Jump to content

TV-Serien


Björn
 Share

Recommended Posts

Die alten Folgen Dr Who- gut,aber sie dauern zu lange.

Foundation- Ein bisschen verwirrend,aber ich mag Bruder Tag,erinnert mich an den Patrizier.

 

Guckt jemand " Squid Game"( und lebt noch)?

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb mn1217:

Guckt jemand " Squid Game"( und lebt noch)?

 

 

 

Ich hab mir die erste Folge angeschaut. Weiss noch nicht, ob ich das weiter schaue. 

 

Ich versuche immer noch zu verstehen, was die Serie 'Katla' mir sagen wollte...

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Guckt jemand " Squid Game"( und lebt noch)?

 

Gerade jetzt. Der Mimimi-Baizuo macht sich zwar schon so ins Unterhemd, daß Squid-Game-Verkleidungen für Halloween verboten werden sollen und glaubt angsterfüllt, die (durchaus gut gemachte) Kapitalismus-Kritik würde irgendwie im Blut untergehen, aber da fehlt ihm/ihr/[wahlweise neues Pronomen] wohl die multikulturelle Kompetenz, Süd-Korea.

 

Und wo genau ist denn da der vielgepriesene und -gescholtene Splatter? In Herr der Ringe gab's deutlich mehr Tote.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
vor 2 Stunden schrieb mn1217:

Foundation- Ein bisschen verwirrend,aber ich mag Bruder Tag,erinnert mich an den Patrizier.

 

Taugt das was? Ich finde die Bücher eher müde.

Link to comment
Share on other sites

Wir sind erst bei Folge 5, ich warte noch drauf,dass die Fäden zusammen laufen.

Da ich die Bücher nicht kenne,fehlt mir der Vergleich.

 

Was die Toten in " der Herr der Ringe" anbetrifft- das ist ja auch kaum zu toppen....

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb mn1217:

Was die Toten in " der Herr der Ringe" anbetrifft- das ist ja auch kaum zu toppen....

Mal schauen, was die Amazon-Serie 2022 da aufbietet...

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

Squid Game zuende geschaut. Die letzte Szene war nicht nötig, aber der Epilog hatte was. Vor allem was Unerwartetes. Ich fand's gut.

 

Und wo wir bei roten Overalls in TV-Serien sind: Weit besser als das ebenso gehypte Haus des Geldes. 1. Teil (1.+2. Staffel) war gut, aber der 2. (3.-5.) so was von hirnverblödet.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

Haus des Geldes 5/II ist raus. Gestern beim Couch-Binch-Watching mal 5.6 und 5.7 gepfiffen. Was für ein Scheyss, wird nicht besser der Mist, wo St. 1 & 2 wirklich gut waren. Unfähige Bullen, die letzten Heulsusen von LGBTIQ+PNZ-konformen Bankräubern mit Robin-Hood-Allüren, Matheschwächen bei den Autoren, und könnte jemand den Filmemachern bitte mal erklären, wie eine Pistole funktioniert?! Kein Wunder, wenn Alec Baldwins passieren.

 

Rant finished.

Link to comment
Share on other sites

Mein Mann und ich reisen mit einem ehemaligen "Doktor "in 80 Tagen um die Welt.

Link to comment
Share on other sites

Heute Abend gebe ich mir Don´t look up von Adam McKay, der auch schon The Big Short gedreht hat. Ich erwarte ganz großes Kino.

 

Gruss, Martin 

Edited by Soulman
Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
vor einer Stunde schrieb Soulman:

Heute Abend gebe ich mir Don´t look up von Adam McKay, der auch schon The Big Short gedreht hat. Ich erwarte ganz großes Kino.

 

Hab ich mir gestern gegeben. Ein echter Katastrophenfilm, aber weniger über einen Kometeneinschlag als über die katastrophale Gesellschaft.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

"The Witcher" angefangen, nach 3 Folgen aufgegeben. Krude Mischung aus Game of Thrones und Harry Potter mit optischen Anleihen aus Herr der Ringe.

