Jump to content

Politik für Alle


Recommended Posts

Mistah Kurtz
vor 2 Stunden schrieb Moriz:

 

Putin in Russland.

 

Trump in den USA.

 

Blair in UK.

 

Söder in Bayern...

Und Karl Valentin in München ...

 

Ernsthaft? Söder in einem Atemzug mit Putin und Trump? Warum so bescheiden? Da geht doch sicher noch mehr. Warum nicht gleich mit Stalin und Hitler vergleichen?

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
Thofrock
vor 5 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Zur Klärung : ich würde sicher weder eine solche Flagge mit mir führen, noch sympathisiere ich mit Reichsflaggeträgern. 

Das nennst du eine Klärung?

Link to post
Share on other sites
Mistah Kurtz

Jede Wahl ist eine Wahl zwischen Kandidaten. Und eines garantiere ich jetzt schon: mit Laschet ist ein Absturz der Union der facto gesichert. Für die Grünen wird allerdings ein Traum wahr. Sie haben jetzt, wenn sie Habeck nominieren, eine echte Chance auf den Kanzler. Hätte ich noch vor einigen Jahren für völlig ausgeschlossen gehalten, dass die Grünen mal wirklich den Kanzler stellen könnten.

Link to post
Share on other sites

Habeck hat das falsche Geschlecht. Wenn er sich als Trans-Frau outet, könnte er aber noch etwas reissen. Natürlich nur, wenn Bärricke nicht ein Trans-Mann ist

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb bw83:

Wäre ja schön, wenn sowas jetzt häufiger käme. 

 

"Markus Söder

 

Ein Mann zum Misstrauen

 

Gestern versprach Markus Söder, bei einer Ablehnung der CDU auf die Kanzlerkandidatur zu verzichten. Die kam heute, doch Söder will weitermachen. Das sagt viel über ihn.

 

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-04/markus-soeder-csu-kanzlerkandidatur-armin-laschet-cdu

Nun, damit ist er also genau so vertrauenswürdig wie Frau Merkel, die sich bekanntlich auch nie um das geschert hat, was sie in der Vergangenheit von sich gegeben hat, wenn es politisch opportun war...

 

'Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern' ist doch nun wirklich kein neuer Leitsatz für Politiker

Link to post
Share on other sites
Mistah Kurtz
vor 3 Stunden schrieb rince:

Habeck hat das falsche Geschlecht.

Abwarten. Wenn es um den Zugang zum Futtertrog geht, könnten uns die Grünen noch mit einer Brise strategischem Denken überraschen.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb rince:

Nun, damit ist er also genau so vertrauenswürdig wie Frau Merkel, die sich bekanntlich auch nie um das geschert hat, was sie in der Vergangenheit von sich gegeben hat, wenn es politisch opportun war...

 

'Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern' ist doch nun wirklich kein neuer Leitsatz für Politiker

Der Satz stammt ja von Adenauer, wird aber seit jeher nur gekürzt verwendet, denn da hat er hinten noch was angefügt:

"Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich, weiser zu werden.

 

Das passt weder auf Söder noch auf Merkel. 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Mistah Kurtz:

Jede Wahl ist eine Wahl zwischen Kandidaten. Und eines garantiere ich jetzt schon: mit Laschet ist ein Absturz der Union der facto gesichert. Für die Grünen wird allerdings ein Traum wahr. Sie haben jetzt, wenn sie Habeck nominieren, eine echte Chance auf den Kanzler. Hätte ich noch vor einigen Jahren für völlig ausgeschlossen gehalten, dass die Grünen mal wirklich den Kanzler stellen könnten.

Diese Union braucht sowieso kein Mensch. Ich wüsste nicht, was diese beiden Parteien in den letzten Jahren Positives fürs Land gebracht hätten.

 

Was man aber noch weniger braucht, ist Söder als Kanzler. 

Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 4 Stunden schrieb rince:

Nun, damit ist er also genau so vertrauenswürdig wie Frau Merkel, die sich bekanntlich auch nie um das geschert hat, was sie in der Vergangenheit von sich gegeben hat, wenn es politisch opportun war...

 

'Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern' ist doch nun wirklich kein neuer Leitsatz für Politiker

Bis vor etwa zwei Wochen hätte ich einen Unterschied gemacht: Frau Merkel hat zwar ebenfalls opportunistisch, nicht aber nach der Prämisse "Hauptsache, wir machen irgendwas, egal, ob es was bringt", betrieben, Herr Söder leider schon.

