Jump to content

Berlin - failing city


Recommended Posts

vor 2 Minuten schrieb rince:

Aber es erklärt mir, warum die arabische Welt auch in der Zufunft ein Kriegsschauplatz bleiben wird.

 

Nein, spätestens wenn die Nachfrage nach Erdöl sinkt, wird ihnen das Geld ausgehen. 

Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb rince:

Aber es erklärt mir, warum die arabische Welt auch in der Zufunft ein Kriegsschauplatz bleiben wird.

Der Araber als solcher ist eben hinterlistig und gewaltbereit, man kennt das ja.

Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb ThomasB.:

Es sind zwei junge Männer handgreiflich aneinandergeraten. Wie furchtbar.

 

Das kam in meiner Bundeswehrzeit in der Kaserne jedes Wochenende vor. 

Jedes Wochenende musste eine Hundertschaft anrücken, um Schlägereien zu beenden? Wow...

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Chrysologus:

Der Araber als solcher ist eben hinterlistig und gewaltbereit, man kennt das ja.

Nun, ich werde keine Wette darauf abschliessen, dass es in der Region in den nächsten Jahren friedlicher wird.

 

Ich würde mich gern vom Gegenteil überzeugen lassen...

Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

Das ist eben Berlin. Vielleicht sollte man die Mauer wieder aufbauen, allerdings nicht durch Berlin hindurch, sondern drum rum. *duck und weg*.

Link to post
Share on other sites
Am ‎24‎.‎12‎.‎2017 um 16:10 schrieb Chrysologus:

Der Araber als solcher ist eben hinterlistig und gewaltbereit, man kennt das ja.

Außer Hadschi Halef Omar natürlich.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb kam:
Am 24.12.2017 um 16:10 schrieb Chrysologus:

Der Araber als solcher ist eben hinterlistig und gewaltbereit, man kennt das ja.

Außer Hadschi Halef Omar natürlich.

Darum musste ihn Kara Ben Nemsi auch niemals vom Griff zur Peitsche aus Nilpferdhaut abbringen. B)

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb kam:

Nächstens gibt es dann wieder in den Zügen getrennte Abteile für Männer und Frauen. Und in der Kirche sitzen die Männer auf der linken, die Frauen auf der rechten Seite. Nur zur Sicherheit, versteht sich. 

Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb Mistah Kurtz:

Nächstens gibt es dann wieder in den Zügen getrennte Abteile für Männer und Frauen. Und in der Kirche sitzen die Männer auf der linken, die Frauen auf der rechten Seite. Nur zur Sicherheit, versteht sich. 

Also vom Altar aus gesehen hast du recht. Aber das dürfte in Berlin nicht das große Problem sein. - Das mit den getrennten Abteilen wäre an sich keine schlechte Idee, aber in Berlin kommt dann sofort die Diskussion auf, was dann mit den Xern und anderen LBGT- Leuten wird. 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb kam:

Also vom Altar aus gesehen hast du recht. Aber das dürfte in Berlin nicht das große Problem sein. - Das mit den getrennten Abteilen wäre an sich keine schlechte Idee, aber in Berlin kommt dann sofort die Diskussion auf, was dann mit den Xern und anderen LBGT- Leuten wird. 

 

In der St. Hedwigs Kathedrale können sie sich auf die vielen Kapellen aufteilen, wenn sie sich nicht wieder gegenseitig von der Kanzel gestubbst haben.

Link to post
Share on other sites

Auch lustig: Man muss mindestens um 16:00 auf der Festmeile sein, sonst kommt man nicht mehr rein oder steht gaaaaanz hinten. Flaschen mitnehmen ist verboten, und die Polizei empfiehlt, wegen der Taschendiebe am besten nichts dabei zu haben, was geklaut werden kann und am Besten nur ganz wenig Bargeld. Also ein Mineralwasser muss genügen bis Mitternacht, aber nicht austrinken, damit man noch was zum Anstoßen hat.

