Jump to content

Heilungstaten GOTTES heute


Nachfolger
 Share

Recommended Posts

Chris, du hast am Sonntag Abend im Jahn-Stadion vor der Bühne für Kranke gebetet. Könntest du deine Erlebnisse während der Gebete beschreiben?

 

Sehr gerne! Ich möchte voranschicken, dass ich eigentlich nur erwartet hatte, Menschen, die zur Lebensübergabe nach vorne kamen, im Gebet zu begleiten. Wir versuchten als Seelsorgehelfer, nach vorne durchzukommen und Menschen zu helfen, die sich bekehrten oder eine erneute Hingabe an Christus vollziehen wollten. So betete ich für einige Männer und führte sie zum Herrn, ein türkischer Mann bekehrte sich und zwei andere türkische Männer, die Brüder waren, erneuerten ihre Entscheidung für Jesus.

zum ersten Mal erlebt und es war sehr aufregend für mich!

...

 

[keine Quellenangabe, komplett gepostet -> hier nicht erwuenscht - Elrond]

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Glaubst Du das wirklich????

 

Neulich erzählte mir eine Freundin, ein ihr befreundeter Geistlicher war im Flutgebiet und habe dort ein Auferstehungen miterleben können.

 

Sie hat es ihm geglaubt!!!

 

Das, was nie passiert, wenn ein Skeptiker hinschaut, das, was medizinisch unmöglich ist, das, was nie bewiesen werrden konnte, wird geglaubt, weil... es hat mit Gott zu tun und stärkt den eigenen Glauben.

 

Da kann ich mich wirklich nur *wundern* und *staunen*.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab schonmal was von über 200 Totenauferstehungen in Mexiko gehört.

 

Ich glaube es, weil Jesus gesagt hat, dass wir in seinem Namen Grosse Dinge tun werden:

 

"Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. Die Zeichen aber, die folgen werden denen, die da glauben, sind diese: in meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden, Schlangen mit den Händen hochheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird's ihnen nicht schaden; auf Kranke werden sie die Hände legen, so wird's besser mit ihnen werden.

Nachdem der Herr Jesus mit ihnen geredet hatte, wurde er aufgehoben gen Himmel und setzte sich zur Rechten Gottes. Sie aber zogen aus und predigten an allen Orten. Und der Herr wirkte mit ihnen und bekräftigte das Wort durch die mitfolgenden Zeichen." aus Markus 16

 

Ich habe auch schon für Personen gebetet und der Herr hat sie geheilt. Einmal war es sogar eine Spontanheilung!!!

 

Ich will diesen Gott erleben, der sich nicht hinter hohen Kirchenmauern versteckt und nur durch irgendwelche Patres wirken kann und darf, sondern, der die kleinen Menschen an die Hand nimmt und mit und durch sie große Dinge vollbringt, gem. dem Bibelwort:

 

"Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig!!!"

 

AMEN!

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema Totenauferweckungen: von David Hogan

 

Über 200 Leute wurden in unserem Dienst von den Toten auferweckt. Gott kann jeden von den Toten auferwecken! Es ist gewaltig zuzuschauen. Wir hatten eine Frau, gerade bevor ich hierher kam, eine 70-jährige Grossmutter, die für ungefähr 14-16 Stunden tot war. Der heilige Geist berührte sie und weckte sie auf, aber es war, nachdem bereits die ganze Familie gekommen war. Sie wuschen sie für die Beerdigung, sie legten sie auf den Altar im Hause. Die Menschen des ganzen Dorfes kamen, anerkannten ihren Tod und zeigten der Familie ihr Mitgefühl. Dann weckte Gott sie von den Toten auf! Halleluja!

 

[keine Quellenangabe, komplett uebernommen -> hier nicht erwuenscht. Elrond]

 

:blink::):):P:blink: Halleluja unserem grossen Gott!

Link to comment
Share on other sites

Ich möchte euch heute von einem Vater und seinem Sohn erzählen, die es gemeinsam gewagt haben, im Gebet auf Gottes Stimme zu hören und ihm zu gehorchen. Was dabei herauskam, hat mich total begeistert. Aber lassen wir sie selbst zu Wort kommen:

 

"Eines Tages sprach Gott zu mir über meinen Sohn. Er sagte: "Gewöhne deinen Sohn an meine Stimme, bete zusammen mit ihm und handele so wie ich euch sage." Ich dachte das sei zu schwer und sagte: "Josua (er war damals 5 Jahre alt), willst du mit mir Gott fragen, was wir zusammen tun sollen?" Er antwortete: "Gut, Papa." Wir beteten, und er war sehr ernsthaft dabei. Der Herr sprach zu uns, dass wir in eine bestimmte Stadt gehen sollten. Und um eine lange Geschichte kurz zu machen: ungefähr zwei

 

...

