Jump to content

Humanae Vitae


ThomasB.
 Share

Recommended Posts

wolfgang E.

 

 

sprichst Du jetzt nach Drewermann von dem Du keine Ahnung hast auch noch über Freud von dem Du, falls überhaupt möglich, noch weniger Ahnung hast.

Der Ausspruch von Dr. Freud (der eines deiner Idole ist) lautet:"Der Verlust der Scham ist der Beginn der Verblödung"

Du bist mit Respekt noch einfältiger als ich glaubte......hab nicht gedacht dass es das gibt.

 

Freud war ein Kind seiner prüden Zeit. Und nur weil ich die wissenschaftlich Leistung von Sigmund Freud hochachte ist er nicht mein Idol. Aber solche Denkkategorien sind Dir einfach nicht möglich.

 

p.S. Eine tolle wissenschaftliche Quelle hast Du Dir da ausgesucht........ist wohl die Folge von Googeln ohne Ahnung.

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

nein, du sitzt viel lieber über diese schlechte welt und deine mitchristen zu gericht. SCNR
Du verwechselst Kritik mit Gericht. Als Christ ist es doch wichtig, sich nicht von den Manipulatoren vor-denken zu lassen.

Und wer sollen diese Manipulatoren sein?

Du bist es selbst Schuld, gleich einen Abriss über Presse, Funk und Fernsehen, die liberalen Regierungen und die Auswirkung auf den Drogenkonsum und das Lotterleben der Jugendlichen zu bekommen... Selbst Schuld, sach ich nur.

Link to comment
Share on other sites

sprichst Du jetzt nach Drewermann von dem Du keine Ahnung hast auch noch über Freud von dem Du, falls überhaupt möglich, noch weniger Ahnung hast.

Der Ausspruch von Dr. Freud (der eines deiner Idole ist) lautet:"Der Verlust der Scham ist der Beginn der Verblödung"

Das mag ja alles sein. Aber dass die Umkehrung dieses Satzes nicht stimmt, können wir im Forum gut beobachten. :angry:

Link to comment
Share on other sites

Natürlich ist das Beichten vollkommen unproblematisch für all jene, die sowieso davon überzeugt sind, eigentlich perfekt zu sein... die vielleicht gar von ihrem Beichtvater nur hören wollen, dass sie nicht allzu hart sich selbst gegenüber sein sollten.
Das schlimmste, was mir in einer Beichte passiert ist, war das Gefühl nicht ernstgenommen zu werden.

 

"Ist ja alles nicht so schlimm." Das ganze garniert mit einem Strüüßje aus "wenn ihr nicht werdet wie die kinder" und Ex 12,7 (ähnlich in Koh.)

 

Und das ist mir nicht nur bei einem BV passiert sondern bei mehreren.

 

Vllt. sind Zweifel an PA tatsächlich "nicht schlimm".

 

Vllt. gilt das auch für Selbstbefriedigung, nicht eingehaltene Sonntagspflichten, gebrochene Fastengelübde, etc., etc., etc.

 

Nur dann frage ich mich, was ich noch in einem Beichtstuhl soll, wenn ich niemanden auf die eine oder andere Art um- bzw. flachgelegt habe und auch sonst einigermaßen sozialkompatibles Verhalten an den Tag gelegt habe.

 

(2. Kor 13,11 könnte meine neue Sig werden ...)

Tröste dich, die "schönste" Beichte hatte mal mein Vater bei einem Kapuzinerpater, der ihn gar nicht erst groß zu Wort kommen liess sondern fragte "Derschlogn hast koan? Dei Frau schlagst au ned? Na san mer ja scho fertig! Ich spreche dich los...."

 

Ich hoffe das war nicht der gleiche, der dann bei Franz-Josef plötzlich Gewissensbisse bekam.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Das schlimmste, was mir in einer Beichte passiert ist, war das Gefühl nicht ernstgenommen zu werden.
Fang mit genau dieser Erklärung Deine nächste Beichte an und schau, was geschieht!
Oh wei der Scherzkeks beliebt zu krümeln.

 

GOtt allein weiß, wann ich das nächste mal die kleine Rekonziliation feiern werde - ich weiß es jedenfalls noch nicht (im Mom. habe ich auch keinen Priester in Reichweite, bei dem ich ohne Vorbehalte guten Gewissens beichten könnte).

Link to comment
Share on other sites

Die Bereitschaft, einem Priester "Macht" zu geben, ist mit dem Eintritt in den Beichtstuhl gegeben.