Alle fünf Minuten irgendein neuer Aspekt der Fantasy-Welt, sei es Wesen, Orte oder Währungen (hatte in nur drei Folgen Dublonen, Dukaten, Mark, Ore und Kronen) oder jede Menge hübscher Titten. Guckt sich, wie man Michael Moorcock liest, aber irgendwie blaß und nachgemacht statt nur übertrieben.
Ansonsten inhaltslose Dialoge altkluger Egomanen, die weder zielführend sind noch die Handlung weiterbringen. Insofern ein Abbild der akuten Gesellschaft.

Müll.

Edited by GermanHeretic
Link to comment
Share on other sites

Die zweite Staffel ist näher an den Spielen. Schon da war es ein kurioses Feature die vielen Währungen zu konvertieren.

Link to comment
Share on other sites

Das von dir ist ein Kompliment.  Da guck ich mal in die Mediathek.

 

Wir haben "Silent water" auf Netflix geguckt,ich fand es langweilig und die grundlegende Hypothese an den Haaren herbeigezogen. 

 

Mit der aktuellen "Dr Who" Serie waren wir schon letztes Jahr durch-hatten Geld bezahlt.

Ich weiss,wen ich als Dr 14 möchte ...

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb GermanHeretic:

ARD, Echtes Leben: Schamanen, Hexen, neue Heiden

 

Hätte schlimmer sein können.

 

 

Aber nicht viel.

 

Wo gabeln die nur immer diese Typen auf?

 

Wobei es anscheinend wirklich wenige Dokumentationen zu religiösen Themen gibt, die nicht übergriffig, satirisch, herablassend oder lächerlich-machend rüberkommen. Aber vielleicht fehlt mir auch einfach das Gefühl dafür jemandem seine Botschaft authentisch abnehmen zu können (mir kommt es einfach in vielen Fällen aufgesetzt und auswendiggelernt vor).

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

Das Binge Watching Resümee der letzten Wochen:

 

Rad der Zeit: M-kay. Schauspieler ok, Props ok, Special Effects ok, daß das Kritische Rassehauptamt ganze Arbeit geleistet. hatte ich woanders bereits erwähnt, aber das Schlimme ist, daß es so übelst zusammengeklaut ist. Mischung aus Herr der Ringe, Harry Potter und Star Wars (obwohl ich mir da gerade nicht sicher bin, ob ich das mit dem Witcher durcheinanderbringe). Selbst eine Szene aus Star Trek wurde geklaut. Und das Staffelende war armselig, der darauf folgende durchaus spannende Cliffhanger sah aus wie die Korsaren aus Umbar auf Schiffen der Feuernation, nur mit Wasserbändigern. Na ja.

Tales of the Loop: Nach zwei Folgen aufgegeben. Gute Schauspieler zwar, aber die Handlung besteht aus über einen Opa zusammengeklatschte bekannte Old-School-SF-Themen, ohne jede Hintergrundinformation, Charakter- oder Weltenbildung. 10min Story für  1h Episode. Öde, langweilig, weg damit.

Katla: 3/4 durch. Topp! Auch langsam aber nicht langweilig erzählt. Und vor allem mal was anderes. Kann ich nur empfehlen. Ob das Ende was taugt und die Erklärung auch, weiß ich noch nicht. Aber wir wollen ja nicht alles spoilern.

Edited by GermanHeretic
Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

ps: Ich fand den Staffelabschluß von Katla spitze, ist aber nichts für seichte Gemüter.

Link to comment
Share on other sites

Spadafora
vor 6 Stunden schrieb GermanHeretic:

ps: Ich fand den Staffelabschluß von Katla spitze, ist aber nichts für seichte Gemüter.

was ist ein seichtes Gemüt?

 

Link to comment
Share on other sites

Higgs Boson

Ich gucke gerade "The Marvelous Mrs. Maisel" zusammen mit meiner Tochter, die hat sich der Familienkrankheit gebeugt und sich eine kaputte Schulter zugelegt, OP-Termin ist im März.

 

Frau wird Comedian Ende der 40er Jahre, es wird getrunken, gesoffen und geflucht. Meine Tochter schwört in der falschen Zeit geboren zu sein, dabei dachte ich bisher immer, es wären die 20er, nicht die 40er, so kann man sich in seinen Töchtern täuschen...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...