Jump to content

Namenstage


Monika
 Share

Recommended Posts

Hier ein Barbarazweig

 

brauchtum4.jpg

 

für die Barbara mit den zwei Lichtern

 

und natürlich auch für alle anderen Barbaras.

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Hier ein Barbarazweig

 

brauchtum4.jpg

 

für die Barbara mit den zwei Lichtern

 

und natürlich auch für alle anderen Barbaras.

 

Liebe Grüße, Gabriele

Die " Barbara mit den zwei Lichtern" bedankt sich herzlich!!! :blink:

 

Hab letzte Nacht tatsächlich eine süße kleine rosa Rose bekommen.

Die steht jetzt in einem Wasserglas bei mir im Zimmer.

 

Alles Gute zum Namenstage an die anderen Barbaras im Forum!

 

lumie

Edited by lumieredeux
Link to comment
Share on other sites

Lucia

 

 

Info:

 

Lucia war um 286 in Syrakus auf Sizilien zur Welt gekommen. Schon als Kind legte sie das Gelübde der Keuschheit ab (Im frühen Christentum hatte das Jungfräulichkeits-Ideal einen besonders hohen Stellenwert). Als Lucia ins heiratsfähige Alter kam, suchte ihre Mutter für sie einen Bräutigam aus einem vornehmen Haus aus. Dem Mädchen gelang es zunächst, die Verlobung immer weiter hinauszuzögern. Als die Mutter dann schwer erkrankte, überredete sie Lucia zu einer Wallfahrt zum Grab der hl Agatha in Catania. Da sie daraufhin ganz plötzlich gesund wurde, erfüllte sie ihrer Tochter nun schweren Herzens den sehnlichsten Wunsch, zurückgezogen ein jungfräuliches Leben führen zu dürfen. Doch der Bräutigam war mit dieser Entscheidung keineswegs einverstanden. Gekränkt und in seinem männlichen Stolz verletzt, zeigte er die Braut beim Statthalter von Kaiser Diokletian als Christin an. Als die junge Frau sich trotz Kerkerhaft und Folterungen standhaft zu ihrem Glauben bekannte, starb sie im Jahr 304 als Märtyrin. - Im evangelischen Schweden hat sich bis heute der Brauch erhalten, am 13. Dezember das Fest der "Lichtbraut" (Lucia bedeutet "die Leuchtende") zu feiern. Weiß gekleidete Mädchen tragen einen Kranz mit brennenden Kerzen auf dem Kopf, einen zweiten in den Händen. Bauernregeln: "Kommt die heilige Lucia, so ist die Kälte auch schon da." - "Geht zu Sankt Lucia die Gans im Dreck, so geht sie am Christtag auf Eis." - "Sankt Lucia kürzt den Tag, so viel sie ihn nur kürzen mag." - "An Sankt Lucia, ist der Abend dem Morgen nah."

 

 

(Quelle: Internetseelsorge. de )

Link to comment
Share on other sites

Oh, das hätte ich jetzt glatt vergessen, gut, dass Du drandenkst, Moni.

 

Herzlichen Glückwunsch

 

zum Namenstag,

 

liebe Lucia

 

Das gilt für beide, für die aktive und die nur mitlesende. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Lucia, auch von mir herzliche Segenswünsche

 

Elisabeth

Link to comment
Share on other sites

Name:

Johannes

 

Datum:

27.12.

 

Info:

Johannes, Apostel und Evangelist, war der Sohn des Fischers Zebedäus und der Salome, die eine Jüngerin Jesu war und unter dem Kreuze stand. Er gehörte mit seinem Bruder Jakobus dem Älteren und Petrus zu jenen Jüngern, die Jesus immer wieder besonders auszeichnete. Sie hatten teil an der Verklärung auf dem Berg Tabor und an seiner Todesangst im Garten Gethsemane. Johannes, der noch sehr jung war, galt als Lieblingsjünger Jesu und stand als einziger Apostel unter dem Kreuz (weil er als Knabe weniger gefährdet war als die erwachsenen Männer ?). Sterbend vertraute der Heiland ihm seine Mutter an: "Frau siehe da deinen Sohn! - Sohn, siehe da deine Mutter!". Johannes, der nach Jesu Kreuzigung die Gottesmutter zu sich nahm, predigte bis zum Apostelkonzil um das Jahr 50 in Judäa und Samaria. Dann führte ihn (um 69) sein Weg nach Kleinasien, wo er sich an der Westküste, in Ephesos, niederließ. Von hier aus leitete er die Missionierung des ganzen Gebietes. Schon hoch betagt, wurde er auf Befehl Kaiser Diokletians gefangen genommen, überstand aber die Foltern und wurde auf die Insel Patmos verbannt, wo er seine "Geheime Offenbarung", die "Apokalypse", niederschrieb. Nach dem Tode des Kaisers kehrte er nach Ephesos zurück und verfasste das vierte Evangelium. Der Lieblingsjünger starb in hohem Alter um das Jahr 101 und überlebte somit alle seine Mitapostel.

