Jump to content

Corona-Special: in Deutschland, Europa und Global


Recommended Posts

Marcellinus
vor 12 Stunden schrieb Die Angelika:

Wahlgeschenke?

 

Zitat:

Decker fühlt er sich von der Landesregierung überrollt. "Das Termin-Shopping ist ein Wahlgeschenk", schimpft er. Es sei auch nur bis zum 14. März geplant, bis zu dem Tag, an dem in Rheinland-Pfalz eine neue Regierung gewählt wird

 

„Termin-Shopping“ bis einen Tag vor der Wahl? Für so dreist hatte ja selbst ich unsere Politiker nicht gehalten! 

Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht, ob jemand diesen Beschluß gelesen hat:

 

https://www.bundesregierung.de/resource/blob/997532/1872054/66dba48b5b63d8817615d11edaaed849/2021-03-03-mpk-data.pdf?download=1

 

Eine Offenbarung des Schreckens, nur ein kleiner Absatz:

 

Zitat

Allen asymptomatischen Bürgerinnen und Bürgern wird mindestens einmal pro Woche ein kostenloser Schnelltest einschließlich einer Bescheinigung über das Testergebnis in einem von dem jeweiligen Land oder der jeweiligen Kommune betriebenen Testzentrum, bei von dem jeweiligen Land oder der jeweiligen Kommune beauftragten Dritten oder bei niedergelassenen Ärzten ermöglicht. Die Kosten übernimmt ab dem 8. März der Bund.

 

Erst werden so extrem wenige Impfzentren aufgebaut, Testzentren ebensowenig (Düsseldorf hat ein bis zwei), dann wird so ein Beschluß gefaßt.

 

Wie bescheuert sind die? Ganz ehrlich!

 

Sollen jetzt 630.000 Düsseldorfer zu 2 Zentren mindestens einmal pro Woche gehen dürfen, dort den Test machen und dann 15 Minuten warten und danach eine Bescheinigung bekommen (die nutzt zwar nichts, ist aber anscheinend extrem wichtig)?

 

:lol:

 

Die machen sich so lächerlich, die merken es nicht einmal!

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb rorro:

Sollen jetzt 630.000 Düsseldorfer zu 2 Zentren mindestens einmal pro Woche gehen dürfen, dort den Test machen und dann 15 Minuten warten und danach eine Bescheinigung bekommen (die nutzt zwar nichts, ist aber anscheinend extrem wichtig)?


Sie "dürfen", müssen aber nicht - und wer geht, wird für die Bescheinigung schon eine Verwendung haben.
Es soll in Düsseldorf eine ganze Reihe niedergelassener Ärzte geben, die zumindest schwerpunktmäßig für ihre Patienten Covid-19-Abstriche durchführen.

Was daran der Aufregung wert ist, vermag ich jetzt nicht nachzuvollziehen. Bei uns hier auf dem Land ticken die Uhren offensichtlich ein bisschen weniger aufgeregt. Die Kreisärzteschaft betreibt seit einem halben Jahr das Testzentrum des Landkreises, ausserdem wurden zu bestimmten Zeiten, zu denen es gehäuft Leute (z.B. Reiserückkehrer) gab, die eine Bescheinigung über einen negativen Test brauchten, um nicht in Quarantäne zu müssen, durch DRK und Maltester dezentral Testmöglichkeiten angeboten. Diese Einrichtungen werden schon nicht zusammenbrechen, wenn es ein paar Verrückte geben sollte, die jetzt zweimal wöchentlich zum Testzentrum oder in eine der Testpraxen rennen, nur um sich eine Gratis-Bescheinigung abzuholen.

In Schramberg (ca. 21.000 Einwohner) testen ab kommender Woche zu festen Zeiten montags bis freitags die Apotheken, abends und am Wochenende werden die Tests von geschulten Kräfte von DRK, Feuerwehr und THW in einem zentral gelegenen Pavillon (wird gerade flott gemacht) übernommen. War eh so geplant ...

Edited by Julius
Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 4 Stunden schrieb rince:

Dann ist die Realität halt rassistisch und diskriminierend. Schlimme Sache das...

 

Und wie bei der Kriminalität bringt man sich durch das Nicht-Erfassen bzw. Nicht-Wahrhaben-wollen von Fakten um die Möglichkeit, gezielt und frühzeitig Fehlentwicklungen gegensteuern zu können. Das passiert dann erst, wenn man die Augen vor der Realität nicht länger verschliessen kann und das Kind längst in den Brunnen gefallen ist (z.B. viel zu spätes Vorgehen gegen Clankriminalität oder jetzt halt viel zu späte Covid-Aufklärungskampagnen für Migranten).

 

Hauptsache keinen Rassismusverdacht aufkommen lassen. Gutmenschen at their worst.

