder die Leute noch die Zeiten.

Edited by Marcellinus
Link to comment
Share on other sites

 

Wow, wer sind all diese Leute in diesem Thread?

Und wenn ich mir die Jahreszahlen dazu ansehe; ja, dies waren mal Zeiten. Da wird man wirklich nostalgisch : )

Wie wahr! Und das Schlimme ist, sie kommen nicht wieder!

 

P.S.: Weder die Leute noch die Zeiten.

 

Dafür dass die Zeiten nicht wiederkommen lese ich beeindruckend oft das Wort "Renaissance".

click

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...