Jump to content

Was Joe Biden mit Abtreibung ...


Gerhard Ingold
 Share

Recommended Posts

vor 15 Stunden schrieb phyllis:

Ach was - du nimmst genauso eine Bewertung vor, setzt einfach viel früher an, bei einem Stück Erbgut.

 

Ich bewerte das Sein aufgrund der Existenz, Du aufgrund von Fähigkeiten (genauer gesagt theoretischen Fähigkeiten, da Du einem Menschen im Koma das Menschsein ja auch nicht absprichst). Deine Grundlage erfordert in meinen Augen so viele Klimmzüge, daß es nur grauslich wird.

 

vor 15 Stunden schrieb phyllis:

Du als Christ müsstest das doch glauben. 😇

 

Das ist ja süß, daß Du mir sagst was ich glauben müßte.

 

vor 15 Stunden schrieb phyllis:

Zumindest erlaubt unser Bewusstsein die biochemischen Abläufe zu beeinflussen. Einem Embryo ist das völlig verwehrt. Zumindest bis der Cortex fertig ausgebildet ist.

 

Oh, Du postulierst einen menschlichen Willen? So ganz unwissenschaftlich?

Link to comment
Share on other sites

8 hours ago, rorro said:

Ich bewerte das Sein aufgrund der Existenz, Du aufgrund von Fähigkeiten

Nein. Ich aufgrund von ausgebildeten Organen.

 

8 hours ago, rorro said:

Oh, Du postulierst einen menschlichen Willen? So ganz unwissenschaftlich?

Ich postuliere gar nichts, wie kommst du denn darauf?

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb phyllis:

Nein. Ich aufgrund von ausgebildeten Organen.

 

Egal ob diese funktionstüchtig sind? Warum dann?

 

vor 4 Stunden schrieb phyllis:

Ich postuliere gar nichts, wie kommst du denn darauf?

 

Weil Du sagst, ich könne meine Biochemie beeinflussen. Wie soll das ohne Willen gehen?

Link to comment
Share on other sites

3 hours ago, rorro said:

Egal ob diese funktionstüchtig sind? Warum dann?

Die funktionieren in aller Regel auch. Ist das Herz mal fertig, schlägt es auch. Ditto Hirn-Cortex-ZNS.

Warum dann? Weil ich (und viele andere) es dann als schützenswert erachten. Aber es ist eben keine Bewertung einer "Fähigkeit" sondern eine rein physische-anatomische, wie deine auch. Und es trägt der körperlichen Selbstbestimmung der Schwangeren Rechnung.

 

3 hours ago, rorro said:

Weil Du sagst, ich könne meine Biochemie beeinflussen. Wie soll das ohne Willen gehen?

Das geht logo nicht ohne Willen. Und ja auch dieser hängt ab von biochemischen Prozessen. Aber es gibt eine Wechselwirkung. Wenn du rauchst resp. damit aufhörst, beeinflusst du deine interne Biochemie. So wichtig ist es aber nicht in dieser Diskussion.

Link to comment
Share on other sites

Die Umfragen sehen gut aus, dass die Republikaner in einer Woche die Mehrheit in beiden Häuser des Kongesses gewinnen. Damit könnte Bidens Plan, ein landesweites "Recht auf Abtreibung" per Gesetz einzuführen noch verhindert werden.

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus

Mal sehen, wie viele Menschen dann Dank der Lebensschützer erschossen und hingerichtet werden. Ich gratuliere Guppy schon jetzt zu diesem schönen Erfolg.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich freue mich auch schon auf wirklich kinderfreundliche USA.

 

Was es dort alles geben wird ... 

 

Umfangreiche finanzielle Hilfen für Mütter aus ärmeren Schichten bis das Kind die Berufsausbildung abgeschlossen hat. Sozialarbeiter, die helfen. Flächendeckender Babysitterservice - organisiert von den christlichen Kirche, vor allem von denen, die sich als pro life verstehen. Verbot aller Waffen (zum Schutz der Kinder), Recht auf eine Wohnung für alle, auch für die, die kein Geld haben, langfristige Arbeitslosenunterstützung, Mindestlohn für alle, Krankenversicherung für alle, qualitativ hochwertige Schulbildung für alle, Verbot kostenpflichtiger Privatschulen für die "Besserverdienenden" ...