Für mich ist es persönlich völlig undenkbar und sinnlos mich zu einem wildfremden Menschen in den Beichtstuhl zu hocken, ihm meinen Sünden ins Ohr zu flüstern und von ihm Belehrungen zu kriegen, die mangels Kenntnis meiner Person und Lebensumstände keine wirkliche Relevanz haben können.

Ich habe seit 40 Jahren den selben Beichtvater, wir kennen einander weil wir engste Freunde sind, er kennt meine Entwicklung und sein Rat hat für mich Gültigkeit weil ich seine Klugheit und Erfahrung schätze.

 

Dass persönliche Voreingenommenheit gerade dort vor kommt, wo Menschen einander lange kennen, kommt dir nie in den Sinn? Und dass dir ein BV, der dich persönlich kennt dir nach dem Mund redet auch nicht? Und dass der Priester vom Heiligen Geist erleuchtet dir das sagt, was für dich das Richtige ist- schließt du aus? Nun gut- ich habe andere Erfahrungen: Ich habe bei verschiedenen Priestern, zu den ich nach dem Tod meines langjährigen BV kam einige Male erlebt, dass sie ohne besondere persönliche Kenntnis durch den Heiligen Geist Aussagen machten, die wirklich trefflich und hilfreich waren.
Link to comment
Share on other sites

nein, du sitzt viel lieber über diese schlechte welt und deine mitchristen zu gericht. SCNR
Du verwechselst Kritik mit Gericht. Als Christ ist es doch wichtig, sich nicht von den Manipulatoren vor-denken zu lassen.

Und wer sollen diese Manipulatoren sein?

z.B. die Medien, die sofort auf Papst, Kirche und jene hinhacken, wenn´s gegen den Libertinismus, Hedonismus und die Spassgesellschaft geht.
Link to comment
Share on other sites

Die Bereitschaft, einem Priester "Macht" zu geben, ist mit dem Eintritt in den Beichtstuhl gegeben.

Für mich ist es persönlich völlig undenkbar und sinnlos mich zu einem wildfremden Menschen in den Beichtstuhl zu hocken, ihm meinen Sünden ins Ohr zu flüstern und von ihm Belehrungen zu kriegen, die mangels Kenntnis meiner Person und Lebensumstände keine wirkliche Relevanz haben können.

Ich habe seit 40 Jahren den selben Beichtvater, wir kennen einander weil wir engste Freunde sind, er kennt meine Entwicklung und sein Rat hat für mich Gültigkeit weil ich seine Klugheit und Erfahrung schätze.

 

Dass persönliche Voreingenommenheit gerade dort vor kommt, wo Menschen einander lange kennen, kommt dir nie in den Sinn? Und dass dir ein BV, der dich persönlich kennt dir nach dem Mund redet auch nicht? Und dass der Priester vom Heiligen Geist erleuchtet dir das sagt, was für dich das Richtige ist- schließt du aus? Nun gut- ich habe andere Erfahrungen: Ich habe bei verschiedenen Priestern, zu den ich nach dem Tod meines langjährigen BV kam einige Male erlebt, dass sie ohne besondere persönliche Kenntnis durch den Heiligen Geist Aussagen machten, die wirklich trefflich und hilfreich waren.

Nun ja, du scheinst ja auch auszuschliessen, dass der Heilige Geist bei einem befreundeten Priester wirken kann.

 

Ausserdem solltest du mal über deinen Freundeskreis nachdenken, wenn du nur Freunde hast, die dir nach dem Mund reden.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Tröste dich, die "schönste" Beichte hatte mal mein Vater bei einem Kapuzinerpater, der ihn gar nicht erst groß zu Wort kommen liess sondern fragte "Derschlogn hast koan? Dei Frau schlagst au ned? Na san mer ja scho fertig! Ich spreche dich los...."
Ganz ehrlich: wenn's soweit mit dem Beichtsakrament gekommen ist, können wir auch das Bekenntnis vor der ganzen Gemeinde wiedereinführen und die Ohrenbeichte einschlafen lassen. Solche Sachen sprechen sich doch sowieso rum.
Link to comment
Share on other sites

Mariamante. Der würde zum Beispiel den Priester, den Katta geschildert hat (und dem Du, wie man lesen kann, ebenso wie Katta die Meinung geigen würdest), für einen ganz tollen Priester halten.
Wegen so etwas nicht- da braucht es schon viel mehr. Allerdings halte ich jene nicht für ganz tolle Priester, die sich in ihrer Pfarre als "Papst" auch in der Hinsicht aufführen, dass sie Kirche, Lehramt, Sexualmoral der Kirche als für sie irrelevant hinstellen und tun, was ihnen und den Leuten gefällt (Ohrenschmeichelei).
Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.
Und dass der Priester vom Heiligen Geist erleuchtet dir das sagt, was für dich das Richtige ist- schließt du aus?