 

Quelle: PIN-Newsletter - Juli 1999

("Prayer - Inter - Net e.V.")

 

[keine kompletten Texte - Elrond]

Link to comment
Share on other sites

Hmm - Nachfolger - Deine Geschichten sind schon recht haarsträubend....

 

Und ich bitte Dich immer Quellen anzugeben wo Du die Texte kopierst oder einfach Links zu setzen. Das Urheberrecht möchte es so.

Link to comment
Share on other sites

Oh Käse, das habe ich vergessen, sorry. Hole es nach!

 

Also die erste Sache mit dem Interview mit Chris kommt von:

 

Quelle: pray.de|eigenproduktion

Interview und Transkript: Daniel Knauft

Übersetzung: Günter J. Matthia, Berlin

Juni 2003

 

Das zweite mit den 200 Auferstehungen ist von:

 

Quelle: Rechobot-Gemeinde

August 2002

 

So, dass war es.

 

@Claudia, willst Du wirklich GOTT einen Vorwurf wegen dieser Toten machen? Hast Du das recht oder die Befugnis Deinen Schöpfer anzuklagen?

Für uns Menschen gibt es tatsächlich keinen guten Grund zu nennen, warum so viele Menschen drauf gehen mussten. Aber Gott hat einen Grund.

Bedenke: der Tod , sowie auch Krankheiten kamen erst mit der Sünde auf diese Welt. Adam und Eva hätten ewig gelebt!

Link to comment
Share on other sites

Da is nix mehr zu machen...

 

Halleluja vor diesem Gott, der 300.000 Menschen in der Flut ersaufen ließ!

Ach Claudia! Warum so polemisch!

Wenn die Menschen an erdbebengefährdeten Gebieten bauen, keine Frühwarnsysteme aus "finanziellen Gründen" errichten Warnungen in den Wind schlagen - dann ist es ein bisserl billig an allem Gott die Schuld zu geben.

 

Im übrigen wiederhole ich: Wir sind nicht dazu geschaffen hier auf Erden ewig zu leben. Der eine kommt durch eine Flut in die Ewigkeit, ein anderer durch Feuer, wieder andere durch Krankheiten oder Kriege. Sicher trifft es den einzelnen oft schrecklich. Und so viele Tote auf einem erschüttert uns, und rüttelt uns hoffentlich auch auf. Es gibt ja auf Grund solcher Ereignisse viel Liebe, Mitgefühl und Solidarität. Aber sterben muss nun mal jeder von uns. Und jene, die auf ein ewiges Leben bei Gott hoffen und daran glauben, sehen nicht diesen Tod sondern den Tod der schweren Sünde als das Schlimmste an.

Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

<<Der Heilige Geist ist eben kein Showgeist und schon gar nicht ist er verfügbar. Als man Jesus zum König machen, Ihn sozusagen auf das Podest stellen wollte, zog Er sich zurück (Joh. 6,15). Es steht nicht in der Macht des Menschen, Zeichen und Wunder anzukündigen, so als ob der Geist Gottes uns gehorchen müsste. Eigentlich sollte man dies nicht besonders betonen müssen, doch gerade im Dienst und Wirken Reinhard Bonnkes kann man beobachten, wie er sich immer mehr Autorität anmaßt und ganz offensichtlich biblische Grenzen überschreitet.>>

Link to comment
Share on other sites

Magst Du recht haben Helmut, aber trotzdem passieren die Heilungen, trotzdem wirkt Gott hier durch diese kleinen, dummen Menschen, die sich anmassen zu sagen, dass der oder der z.B. morgen geheilt sein wird.

 

Vielleicht hört sich dass auch nur anmassend an, die Tatsache ist aber vielleicht die, dass der Heilige Geist zu ihm gesprochen hat und er darauf verkündigt, dass der Herr heilen wird.

 

Bedenke: "Der Mensch sieht, was vor Augen, Gott aber sieht das Herz an."

Das gilt auch für Reinhardt Bonnke. Weißt Du, ob er ein Scharlatan ist? Weißt Du, wieviel Nächte er auf den Knie verbringt und im Gebet um Seelen ringt! Weißt Du es wirklich ganz genau?

Wenn nicht, sei vorsichtig, wenn Du andere verurteilst. Ich muss das auch immer wieder neu lernen...

 

Liebe Grüße an den lieben Helmut...

Link to comment
Share on other sites

Mariamante - Deine Worte sind angesichts des Leids, welches die Flutwelle gebracht hat mehr als zynisch auch wenn ich weiss, dass Du es nicht so meinst!