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb laura:

Ich freue mich auch schon auf wirklich kinderfreundliche USA.

 

Was es dort alles geben wird ... 

 

Umfangreiche finanzielle Hilfen für Mütter aus ärmeren Schichten bis das Kind die Berufsausbildung abgeschlossen hat. Sozialarbeiter, die helfen. Flächendeckender Babysitterservice - organisiert von den christlichen Kirche, vor allem von denen, die sich als pro life verstehen. Verbot aller Waffen (zum Schutz der Kinder), Recht auf eine Wohnung für alle, auch für die, die kein Geld haben, langfristige Arbeitslosenunterstützung, Mindestlohn für alle, Krankenversicherung für alle, qualitativ hochwertige Schulbildung für alle, Verbot kostenpflichtiger Privatschulen für die "Besserverdienenden" ...

 

Was du beschreibst klingt nach DDR. Meines Wissens gab es das da alles. Aber es war notwendig die Menschen in diesem Land einzusperren, weil sie es sonst fluchtartig verlassen hätten.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Guppy:

 

Was du beschreibst klingt nach DDR. Meines Wissens gab es das da alles. Aber es war notwendig die Menschen in diesem Land einzusperren, weil sie es sonst fluchtartig verlassen hätten.

Ich fasse zusammen: 

Bitte absolute Freiheit für alle, aber keine Unterstützung für notleidende, insbesondere für Frauen, die ungewollt schwanger sind.

Aber ein absolutes Abtreibungsverbot.

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
vor 26 Minuten schrieb laura:

Ich fasse zusammen: 

Bitte absolute Freiheit für alle, aber keine Unterstützung für notleidende, insbesondere für Frauen, die ungewollt schwanger sind.

Aber ein absolutes Abtreibungsverbot.

Die Frauen, die unverheiratet oder in Armut schwanger werden, sollen das darauf folgende Elend dann schon vorzeigen, damit andere abgeschreckt werden, Sex zu haben. Wobei man über Sex nicht sprechen darf, das könnte Kinder und Jugendliche frühsexualisieren. Kinder im Elend aufwachsen lassen, das nennt man Lebensschutz! (Man sehen, wann sich unser Sozialdarwinist mldet=

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor einer Stunde schrieb Guppy:

 

Was du beschreibst klingt nach DDR. Meines Wissens gab es das da alles. Aber es war notwendig die Menschen in diesem Land einzusperren, weil sie es sonst fluchtartig verlassen hätten.

 

Mir scheint, dass du reichlich wenig davon weißt, was die ehemalige DDR auszeichnete, insbesondere was zur Abtreibung galt.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor einer Stunde schrieb Guppy:

Was du beschreibst klingt nach DDR. Meines Wissens gab es das da alles. Aber es war notwendig die Menschen in diesem Land einzusperren, weil sie es sonst fluchtartig verlassen hätten.

 

Die Haltung zur Abtreibung war es nicht, was die Leute zur Flucht aus der DDR trieb, sondern das Fehlen von Freiheit und Lebensperspektiven, und was zur ersten und einzigen friedlichen Revolution in Deutschland geführt hat.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb laura:

Ich fasse zusammen: 

Bitte absolute Freiheit für alle, aber keine Unterstützung für notleidende, insbesondere für Frauen, die ungewollt schwanger sind.

Aber ein absolutes Abtreibungsverbot.

 

Natürlich sollte es Unterstützung für notleidende Mütter geben und die gibt es auch.

 

Abtreibung kommt aber in allen sozialen Schichten vor, bei Reichen genauso wie bei Armen.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor einer Stunde schrieb Guppy:

Natürlich sollte es Unterstützung für notleidende Mütter geben und die gibt es auch.

 

je nachdem, wie man Not definiert

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Chrysologus:

Man sehen, wann sich unser Sozialdarwinist mldet=

 Wer ist denn das?