Link to post
Share on other sites
Werner001
26 minutes ago, bw83 said:

Diese Union braucht sowieso kein Mensch. Ich wüsste nicht, was diese beiden Parteien in den letzten Jahren Positives fürs Land gebracht hätten.

 

Was man aber noch weniger braucht, ist Söder als Kanzler. 

Wenn es danach geht, braucht man keine einzige der Parteien. Aber es gibt ja keine Alternative.

 

Werner

Link to post
Share on other sites
Werner001
18 minutes ago, MartinO said:

Bis vor etwa zwei Wochen hätte ich einen Unterschied gemacht: Frau Merkel hat zwar ebenfalls opportunistisch, nicht aber nach der Prämisse "Hauptsache, wir machen irgendwas, egal, ob es was bringt", betrieben, Herr Söder leider schon.

Das stimmt. Merkel hat hat immer großen Wert darauf gelegt, dass jede Maßnahme ihrem persönlichen Machterhalt dient.

 

Werner

Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 1 Minute schrieb Werner001:

Das stimmt. Merkel hat hat immer großen Wert darauf gelegt, dass jede Maßnahme ihrem persönlichen Machterhalt dient.

 

Werner

Das wäre kein Unterschied zwischen ihr und Söder.

Link to post
Share on other sites
Werner001
Just now, MartinO said:

Das wäre kein Unterschied zwischen ihr und Söder.

Das ist dann aber ein Widerspruch zu deinem vorigen Posting

 

Werner

Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 1 Minute schrieb Werner001:

Das ist dann aber ein Widerspruch zu deinem vorigen Posting

 

Werner

Nein, weil das zwei verschiedene Ebenen sind.

Die geplante Schließung am Gründonnerstag war eine Maßnahme, die ich Söder zugetraut hätte, aber bisher nicht Merkel. Vorher wäre sie wohl lieber ohne Ergebnis aus einer solchen Konferenz gegangen als mit einem kontraproduktiven.

Link to post
Share on other sites
Werner001
6 minutes ago, MartinO said:

Nein, weil das zwei verschiedene Ebenen sind.

Die geplante Schließung am Gründonnerstag war eine Maßnahme, die ich Söder zugetraut hätte, aber bisher nicht Merkel. Vorher wäre sie wohl lieber ohne Ergebnis aus einer solchen Konferenz gegangen als mit einem kontraproduktiven.

Tja, so wächst halt manchmal jeder über sich hinaus

 

Werner

Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Werner001:

Wenn es danach geht, braucht man keine einzige der Parteien. Aber es gibt ja keine Alternative.

 

Werner

Stimmt. Aber DIESE Union würde ich nie wählen. Irgendeinen kleinen Krimskrams wird man auf dem Stimmzettel dann schon finden. 

Edited by bw83
Link to post
Share on other sites
Werner001
6 minutes ago, bw83 said:

Stimmt. Aber DIESE Union würde ich nie wählen. Irgendeinen kleinen Krimskrams wird man auf dem Stimmzettel dann schon finden. 

Ja die Hundehalterpartei, oder die liste Freibier für Alle.

Die werden ganz sicher dafür sorgen, dass alles besser wird

 

Werner

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb Werner001:

Ja die Hundehalterpartei, oder die liste Freibier für Alle.

Die werden ganz sicher dafür sorgen, dass alles besser wird

 

Werner

AfD und Grüne waren auch mal Zwerge. 

Wer so denkt, zementiert den Zustand. 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ihr habt mich ganz schön erschreckt und dann hatte ich auch die Beitragsbegrenzung nicht mehr im Kopf.

Nach einer Nacht schlecht schlafen hab ich jetzt wieder Beiträge frei.

 

Den ein oder anderen Beitrag verstehe ich nicht.

Ich bin ja gar bicht anderer Meinung als (sorry)zB angelika bezüglich der Meinungsfreiheit, warum dann der Vorwütf,ich sei extremistisch? Extremismus zu unterstützen,was mir hier vorgeworfen wurde, läuft ja auf das Gleiche raus.

Due Demokratie zu gefährden ja auch.

Sind das nicht auch Straftaten?

 

Ich habe keinen Grund,hier zu lügen. Wenn ich schreibe,dass ich Gewalt und Extremismus ablehne,dann,weil ich das tue.