 

 

 

(Quelle: www. Internetseelsorge.de )

Link to comment
Share on other sites

Sollte ich gemeint sein, bedanke ich mich artig, muß aber darauf hinweisen, daß ich - vermutlich wegen meines schon als Säugling erkennbar werdenden - scharfen Intellektes nach Thomas von Aquin benannt wurde. :blink:

Der liebe Thomas Bloemer hat heute Namenstag. Ich wünsche dir dafür alles Liebe und Gute für diesen Tag, und auch für die restlichen Tage im Jahr.

 

a105.gif

Link to comment
Share on other sites

Herzliche Glück- und Segenswünsche zum Namenstag, Thomas.

 

Mit dem Namen gibt es schon so viele Heilige, dass sich für dich das "Heiligwerden" eigentlich gar nicht mehr rentiert. :blink: Arbeite aber trotzdem dran.

 

Elisabeth

Link to comment
Share on other sites

Mit dem Namen gibt es schon so viele Heilige, dass sich für dich das "Heiligwerden" eigentlich gar nicht mehr rentiert. :P Arbeite aber trotzdem dran.

Das lass mal nicht den Erich hören, der öfter mal meint, Heilige zu sehen.

 

Heilige, ja nee, ist schon klar. :blink::):)

 

 

Davon unabhängig:

 

Herzlichen Glückwunsch zum Namenstag, lieber Thomas.

 

Feierst Du eigentlich den Namenstag irgendwie?

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Allen im Forum, die

 

Matthias

 

heißen

 

Gottes Segen zum Namenstag!

 

Mögen sie immer eine Gabe Gottes für ihre Mitmenschen sein!

 

Elisabeth

Edited by Elima
Link to comment
Share on other sites

Gottes Segen Mat, matze1980, Franziskaner und allen anderen Matthiasen im Forum!

Link to comment
Share on other sites

ThomasHeumann
als "echte" katholikin in einer "richtig katholischen gegend"  ;-)) aufgewachsen, bin ich mit dem namenstag großgeworden. der geburtstag spielte seinerzeit kaum eine rolle, inzwischen dürfte sich das wohl geändert haben.

 

matti

Das der Namenstag früher mehr galt als der Geburtstag ist auch für lutherische oder reformierte Gegenden verbürgt.

Siehe meine Vorfahren....

 

Thomas

Edited by ThomasHeumann
Link to comment
Share on other sites

Josef

 

 

1.5.

 

 

Josef der Zimmermann, Patron der Arbeiter: Auf dem Gründungskongress der 2. Internationale in Paris, 1889, wurde der 1. Mai zum Kampftag der Arbeiterschaft erklärt und in der Folge mit Aufmärschen und politischen Ansprachen begangen. Papst Pius XII. wollte ein Zeichen für die Aussöhnung mit der Arbeiterschaft setzen und den 1. Mai auch zu einem christlichen Fest machen. Welcher Heilige hätte sich da besser als Patron der Arbeiter angeboten als der heilige Joseph, der Nährvater Jesu? Daher wurde anlässlich der Kundgebung der christlichen Arbeiterverbände Italiens am 1. Mai 1955 in Rom von Papst Pius XII. das Fest "Josef der Arbeiter" für die ganze katholische Kirche eingeführt. Damit sollte der Tag der Arbeit die christliche Weihe empfangen und "nicht mehr Ursache von Zwietracht, Hass und Gewalttätigkeit" sein. Bauernregel: Wenn's Wetter schön am 1.Mai, dann gibt es viel und gutes Heu."

 

 

 

Quelle: Internetseelsorge.de

Link to comment
Share on other sites

Josef

 

 

1.5.

 

 

Josef der Zimmermann, Patron der Arbeiter: Auf dem Gründungskongress der 2. Internationale in Paris, 1889, wurde der 1. Mai zum Kampftag der Arbeiterschaft erklärt und in der Folge mit Aufmärschen und politischen Ansprachen begangen. Papst Pius XII. wollte ein Zeichen für die Aussöhnung mit der Arbeiterschaft setzen und den 1. Mai auch zu einem christlichen Fest machen.

Ja, aber eigentlich ist St. Josef am 19. März.

 

Siehe auch hier.

Link to comment
Share on other sites

  • Frank pinned this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...