Jump to content

Berlin - failing city


Clown
 Share

Recommended Posts

vor 39 Minuten schrieb Xamanoth:

Danke. Bisher dachte ich, mit Jahrgang 83 noch Generation X zu sein.

 

Und ihr kalkuliert nicht, wie viele Kalorien und Proteine ihr am Tag zu euch nehmt?

Wozu?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb ThomasB.:

Nö. Ich esse. Am liebsten, wenn ich Hunger habe, und dann am liebsten, was mir schmeckt. Gott sei Dank (Sic!) schmeckt mir vieles. Das Leben ist schön.

Was schmeckt und was nicht, kann man trainieren.

 

Ich mochte früher keine Leber. Wenn man Biofleosch nimmt, gibt es aber kein gesünderes Fleisch. Daher habe ich zwei Wochen lang zu Abend nichts anderes gegessen. Jetzt mag ichs.

Link to comment
Share on other sites

2 hours ago, Xamanoth said:

Danke. Bisher dachte ich, mit Jahrgang 83 noch Generation X zu sein.

oh noch einer unter 60 im forum? ich glaubte das auch. aber laut "informierten quellen" gehören wir (ich auch 83)  zu den millenials, wenn auch zu den ältesten darunter.

 

1 hour ago, Xamanoth said:

Was schmeckt und was nicht, kann man trainieren.

nein. geschmäcker können sich ändern (ich zb kann käse nicht leiden, aber während der schwangerschaft war ich wild darauf) aber bewusst eine vorliebe für etwas antrainieren kann man nicht.

Edited by phyllis
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb phyllis:

oh noch einer unter 60 im forum? ich glaubte das auch. aber laut "informierten quellen" gehören wir (ich auch 83)  zu den millenials, wenn auch zu den ältesten darunter.

 

nein. geschmäcker können sich ändern (ich zb kann käse nicht leiden, aber während der schwangerschaft war ich wild darauf) aber bewusst eine vorliebe für etwas antrainieren kann man nicht.

Man kann aber Ekelgefühle und echte Aversionen abrtrainieren. Das scheint mir evolutionär durchaus sinnvoll. 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb ThomasB.:

Hildmann versucht jetzt, so etwas ähnliches wie PR zu machen 

Der sollte der Tagesspiegel-Journalisten einen Blumenstrauß schicken. So viel Aufmerksamkeit hatte er schon langen nicht mehr.

Blumen für eine Frau? In Berlin? Dann würde er wahrscheinlich als Sexist beschimpft.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Xamanoth:

Man kann aber Ekelgefühle und echte Aversionen abrtrainieren. Das scheint mir evolutionär durchaus sinnvoll. 

Warum sollte man das tun?

Davon ab dass das alles andere als Sinnvoll ist. Mit dem Ekelgefühl sagt dir dein Körper: "Iss das nicht, das ist nicht gut für dich". Und mein Körper hat die Lehren aus Tausenden von Jahren an Evolution verinnerlicht. Grund genug ihm da zu vertrauen

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Xamanoth:

Um Muskelaufbau bzw Fettabbau steuern zu können.

Dazu reicht es, sich genug zu bewegen und vernünftig zu essen. Zugebenermaßen muss man dazu nicht nur Muskeln, sondern auch etwas Hirn aufbauen. Das scheint mir evolutionär ebenfalls sinnvoll.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Frank:

Warum sollte man das tun?

Davon ab dass das alles andere als Sinnvoll ist. Mit dem Ekelgefühl sagt dir dein Körper: "Iss das nicht, das ist nicht gut für dich". Und mein Körper hat die Lehren aus Tausenden von Jahren an Evolution verinnerlicht. Grund genug ihm da zu vertrauen

Um Nährstoffreiche Lebensmittel bzw. tiefsinnige Delikatessen zu erschließen. Leber. Austern. Heuschrecken. 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb ThomasB.:

Dazu reicht es, sich genug zu bewegen und vernünftig zu essen. Zugebenermaßen muss man dazu nicht nur Muskeln, sondern auch etwas Hirn aufbauen. Das scheint mir evolutionär ebenfalls sinnvoll.

Nicht wenn man dies bestmöglich tun will. Deine Aussage ist so sinnig, wie jemand der täglich zwei überregionale Tageszeitungen liest (wie ich) zu sagen "um mich zu informieren reicht die Tagesschau". 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Xamanoth:
vor 5 Stunden schrieb Frank:

Warum sollte man das tun?

Davon ab dass das alles andere als Sinnvoll ist. Mit dem Ekelgefühl sagt dir dein Körper: "Iss das nicht, das ist nicht gut für dich". Und mein Körper hat die Lehren aus Tausenden von Jahren an Evolution verinnerlicht. Grund genug ihm da zu vertrauen

Um Nährstoffreiche Lebensmittel bzw. tiefsinnige Delikatessen zu erschließen. Leber. Austern. Heuschrecken. 

Auch in der Küche gilt: Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dich sein.