 

Nicht kategorisch aber mit hoher Wahrscheinlichkeit.

Link to comment
Share on other sites

Problematisch an der Beichte finde ich allein die Tatsache, dass das Beichtgespräch, vielleicht sogar die Absolution, davon abhängt, welcher "Richtung" der jeweilige Beichtvater angehört.

 

 

Ich verstehe nicht, was daran problematisch ist?

 

Jeder Priester oder auch Beichtvater kann Dich IMMER nur in die EINE Richtung führen. Hin zu Jesus Christus. Das ist die Quelle aus der er Dir ja letztlich auch die Absolution erteilen darf.

 

Dabei muss ich nicht die theologischen Charaktereigenschaften meines Beichtvaters teilen. Ganz im Gegenteil, der Priester istl ja darum bemüht, die Heiligung seiner Schwester, seines Bruders in Christo zu stärken. Er kann dich letztlich aber immer nur zu dem Punkt führen an dem er selbst steht. Wirst Du darüber hinaus geführt so ist es ein Wirken des Heiligen Geistes und damit beginnt die eigentliche Heiligung.

 

 

gby

 

Bernd

Link to comment
Share on other sites

Tröste dich, die "schönste" Beichte hatte mal mein Vater bei einem Kapuzinerpater, der ihn gar nicht erst groß zu Wort kommen liess sondern fragte "Derschlogn hast koan? Dei Frau schlagst au ned? Na san mer ja scho fertig! Ich spreche dich los...."
Ganz ehrlich: wenn's soweit mit dem Beichtsakrament gekommen ist, können wir auch das Bekenntnis vor der ganzen Gemeinde wiedereinführen und die Ohrenbeichte einschlafen lassen. Solche Sachen sprechen sich doch sowieso rum.

War ein Einzelfall, klar, aber schon die Härte.

Massenabfertigung in einem Wallfahrtsort halt.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Nun ja, du scheinst ja auch auszuschliessen, dass der Heilige Geist bei einem befreundeten Priester wirken kann.
Das schließe ich nicht aus aber ich gebe zu bedenken, dass die Freunderlwirtschaft auch blind machen kann.
Ausserdem solltest du mal über deinen Freundeskreis nachdenken, wenn du nur Freunde hast, die dir nach dem Mund reden.
Das habe ich nicht- und auch hier im Forum ist da vorgesorgt. Also- keine Angst. Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Und dass der Priester vom Heiligen Geist erleuchtet dir das sagt, was für dich das Richtige ist- schließt du aus?

 

Nicht kategorisch aber mit hoher Wahrscheinlichkeit.

Also ich vertraue da schon auf das Wirken des Hl. Geistes.
Link to comment
Share on other sites

Ausserdem solltest du mal über deinen Freundeskreis nachdenken, wenn du nur Freunde hast, die dir nach dem Mund reden.
Das habe ich nicht- und auch hier im Forum ist da vorgesorgt. Also- keine Angst.

Ach Du hast hier im Forum Freunde, die Dir nicht nach dem Mund reden?

Link to comment
Share on other sites

Nun ja, du scheinst ja auch auszuschliessen, dass der Heilige Geist bei einem befreundeten Priester wirken kann.

Das schließe ich nicht aus aber ich gebe zu bedenken, dass die Freunderlwirtschaft auch blind machen kann.
Ausserdem solltest du mal über deinen Freundeskreis nachdenken, wenn du nur Freunde hast, die dir nach dem Mund reden.
Das habe ich nicht- und auch hier im Forum ist da vorgesorgt. Also- keine Angst.

OK, und wo ist dann also das Problem mit Wolfgangs Beichtvater?

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.

Nun ja, du scheinst ja auch auszuschliessen, dass der Heilige Geist bei einem befreundeten Priester wirken kann.

Das schließe ich nicht aus aber ich gebe zu bedenken, dass die Freunderlwirtschaft auch blind machen kann.

 

Dass Du für eine 40 Jährige Freundschaft nur das Wort "Freunderlwirtschaft" findest entlarvt Dich....wie der Schelm ist so denkt er..........

Link to comment
Share on other sites

Ausserdem solltest du mal über deinen Freundeskreis nachdenken, wenn du nur Freunde hast, die dir nach dem Mund reden.
Das habe ich nicht- und auch hier im Forum ist da vorgesorgt. Also- keine Angst.
Nicht jeder der Dir Widerworte gibt ist Dein Freund. :angry:
Link to comment
Share on other sites

Nun ja, du scheinst ja auch auszuschliessen, dass der Heilige Geist bei einem befreundeten Priester wirken kann.