 

Interessante Beobachtung am Rande: Bei Kriminalität von Räääääächts, oder bei Corona-Infektionen im Zusammenhang von Corona-Protesten/AfD-Veranstaltungen, da wird natürlich (zurecht) berichtet und kritisiert und die Vorfälle in den Medien alles breit getreten, inklusive massiver medialer Schuldzuweisungen, Protestaktionen etc. Da ist es plötzlich nicht mehr egal, wer involviert war. Da werden dann munter Landkarten mit Anzahl von Covid-Infektionen und Anzahl von AfD-Anhängern verbreitet.

 

Das berühmte Messen mit zweierlei Maß halt. Scheinheiligkeit und Verlogenheit wo man nur hinschaut.

 

Ich denke, es geht eher darum, ob dass Thema „Migrationshintergrund“ in irgendeiner Weise hilfreich bei der Bewältigung der Krise diskutiert werden kann.

Wenn es z.B. darum geht, dass bestimmte Gruppen der Gesellschaft eher beengt wohnen, dann kann das ein Zusammenhang sein.

 

Wenn aber ein Intensivmediziner diesen Diskussionszusammenhang empört ablehnt, dann hat er ebenfalls mein vollstes Verständnis, weil es zum Kern des ärztlichen Ethos gehört, Menschen unabhängig ihrer Nationalität, Hautfarbe, sozialen Situation, Rechtsstatus etc. zu behandeln.

 

Es hilft da, sich einfach die Situation vorzustellen: möchtest Du nach einem Sturz vom Mountain Bike erstmal vom Sanitäter hören, dass wieder so ein dämlicher Arbeitsmigrant zu blöd zum Radfahren war? Sicher nicht, und deshalb leben wir alle besser damit, solche Themen aus existenziellen medizinischen Situation herauszuhalten.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Julius:

Sie "dürfen", müssen aber nicht - und wer geht, wird für die Bescheinigung schon eine Verwendung haben.

 

Und da ist das Problem: WENN man etwas von den Koreanern hätte lernen wollen, dass das: TESTEN TESTEN UND NOCHMAL TESTEN

 

Verdammte Axt, und hier ist man nach über einem Jahr immer noch im Test-Tiefschlaf...

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Shubashi:

Wenn aber ein Intensivmediziner diesen Diskussionszusammenhang empört ablehnt, dann hat er ebenfalls mein vollstes Verständnis, weil es zum Kern des ärztlichen Ethos gehört, Menschen unabhängig ihrer Nationalität, Hautfarbe, sozialen Situation, Rechtsstatus etc. zu behandeln.

Wer hat denn gesagt, dass er das nicht machen soll? 

 

Wenn aber offensichtlich eine bestimmte Bevölkerungsgruppe massiv überproportional auf der Intensivstation landet, dann wird es einen Grund dafür geben, oder auch mehrere (Genetik, Lebenssituation, Sprachbarrieren etc. pp.). Diese kann man aber nur identifizieren, wenn man zuvor mal bereit ist, simple Tatsachen zur Kenntnis zu nehmen. Tut man das nicht, kann man keine Ursachenanalyse vornehmen und auch nicht sinnvoll gezielt gegensteuern, sondern man schließt lieber wahllos ohne Sinn und Verstand Baumärkte, Museen und Zoos, weil IRGENDWAS MUSS MAN JA MACHEN...

 

p.s.: Wir schicken doch auch nicht alle Männer regelmäßig zum zum Frauenarzt zur Untersuchung ihrer Eierstöcke, weil es zum weil es zum Kern des ärztlichen Ethos gehört, Menschen unabhängig ihres Geschlechts zu behandeln. Ach, Männer haben keine Eierstöcke? Du sexistisches weisses-Cis-Ursch!

Edited by rince
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb rorro:

 Erst werden so extrem wenige Impfzentren aufgebaut, Testzentren ebensowenig (Düsseldorf hat ein bis zwei), dann wird so ein Beschluß gefaßt.

 

Sorry, aber wenn eine Coronaerfahrung richtig gut war, dann war das mein Reiserückkehrertest in Düsseldorf.

Zeitbedarf: 7 min (inkl. warten), Ergebnis nach 16 Stunden in der App.

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb laura:

 

Sorry, aber wenn eine Coronaerfahrung richtig gut war, dann war das mein Reiserückkehrertest in Düsseldorf.

Zeitbedarf: 7 min (inkl. warten), Ergebnis nach 16 Stunden in der App.

 

Meine Erfahrung war auch cool. Keine Kontrollen - einfach Gepäck abholen und weg. Deswegen war da beim Testen auch nicht viel los.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb rince:

Wir schicken doch auch nicht alle Männer regelmäßig zum zum Frauenarzt zur Untersuchung ihrer Eierstöcke, weil es zum weil es zum Kern des ärztlichen Ethos gehört, Menschen unabhängig ihres Geschlechts zu behandeln. Ach, Männer haben keine Eierstöcke? Du sexistisches weisses-Cis-Ursch!

 

Noch nicht.

 

Doch vorher wird bei Frauen die Prostata untersucht.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb rorro:

 

Meine Erfahrung war auch cool. Keine Kontrollen - einfach Gepäck abholen und weg. Deswegen war da beim Testen auch nicht viel los.

Offensichtlich hast du dich ja dem Test auch entzogen.