 

Schau doch mal bei Hiob nach: Da geht es schon um Leid welches einfach nur ungerecht ist. Und da kommt man meiner Meinung nach auch als Glaubender an Grenzen. Die Theodizee-Frage ist meiner Meinung nach wirklich eine sehr große Anfrage an einen Glauben an Gott. Und mir selbst ist jedes naive "Gott wird schon seinen Grund haben" zu wenig.

 

Ich frage mich dann immer "wie würdest Du, Astrid, reagieren, wenn ganz viel und ganz heftiges Leid auf Dich niederprasseln würde? würdest Du, Astrid, dann denen, die sagen 'Gott hat schon seinen Grund' nicht die Augen auskratzen?" und dann weiss ich, dass ich mich mit einem einfachen Gott richtet schon alles irgendwie niemals zufriedengeben werde!

Link to comment
Share on other sites

Was verstehst du in diesem Zusammenhang unter «zynisch», Astrid? Ich finde, das ist so ein bisserl ein Modewort.

 

Ist schon seltsam. Da wird ein Thema eröffnet: Heilungstaten Gottes … und schon fixieren wir uns wieder auf die Katastrophe.

 

Ich weiß nicht, was von den Heilungen, die durch Pastor Bonnke geschehen, zu halten ist; aber ich weiß, daß jede Heilung in unserer erfahrbaren Wirklichkeit nur aufschiebende Wirkung hat. Jeder einzelne der zweihundert Erweckten (mal vorausgesetzt, es stimmt so) hat den Tod wieder (und noch) vor sich.

 

Da scheint mir Mariamantes Einwurf, den zweiten Tod mehr zu fürchten als den physischen, doch vom Christlichen her geboten.

Link to comment
Share on other sites

Günter J. Matthia

 

Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaach..., der Vogel...ausgerechnet der hat das übersetzt...

Link to comment
Share on other sites

Mariamante - Deine Worte sind angesichts des Leids, welches die Flutwelle gebracht hat mehr als zynisch auch wenn ich weiss, dass Du es nicht so meinst!

 

Schau doch mal bei Hiob nach: Da geht es schon um Leid welches einfach nur ungerecht ist. Und da kommt man meiner Meinung nach auch als Glaubender an Grenzen. Die Theodizee-Frage ist meiner Meinung nach wirklich eine sehr große Anfrage an einen Glauben an Gott. Und mir selbst ist jedes naive "Gott wird schon seinen Grund haben" zu wenig.

 

Ich frage mich dann immer "wie würdest Du, Astrid, reagieren, wenn ganz viel und ganz heftiges Leid auf Dich niederprasseln würde? würdest Du, Astrid, dann denen, die sagen 'Gott hat schon seinen Grund' nicht die Augen auskratzen?" und dann weiss ich, dass ich mich mit einem einfachen Gott richtet schon alles irgendwie niemals zufriedengeben werde!

Liebe Astrid im Herrn!

 

Meinst du diese Worte:

 

Ach Claudia! Warum so polemisch!

Wenn die Menschen an erdbebengefährdeten Gebieten bauen, keine Frühwarnsysteme aus "finanziellen Gründen" errichten Warnungen in den Wind schlagen - dann ist es ein bisserl billig an allem Gott die Schuld zu geben.

 

Im übrigen wiederhole ich: Wir sind nicht dazu geschaffen hier auf Erden ewig zu leben. Der eine kommt durch eine Flut in die Ewigkeit, ein anderer durch Feuer, wieder andere durch Krankheiten oder Kriege. Sicher trifft es den einzelnen oft schrecklich. Und so viele Tote auf einem erschüttert uns, und rüttelt uns hoffentlich auch auf. Es gibt ja auf Grund solcher Ereignisse viel Liebe, Mitgefühl und Solidarität. Aber sterben muss nun mal jeder von uns. Und jene, die auf ein ewiges Leben bei Gott hoffen und daran glauben, sehen nicht diesen Tod sondern den Tod der schweren Sünde als das Schlimmste an.

 

 

Wo habe ich hier geschrieben: Gott wird schon seinen Grund haben?

 

Ich habe mir erlaubt, auf die menschlichen Fehlverhalten hinzuweisen, die mitwirksam sind, dass solche Katastrophen geschehen. So weit ich informiert bin, gab es ja auch vor dem Angriff am 11.September mit den vielen Toten eine Vorwarnung. Aber man hat diese Warnung nicht ernst genommen. So viel ich las, sind vor dem Seebeben viele ins Landinnere geflüchtet- und man hat sie auch nicht ernst genommen.

 

Der Vorwurf des Zynismus ist hier (mag er anderswo berechtigt sein) unzutreffend. Das Leid ist eine Frage, die wir nicht so einfach klären können. Eine Wurzel ist jedenfalls die Sünde, der Sündenfall.