So stelle ich mir das Silvester meiner Träume vor

 

Werner

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Werner001:

Auch lustig: Man muss mindestens um 16:00 auf der Festmeile sein, sonst kommt man nicht mehr rein oder steht gaaaaanz hinten. Flaschen mitnehmen ist verboten, und die Polizei empfiehlt, wegen der Taschendiebe am besten nichts dabei zu haben, was geklaut werden kann und am Besten nur ganz wenig Bargeld. Also ein Mineralwasser muss genügen bis Mitternacht, aber nicht austrinken, damit man noch was zum Anstoßen hat.

So stelle ich mir das Silvester meiner Träume vor

 

Werner

An den Schampus-Ständen kann man bestimmt mit Karte zahlen. Aber Schampus aus einem Plastikbecher? Vielleicht koksen sich die Berliner sowas schön?

Link to post
Share on other sites

Berlin ist die einzige Stadt der Welt, in der man leichter aus dem Knast den Abflug machen kann als vom Flughafen.

 

Übrigens: Eine Fahndung mit Steckbriefen ist nicht möglich, weil die Persönlichkeitsrechte der Knackis gewahrt bleiben müssen.

Edited by Sokrates
Ergänzung
Link to post
Share on other sites
14 minutes ago, tribald said:

:wacko::blink::facepalm::headbanger:

 

 

echt sprachlos seiend...................tribald

Ja willst du denn Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte abschaffen, nur um ein paar Verbrecher ihrer Strafe zuzuführen?

Eigentlich ist es eh schon gegen die Menschenwürde, Leute einzusperren, nur weil sie ihrePersönlichkeit entfalten

 

Werner

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Aristippos:

Oh, hat da jemand seinen Beitrag verschwinden lassen. Praktisch, wenn man das kann.

Ich habe meinen Beitrag gelöscht, sofort nach dem ich ihn geschrieben hatte. Ohne Admin- oder Moderatorenrechte hätte ich den Text im Beitrag löschen können, dann wäre ein leerer Beitrag stehen geblieben. Mein Beitrag war falsch, weil ich Werner etwas unterstellt h(ä)atte, das er nicht geschrieben hat.

 

Auf das Zitat meines sofort gelöschten Beitrages wurde intern hingewiesen, ich sehe jedoch keinen Grund, das Zitat zu entfernen. Mein Beitrag bleibt unpassend, auch wenn ich wenig übrig habe für eine Haltung, die Persönlichkeitsrechte für vernachlässigbar hält.

Link to post
Share on other sites

Ich hab den Beitrag nicht gelesen und will ihn auch gar nicht wissen. Ich lege aber Wert auf die Feststellung, dass ich nicht „die Persönlichkeitsrechte für vernachlässigbar“ halte, sondern dass ich es für ziemlich absurd halte, wenn wegen räuberischer Erpressung und schwerer Körperverletzung verurteilte Verbrecher nicht steckbrieflich gesucht werden können, weil das angeblich deren Rechte verletzt. Ich habe manchmal den Eindruck, dass Menschenrechte als wohlfeile Ausrede für behördliche Unfähigkeit missbraucht werden. Ich muss aber selbstkritisch eingestehen, dass mein Sarkasmus wohl nicht immer verständlich rüberkommt

 

Werner

Link to post
Share on other sites

Ok, also vergessen wir‘s

 

Dann aber jetzt mal in allem Ernst: da brechen verurteilte Verbrecher aus, und zwar keine Apfeldiebe, ich lese von schwerer Körperverletzung und räuberischer Erpressung. 

Wäre es da tatsächlich eine Verletzung von Grundrechten dieser Verbrecher, sie steckbrieflich zu suchen? Ich bilde mir ein, schon öfter bebilderte Fahndungsaufrufe gesehen zu haben

 

Werner

 

Link to post
Share on other sites

Das hängt extrem an der Vorgeschichte - wer sich nur im Bekanntenkreis prügelt, der muss nicht per Steckbrief gesucht werden. Wer nur in seinem Kiez dealt, den bekommt man auch so zu fassen. Und manche Verbrecher bewegen sich in sehr kleinen räumlichen Gebieten - die bekommt man auch so.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...