Jump to content

Politik für Interessierte


Shubashi

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb Bleze:

Also ich finde es richtig das es gemeldet werden muss.
Wir brauchen ja einen Überblick wer hier ist mit welchem Status. Den haben wir so schon kaum noch.

 

Ich finde es nicht richtig. Das ist nicht Aufgabe des Arztes und widerspricht dem ärztlichen Ethos (und ist angesichts der Schweigepflicht eh kaum kontrollierbar). Wir haben ohne Ansehen der Person zu helfen und nicht zu schaden. Primum nil nocere.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
Zitat

“primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare” 

(deutsch: „erstens nicht schaden, zweitens vorsichtig sein, drittens heilen“).

 

Irgendwie habe ich das während der Corona-Zeit über weite Strecken anders in Erinnerung.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb Spadafora:

das gute Vorgehen ist in einem  Rechtsstaat muß das letzte Wort bei den Gerichten liegen

Was daraus resultieren kann ist eben das was bei solchen Ideen geschehen kann 

Normalerweise gibt es genau deswegen Gesetze, damit man nicht wegen jedem Furz zum Gericht rennen muss. Das führt am Ende zur Überlastung des Justizsystemz und damit zur Dysfunktionalität. 

 

Was daran erstrebenswert sein soll, wird wohl dein Geheimnis bleiben.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Spadafora:
vor 2 Stunden schrieb UHU:

Was ich an dieser Bezahlkarte nicht verstanden habe, ist, warum zwei Bundesländer ein eigenes Süppchen kochen (müssen).

das nennt man Föderalismus, sie können und wollen das eben Punkt

:blink:

Nur weil man etwas kann, muß man es doch nicht sinnbefreit machen???

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Spadafora:

für solche Äußerungen wünsche ich dem, der das von sich gibt mal 2 Wochen leben wie so ein Flüchtling

 

Bist du schon mal von der Polizei gejagt worden, nur weil du ein wenig die Besitzverhältnisse korrigieren wolltest? Du solltest echt mal zwei Wochen so leben wie ein Taschendieb...

 

Ansonsten: Urlaub in der bunten Republik, bei freier Kost und Logis, letztere allerdings im Mehrbettzimmer...

... danke, hatte ich schon, aus dem Jugendherbergsalter bin ich allerdings raus.

 

Edited by Moriz
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Marcellinus:

Irgendwie habe ich das während der Corona-Zeit über weite Strecken anders in Erinnerung.

 

Deswegen war ich auch Gegner zahlreichr Maßnahmen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Spadafora
vor 16 Stunden schrieb rince:

Normalerweise gibt es genau deswegen Gesetze, damit man nicht wegen jedem Furz zum Gericht rennen muss. Das führt am Ende zur Überlastung des Justizsystemz und damit zur Dysfunktionalität. 

 

Was daran erstrebenswert sein soll, wird wohl dein Geheimnis bleiben.

es ist ein Grundrecht den Rechtsweg beschreiten zu können und dass Gerichte das letzte Wort haben 

Link to comment
Share on other sites

Spadafora
vor 16 Stunden schrieb UHU:

:blink:

Nur weil man etwas kann, muß man es doch nicht sinnbefreit machen???

müssen nicht und die betroffenen Bundesländern sehen ihr Vorgehen nicht als sinnbefreit

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Spadafora:

es ist ein Grundrecht den Rechtsweg beschreiten zu können und dass Gerichte das letzte Wort haben 

Was nützt das tollste Grundrecht, wenn das System wegen Überlastung nicht mehr funktionsfähig ist?

 

Das ist wie mit dem Anspruch auf Kinderbetreuung. Tolle Sache, aber leider nutzlos, wenn es halt nicht genügend Plätze gibt. Aber auch da kann man ja klagen :D 

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

Spadafora
Gerade eben schrieb rince:

Was nützt das tollste Grundrecht, wenn das System wegen Überlastung nicht mehr funktionsfähig ist?

es ist keine Frage des Nutzens wenn man sich da mit der Bezalhlkarte am Rechtsweg vorbei schwindeln will geht das nicht

Link to comment
Share on other sites

Um welches Grundrecht geht es?

Link to comment
Share on other sites

Aristippos
vor 20 Stunden schrieb UHU:

Was ich an dieser Bezahlkarte nicht verstanden habe, ist, warum zwei Bundesländer ein eigenes Süppchen kochen (müssen).

So schwer ist das nicht: Wer sein eigenes Süppchen kocht, braucht keine grüne Zustimmung. Denn die bocken mal wieder, wie es zu erwarten war.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Spadafora:
vor 22 Stunden schrieb UHU:

:blink:

Nur weil man etwas kann, muß man es doch nicht sinnbefreit machen???

müssen nicht und die betroffenen Bundesländern sehen ihr Vorgehen nicht als sinnbefreit

Eine sinnvolle Begründung konnte ich bisher keinem Medium entnehmen können!

Aus dem Sinn ein großes Geheimnis zu machen, ist nicht verständnis- und vertrauensfördernd.

 

Aber ich bin ja auch nur Fußvolk ... :angry:

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Aristippos:

So schwer ist das nicht: Wer sein eigenes Süppchen kocht, braucht keine grüne Zustimmung. Denn die bocken mal wieder, wie es zu erwarten war.

Das leuchtet ein.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Spadafora:

ja und? Die Bundesländer müssen ihre Haltung nicht so begründen, dass jeder das sinnvoll findet

Überhaupt eine Begründung wäre schon toll gewesen!

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Spadafora:

man kann nicht  alles haben im Leben

gut, denn können wir es auch ganz lassen ... also alles ...

:facepalm:

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Spadafora:

ja und? Die Bundesländer müssen ihre Haltung nicht so begründen, dass jeder das sinnvoll findet

Es wird halt interessant, ob sich daraus weitere "innere Wanderungsbewegungen" ergeben.

 

Ich verstehe allerdings die politische Rumeierei um die Auslandsüberweisungen nicht. Zwar wurde wohl mal zitiert, daß es "bei allem Verständnis" nicht um die Versorgungssicherung der Familie im Heimatland ginge, was mir allerdings nicht erklärt, warum Deutschland Kindergeld ins Ausland verschickt. Ok, das ist ein inner-EU-Problem, aber dennoch.

Link to comment
Share on other sites

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Spadafora:

ja und? Die Bundesländer müssen ihre Haltung nicht so begründen, dass jeder das sinnvoll findet

Und man kann das bei der nächsten Wahl entsprechend würdigen.

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich müssten sich Maaßen und Otte programmatisch wunderbar verstehen. Vielleicht könnte sich Aiwanger als Mediator zur Verfügung stellen. Ansonsten muss Otte jetzt eben das tun, was er längst hätte tun sollen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...