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
vor 9 Stunden schrieb Guppy:

Natürlich sollte es Unterstützung für notleidende Mütter geben und die gibt es auch.

Ja - unter Obama und Biden gegen den Widerstand der sogenannten Lebensschützer von den Republikanern eingeführt - als sie die Macht haben, senkten sie lieber Steuern und beschnitten Sozialhilfen.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Chrysologus:

Mal sehen, wie viele Menschen dann .... erschossen und hingerichtet werden. Ich gratuliere Guppy schon jetzt zu diesem schönen Erfolg.

Dafür kann Guppy aber vermutlich nix.

 

Gegen 

Abtreibung zu sein heißt nicht ,andere zu erschießen

 

Edited by mn1217
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Guppy:

 

Was du beschreibst klingt nach DDR. Meines Wissens gab es das da alles. Aber es war notwendig die Menschen in diesem Land einzusperren, weil sie es sonst fluchtartig verlassen hätten.

Bis auf das Verbot kostenpflichtiger Privatschulen gibt es das weitgehend auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern.

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
vor 13 Minuten schrieb mn1217:

Dafür kann Guppy aber vermutlich nix.

 

Gegen 

Abtreibung zu sein heißt nicht ,andere zu erschießen

 

Guppy freut sich auf den Sieg einer Partei, die Amokläufe begünstigt und so Menschenleben gefährdet - das gehört eben auch dazu. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Chrysologus:

Mal sehen, wie viele Menschen dann Dank der Lebensschützer erschossen und hingerichtet werden. Ich gratuliere Guppy schon jetzt zu diesem schönen Erfolg.

Was bitte hat das eine mit dem anderen zu tun?
 

Mitunter schreibst du sehr gute Beiträge. Aber zurzeit scheinst du auf die Schiene "Alle Abtreibungsgegner sind Befürworter des unbegrenzten Rechts auf Waffen sind Nazis sind Mörder" abzugleiten. 

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
vor 15 Minuten schrieb MartinO:

Mitunter schreibst du sehr gute Beiträge. Aber zurzeit scheinst du auf die Schiene "Alle Abtreibungsgegner sind Befürworter des unbegrenzten Rechts auf Waffen sind Nazis sind Mörder" abzugleiten. 

Ich sage nur, dass der, der den Sieg der Republikaner bejubelt, damit keine Lebensschützer bejubelt.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Chrysologus:

Ich sage nur, dass der, der den Sieg der Republikaner bejubelt, damit keine Lebensschützer bejubelt.

Bzw. reduzieren sie den Lebensschutz auf ungeborenes Leben. Sobald das Leben geboren ist, ist es ihnen völlig egal.

Erst recht dann, wenn es erwachsen ist und vielleicht noch kriminell, sozialhilfebedürftig oder was auch immer nicht ihr Weltbild passt.

Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten schrieb Chrysologus:

Ich sage nur, dass der, der den Sieg der Republikaner bejubelt, damit keine Lebensschützer bejubelt.

So gesehen hast du Recht.
Die Formulierung "Dank der Lebensschützer erschossen und hingerichtet werden" klang allerdings anders.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Chrysologus:

Guppy freut sich auf den Sieg einer Partei, die Amokläufe begünstigt und so Menschenleben gefährdet - das gehört eben auch dazu. 

Das ist mi zu einseitig.

Es gehört aber nicht hierhin sondern in die Politik.

Die Republikaner in den USA haben ja nicht nur das Thema.

Und auch nicht alle Republikaner sind für Amokläufer.

 

Auf User einzudreschen,finde ich ohnehin problematisch .

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 2 Stunden schrieb mn1217:

Dafür kann Guppy aber vermutlich nix.

 

Gegen 

Abtreibung zu sein heißt nicht ,andere zu erschießen

 

 

Stimmt, das heißt es nicht.

Genauso wie gegen unbegrenzte Zuwanderung von Migranten zu sein nicht heißt, rechtsextremistisch zu sein.

Da kann man dann auch nichts dafür, wenn andere Gegner solcher Zuwanderung rechtsextremistisch sind.

Oder da dann doch?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...