Das schließe ich nicht aus aber ich gebe zu bedenken, dass die Freunderlwirtschaft auch blind machen kann.
Ausserdem solltest du mal über deinen Freundeskreis nachdenken, wenn du nur Freunde hast, die dir nach dem Mund reden.
Das habe ich nicht- und auch hier im Forum ist da vorgesorgt. Also- keine Angst.

OK, und wo ist dann also das Problem mit Wolfgangs Beichtvater?

 

Werner

Hat da nicht Sokrates kritisch moniert, dass man sich seine Beichtväter aussucht?
Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.

Nun ja, du scheinst ja auch auszuschliessen, dass der Heilige Geist bei einem befreundeten Priester wirken kann.

Das schließe ich nicht aus aber ich gebe zu bedenken, dass die Freunderlwirtschaft auch blind machen kann.
Ausserdem solltest du mal über deinen Freundeskreis nachdenken, wenn du nur Freunde hast, die dir nach dem Mund reden.
Das habe ich nicht- und auch hier im Forum ist da vorgesorgt. Also- keine Angst.

OK, und wo ist dann also das Problem mit Wolfgangs Beichtvater?

 

Werner

Hat da nicht Sokrates kritisch moniert, dass man sich seine Beichtväter aussucht?

 

In meinem Fall hast nur Du es moniert. Nur fürs Protokoll, denn ansonsten ist mir sch....egal.

Link to comment
Share on other sites

Finden wir noch mal irgendwie den Bogen zu HV?

 

Was mich noch interessieren würde ist, wie der Schrieb z.b. überhaupt unter die Leute kam.

 

Überraschungen im Beichtstuhl? Von der Kanzel? Durch die Medien?

Link to comment
Share on other sites

Und mir wurde von Seiten eines Priesters ein Buch zur Sexualmoral aufgedrängt. Ich wurde von diesem betreffenden Geistlichen in dieser Hinsicht mehrfach unter Druck gesetzt, bis ich ihm deutlich zu verstehen gab, dass ihn mein Privatleben einen Dreck angeht ...

Das Privatleben besteht ja wahrscheinlich nur bei wenigen Menschen im wesentlichen aus ihrem Sexualleben. Und wenn ich der Auffassung wäre, das Privatleben ginge den Beichtvater einen Dreck an, dann könnte ich ihn mir weitgehend sparen. So furchtbar sündig verläuft nämlich weder mein Arbeitsalltag noch mein weitgehend inexistentes öffentliches Wirken.

Link to comment
Share on other sites

Ausserdem solltest du mal über deinen Freundeskreis nachdenken, wenn du nur Freunde hast, die dir nach dem Mund reden.
Das habe ich nicht- und auch hier im Forum ist da vorgesorgt. Also- keine Angst.
Nicht jeder der Dir Widerworte gibt ist Dein Freund. :angry:

Wie bitte?
Link to comment
Share on other sites

Wenn die Kirche von etwas behauptet es sei Sünde, dann mußt Du es beichten, sonst wirst Du die Sünde nicht los.

Es sei denn Du sagst, nach meinem Gewissen ist das keine Sünde..........und dass Du das darfst haben die Königssteiner und die Maria Troster Erklärung nochmals betont.

Entweder glaubt man, dass etwas Sünde ist oder nicht. Wenn man die Kirche dazu fragt, bekommt man im Regelfall eine Antwort. Diese Antwort kann man annehmen oder nicht. Was hat denn das mit Machtausübung zu tun?

Das hat eine ganze Menge mit Machtausübung zu tun. Es gibt Geistliche, welche die Seelsorge an erster Stelle setzen, die ganz genau wissen, dass der Mensch nicht nur "funktionieren" kann, und die einem nicht dauernd einen Vorwurf machen.

Wenn du aber andere Geistliche ansiehst, die dir dauernd in dein Leben hineinsprechen, die Paare gezielt auseinander bringen wollen, die Pilgerfahrten quasi als Indoktrinations-Studienfahrten missbrauchen - das hat etwas mit Macht zu tun. Vielleicht meinen sie es ja nicht böse, aber sie setzen ihre Ansicht von Gottes Willen über den Willen und das Leben, das Gott den Menschen geschenkt hat.

Ist das wirklich Real oder vielmehr Second Life? Ich kenne nicht einen einzigen derartigen Priester, und ich kenne auch niemanden, der so einen Priester kennt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...