 

Austern und Heuschrecken würde ich sicher (im Falle der Heuschrecke besser: möglicherweise) aus Neugier probieren.

Ob Leber schmeckt hängt stark davon ab ob roh oder nicht, und wenn zubereitet hängts sehr stark vom Koch ab. Warum soll ich mich an rohe Leber gewöhnen, oder gebratene Leber von jemanden vorsetzen lassen ders nicht kann, wenn ich meinen Nährstoffbedarf auch anderweitig decken kann, genussvoller decken kann?

 

Also versteh mich nicht falsch: Mach das wie du willst, ich red dir da nicht drein. Hab ich kein Recht zu.

Aber wenn es um die rein sachliche Frage, seine Körper ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen, reicht es im Normalfall - für einen Leistungssportler mag das anders sein - "nach Zunge" durch den Supermarkt zu gehen und die Faktoren "Genuss" und "Lebensfreude" den Speiseplan bestimmen zu lassen. Abwechslungsreich, selber kochen reicht für eine gesunde Ernährung aus.

Aber auch dann  wenn man sich ausschließlich mit hochindustrialisierten "Lebensmitteln" ernährt hat man noch genügend Nährstoffe beisammen. Echte Mangelerscheinungen sind bei uns selten. Das Problem bei den  hochindustrialisierten "Lebensmitteln" ist eher ein zu viel an Salz, Fett und Kohlehydraten und kein zu wenig an Eiweiss, Vitaminen und Mineralstoffen.

Edited by Frank
Link to comment
Share on other sites

Eigentlich nur noch eine Randnotiz: Weiterhin gravierende Mängel beim BER, weiterhin keine Eröffnung wahrscheinlich...

 

http://www.tagesspiegel.de/berlin/neuer-rueckschlag-am-hauptstadtflughafen-geheimer-tuev-bericht-zum-ber-offenbart-bisher-unbekannte-maengel/20620284.html

 

Warum genau kann man die verantwortlichen Politiker dieser Schmierenkomödie (ganz vorne weg Wowereit) nicht persönlich haftbar machen?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Wunibald:

Die Athener haben für den Parthenon nur 9 Jahre gebraucht und der ist mit ungeheurer technischen Raffinesse konstruiert.

 

(Habe ich vor ein paar Tagen auf arte gelernt)

 

Ja, die Intelligenz der Menschen ist seitdem nicht mehr geworden. Sie verteilt sich nur auf erheblich mehr Köpfe. :D

Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb Wunibald:

Die Athener haben für den Parthenon nur 9 Jahre gebraucht und der ist mit ungeheurer technischen Raffinesse konstruiert.

 

(Habe ich vor ein paar Tagen auf arte gelernt)

Der Brandschutz war aber Mist, wie sich 2000 Jahre später herausgestellt hat.

Link to comment
Share on other sites

Das war weniger ein Problem des Brandschutzes sondern der Widerstandsfähigkeit gegen Artilleriebeschuss, der blöderweise auch noch das Pulvermagazin getroffen hat.

Link to comment
Share on other sites

Ihr werdet schon sehen! Sobald der Brandschutz passt, werden die Toiletten auf umweltfreundliche Sägespäne-Klos umgebaut.

Dann braucht es ein neues Brandschutzkonzept, weil die Sägespäne nicht berücksichtigt waren. :D

 

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Edith1:

Ihr werdet schon sehen! Sobald der Brandschutz passt, werden die Toiletten auf umweltfreundliche Sägespäne-Klos umgebaut.

Dann braucht es ein neues Brandschutzkonzept, weil die Sägespäne nicht berücksichtigt waren. :D

 

Zumindest zusätzliche Toiletten für das dritte Geschlecht dürften vom Verfassungsgericht demnächst vorgeschrieben werden. Was das für die Rohrleitungen bedeutet, will ich mir gar nicht ausmalen.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Aristippos:

Zumindest zusätzliche Toiletten für das dritte Geschlecht dürften vom Verfassungsgericht demnächst vorgeschrieben werden. Was das für die Rohrleitungen bedeutet, will ich mir gar nicht ausmalen.

Da man nicht so genau weiß, wie diese Dritten abflußtechnisch bestückt sind, könnte man sie ja mit den Muselmanen gemeinsam aufs Klo schicken. Die Ausrichtung dürfte ja egal sein. Vermutlich wird Schulz demnächst mit der Forderung "Klo für alle" in den Wahlkampf ziehen.

Link to comment
Share on other sites

Immerhin wird auf höchstem Niveau regiert: In Neukölln wurde ein Schulstadtrat wenige Tage nach einem von ihm moderierten Schul-Workshop über die Gefahren des Alkohols von einer Streife strunzbesoffen aus seinem Auto geholt. https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/neukoellner-schulstadtrat-raemer-mit-144-promille-betrunken-aus-dem-verkehr-gezogen

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Aristippos:

Na das stimmt jetzt aber nicht. Es waren immerhin 8 Monate.

:) Stimmt, ich hatte um des Effektes willen ein kleines bisschen zugespitzt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...