Als Arzt ist das ziemlich verantwortungslos.

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb laura:

Offensichtlich hast du dich ja dem Test auch entzogen.

Als Arzt ist das ziemlich verantwortungslos.

Er hatte bereits Corona?

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb rince:

Er hatte bereits Corona?

Und kann man dann sicher sein, dass man nicht mehr infektiös ist?

 

Wenn man schon in Coronazeiten vereisen will, kann man nun wirklich noch die Zeit für den Test investieren. Das muss dann drin sein. Zumal er meines Wissens trotz Corona dazu verpflichtet gewesen wäre. Insbesondere dann, wenn man beruflich mit Menschen arbeitet.

 

Wäre für mich als Arbeitgeber bei einem Arzt ein Grund zur Abmahnung.

Link to post
Share on other sites
Aristippos
vor 23 Minuten schrieb laura:

 

Sorry, aber wenn eine Coronaerfahrung richtig gut war, dann war das mein Reiserückkehrertest in Düsseldorf.

Zeitbedarf: 7 min (inkl. warten), Ergebnis nach 16 Stunden in der App.

Ja, das ist richtig gut! Übersetzen wir das doch mal auf den Einkauf mit tagesaktuellem Test:

 

Morgens um 7 ins Testzentrum, schon darf man abends von 23-24 Uhr einkaufen gehen! Ja prima!

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Aristippos:

Ja, das ist richtig gut! Übersetzen wir das doch mal auf den Einkauf mit tagesaktuellem Test:

 

Morgens um 7 ins Testzentrum, schon darf man abends von 23-24 Uhr einkaufen gehen! Ja prima!

Es war ein Reiserückkehrertest, kein Schnelltest.

Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb laura:

Und kann man dann sicher sein, dass man nicht mehr infektiös ist?

 

Wenn man schon in Coronazeiten vereisen will, kann man nun wirklich noch die Zeit für den Test investieren. Das muss dann drin sein. Zumal er meines Wissens trotz Corona dazu verpflichtet gewesen wäre. Insbesondere dann, wenn man beruflich mit Menschen arbeitet.

 

Wäre für mich als Arbeitgeber bei einem Arzt ein Grund zur Abmahnung.

 

Tja, Laura, Du spuckst aber große Töne hier - ohne Ahnung. in NRW reichen Schnelltests zu Beendigung der Quarantäne - und rate mal, was ich zuhause habe. Bleib lieber Beamtin!

Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb rorro:

 

Tja, Laura, Du spuckst aber große Töne hier - ohne Ahnung. in NRW reichen Schnelltests zu Beendigung der Quarantäne - und rate mal, was ich zuhause habe. Bleib lieber Beamtin!

Und warum rühmst du dich dann hier, wie "cool" du mit deiner Familie an der Teststation vorbeigegangen bist?

Link to post
Share on other sites
Studiosus

Gott sei Dank haben hier manche keine wirklichen Leitungsfunktionen in der Gesellschaft inne. Wenn man von Schulkinder verwahren mal absieht. Die beeindruckt sowas vielleicht noch. 

 

Da ne Abmahnung, dort den Daumen drauf, da gnadenlos ahnden. Da zeigt sich der autoritäre Charakter. 

 

Und das sage ich als jemand, der durchaus hinter den Corona-Maßnahmen steht. Aber alles hat seine Grenze und Verhältnismäßigkeit. 

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus 

Edited by Studiosus
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Studiosus:

Gott sei Dank haben hier manche keine wirklichen Leitungsfunktionen in der Gesellschaft inne. Wenn man von Schulkinder verwahren mal absieht. Die beeindruckt sowas vielleicht noch. 

Da ne Abmahnung, dort den Daumen drauf, da gnadenlos ahnden. Da zeigt sich der autoritäre Charakter. 

 

Wolltest du nicht vor einigen Wochen noch User dieses Forums entlassen, falls sie deine Mitarbeiter*innen wären?

Link to post
Share on other sites
Studiosus
Gerade eben schrieb laura:

Wolltest du nicht vor einigen Wochen noch User dieses Forums entlassen, falls sie deine Mitarbeiter*innen wären?

 

Was? Nein. Nicht, dass ich wüsste. 

 

Ich war der mit dem Rasurzwang/Bart-ab. 

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus 

Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 1 Minute schrieb Mistah Kurtz:

Die Impfstoffstrategie der EU war und ist schlicht ein einziges Desaster.

 

Weshalb Kanzler Kurz und Frau Frederiksen (MP Dänemark) nach Israel reisen, um dort die weitere Impfstoffentwicklung und -produktion für ihre Länder zu organisieren. Denn beide gehen (wohl realistisch) davon aus, daß uns das Corona-Virus, ebenso wie Influenza) noch ein paar Jahre begleiten wird. 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Shubashi:

So, eine Runde gegenseitiges Angiften vorbei!

 

Denkt denn keiner an die Kinder?

🐽

Merkel auf jeden Fall nicht.

Link to post
Share on other sites
  • Alfons locked this topic
  • Alfons unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...