User als demokratiefeindlich darzustellen,hatten wir ja auch schon-zB bei helmut. Der ist ja auch weg.

Gaanz toll (nicht ).

 

Natürlich  sind Demonstrationen und die Teilnahme an diesen in D ein Recht.

Und wenn zB eine Nronazidemo stattfindet,muss ich das hinnehmen und kann maximal an der Gegendemo teilnehmen. Aber ich muss keinesfalls die Gruppierung oder das Anliegen gut finden.

 

Und natürlich kann man von der Teilnahme an Demos auf die Gesinnung des Teilnehmers schließen.  Wer in Büchel demonstriert,tut dies wohl nicht,weil er Atomwaffen gut findet. 

 

Für alle Demos gelten Regeln. Bestimnte Symbole sind in D verboten und wer sie trotzdem benutzt,bekommt (hoffentlich ) Ärger. 

Und die Veranstaltungen müssen friedlich bleiben.

Wenn es weitere Auflagen gibt,sind die einzuhalten. 

 

Die "Querdenker" Demos sind ,was das Anliegen anbetrifft,ein Spezialfall.

Denn das Anliegen,das dort vertreten werden soll (anderer Umgang mit der Pandemie)ist nicht das Anliegen,das dort von und von einer starken Gruppierung vertreten wird. Zumindest tritt das eigentliche Anliegen ziemlich in den Hintergrund. 

Was auch heisst,das jemand,der das Anliegen vertritt,dort eigentlich nicht gut aufgehoben ist.

Und mittlerweile ist ja auch klar,wer da mitläuft und was da gefordert wird.

 

Dazu komnt dann noch,dass momentan grosse Menschenansammlungen keine gute Idee sind,egal zu welchem Anlass. 

 

Aber natürlich darf jeder an jeder Demo teilnehmen. Das ist deutsches Recht,das muss niemand netterweise großspurig gewähren

Muss dann aber halt damit rechnen, zu der Gruppierung, die demonstriert,gerechnet zu werden.

Also,die Demonstranten in Büchel werden eben zur Friedensbewegung gezählt.

Phyllis' Autobahndemonstrierer zu den Naturschützern.

Usw..

 

 

Edited by mn1217
Link to post
Share on other sites
Werner001
1 hour ago, bw83 said:

AfD und Grüne waren auch mal Zwerge. 

Wer so denkt, zementiert den Zustand. 

Ich dachte eher an vernünftige Alternativen. Extremisten mag ich nicht wählen.

 

Werner

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Werner001
52 minutes ago, mn1217 said:

Muss dann aber halt damit rechnen, zu der Gruppierung, die demonstriert,gerechnet zu werden.

Also,die Demonstranten in Büchel werden eben zur Friedensbewegung gezählt.

Phyllis' Autobahndemonstrierer zu den Naturschützern.

Usw..

Deswegen sind für mich inzwischen Friedens- und Umweltaktivisten identisch mit radikalen Antidemokraten. Insofern hast du natürlich schon ein ganzesStück weit Recht.

 

Werner

Link to post
Share on other sites
Werner001
11 hours ago, nannyogg57 said:

Ich habe nicht plötzlich, sondern grundsätzlich was dagegen, dass Leute im Mittelmeer absaufen. Ist so ein seltsamer Spleen von mir. 

Du bist für die australische Migrationspolitik? Hätte ich jetzt gar nicht erwartet.

 

Werner

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Werner001:

Ich dachte eher an vernünftige Alternativen. Extremisten mag ich nicht wählen.

 

Werner

Ich auch nicht. Das waren ja auch nur Beispiele für das Phänomen überhaupt. 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 19 Minuten schrieb Werner001:

Deswegen sind für mich inzwischen Friedens- und Umweltaktivisten identisch mit radikalen Antidemokraten. Insofern hast du natürlich schon ein ganzesStück weit Recht.

 

Werner

Wenn die sich mit diesen gemein machen,ja.

(Wobein in Büchel glaube ich nix Schlimmeres passiert,als dass "we shall overcome" falsch gesungen wird. Das gilt aber definitiv nicht für alle Friedens-und Umweltdemos. Wobei eine Friedensdemo,die gewalttätig wird,ein Gegensatz in sich ist-gibt es aber alles).

 

Edited by mn1217
Link to post
Share on other sites
  • Alfons locked this topic
  • Alfons unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...