 

Mit meinem Hinweis auf Romano Guardini, der sagte, dass er nach seinem Sterben als erste Frage Gott fragen wird, wie das Leid er Unschuldigen zu verstehen ist - habe ich das ja angeschnitten.

 

Dass Jesus uns nicht vom Leid erlöst hat, aber mit uns durch das Leid und sogar den menschlichen Tod hindurch ging, kann uns ja in schweren Stunden ein Trost sein. Und wenn ich nicht irre, sind manche die in den Katastrophen mit drin waren (Kardinal Schönborn berichtete jedenfalls darüber) viel glaubensvoller und fühlen sich in allem Leid Gott näher als viele Betrachter und Beobachter, welche die Kastatrophe schockiert von aussen sehen.

 

 

Im Hinblick auf die ungeheuren Leiden der Menschen halte ich jeden Zynismus für verfehlt. Ich erlaube mir jedoch auch bei dem Schock, der durch Tsunami enstand darauf hinzuweisen, dass täglich 400 000 Menschen und mehr sterben- und manche oft auf grausame Weise- -durch Menschenhand hingerichtet (Kriege, Folterungen etc.).

 

Ich glaube wir dürfen diese Dimension des Sterbens nicht übersehen - nur weil uns der Tod in geballter Ladung vor Augen gestellt wird. Und wenn ich mir erlaubte, auch auf die Dimension des geistigen Todes als Folge der unbereuten schweren Sünde hinzuweisen, die ungeheure Leiden nach sich zieht und nach dem Glauben unserer kath. Kirche in unbereutem Zustand den ewigen Tod- sprich die Hölle - zur Folge hat, so scheint mir das als gläubiger Katholik wichtig- und zwar ohne Zynismus aus der Einstellung meines Glaubens.

 

 

Ich hoffe mit meiner Darstellung einer Klarstellung gedient zu haben und danke Peter Esser mit einem herzlichen Vergelts Gott für sein Verständnis.

Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

@ Lieber Bleze,

 

was hast Du gegen Günter???

Warum nennst Du ihn Vogel?

 

Gruss Michel

Link to comment
Share on other sites

@ Lieber Bleze,

 

was hast Du gegen Günter???

Warum nennst Du ihn Vogel?

 

Gruss Michel

Weil ich das "Vergnügen" hatte mit ihm den Versuch einer Diskussion zu starten, er aber nicht dazu fähig war weil er das typische "das ist aber so *maul*" Verhalten an den Tag legte...

 

Zudem gibt er des öfteren Thesen von sich die nichtmal alle Gläubigen hier unterstützen würden...

 

Dementsprechend hab ich so meine Meinung zu dem Herrn.

Edited by Bleze
Link to comment
Share on other sites

Was? er ist hier im Forum zu finden???

Interessant! Hier scheint sich gerade ein Wunder anzubahnen...

 

Was hat er für einen Nicknamen????

Link to comment
Share on other sites

Nicht hier..., andere Seite..., wirst Du sicher kennen...fängt mit G an...

Link to comment
Share on other sites

Heilungen – was geschieht in Wiesbaden?

 

Quelle: Jesus.ch -->Magazin-->Spiritualität

 

Heilungsgottesdienst in Wiesbaden.

 

„Warum besuchen immer mehr Menschen hierzulande Heilungsgottesdienste?“ fragt Andreas Herrmann, Leiter des Christlichen Zentrums Wiesbaden und Initiator monatlicher Heilungsgottesdienste, in der Zeitschrift „Healing Times“. „Weil Menschen real geheilt werden und gerne andere zu Gottesdiensten einladen, wo sie selber von körperlichen Krankheiten gesund wurden“, ist der Pastor überzeugt.

 

...

 

[keine kompletten Texte von andereren Webseiten ... Elrond]

Link to comment
Share on other sites

Seriöses Heilungsgebet

 

Ich sag schon nix..., evtl. vertritt mich mal jemand...

Link to comment
Share on other sites

Besonders liebe Grüsse an die Atheisten im Forum!

Sie halten sich ja interessanterweise ziemlich zurück!

 

Was erwartest Du? Das alle hier den Text auseinandernehmen und Dir sagen wie dusslig er ihrer Meinung nach ist?

 

Ich komm mir vor wie bei Glaube.de...

Edited by MartinO
Link to comment
Share on other sites

Hinsichtlich der Heilungen stimme ich dir zu, Nachfolger, das erscheint mir gar nicht die Frage. Für einen Katholiken sind derlei Gottesdienst übrigens sehr gewöhnungsbedürftig, aber eindrucksvoll. Die Gebets-"Atmosphäre" ist regelrecht greifbar.

 

Was denkst du, warum Gott diese Heilungen bewirkt?

Link to comment
Share on other sites

Hallo? Was soll bitte das herumeditieren in meinem Thread wenn ich fragen darf? :blink:

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...