Jump to content

Der Geist von Taizé in den GG


Erich

Recommended Posts

Liebe Gemeinde:

 

Vor einiger Zeit brachte ich im Anschluß an einen Taizé Besuch hier das Thema:

 

„Taize ist Teufelswerk “. Die Reaktion einiger im Forum ist bekannt: Beschimpfungen – Sperre aber auch sympathische Reaktionen von den Hard-core-Taizè-lern, deren Reaktion ich in diesem Zusammenhang nochmals loben möchte.

 

Ich bin heute der festen Überzeugung, dass wenn ich hier in den GG schreiben würde:" Opus Die ist Teufelswerk", ich keinerlei negative Reaktionen befürchten müsste – man würde mich als „modernen“ und „kritischen“ Katholen hochleben lassen.

 

Ich frage mich also, was ist der Unterschied zwischen beiden Äußerungen und fand nur einen:

 

3 v 5 Moderatoren sind Taizè Sympathisanten

 

Meines Wissens sind von den Moderatoren Peter, Martin und Axel sehr starke Taizè Anhänger – bei Moni und Thomas bin ich mir nicht sicher.

 

Nun frage ich Euch: Gibt es einen starken Einfluß vom Taizè -Geist in den GG? Ist der Einfluß der Taizè-Maffia der, dass die GG zur Glaubens-Gruft verkommen, da hier nur „liebenswerte“ Themen a`la Taize besprochen werden dürfen und „Reizthemen“ sofort abgeblockt werden? Haber die GG einen Taizè Filter verpasst bekommen??

 

Sonntäglichen Gruß

Erich

Link to comment
Share on other sites

lumieredeux

:blink::DB):P:P:wub:

da fällt mir jetzt nix mehr zu ein....

:P:lol::P

*breitgrinse und mich der Stimme enthalte*

:P

Link to comment
Share on other sites

Erich,

würdest Du bitte endlich mal mit Deiner Hetzkampagne gegen Taizé aufhören!

Es gibt hier genug Leute, für die Taizé wichtig und bedeutsam ist.

Ansonsten bitte ich die Moderatoren solche Threads sofort zu löschen!

 

Laura

Link to comment
Share on other sites

OOOOCh Erich,

laß den Holzhammer dort, wo er hin gehört, im Werkzeugkasten. Als Physiker kannst du eh nichts damit Anfangen :blink:

 

´Gruß!

Frank

Edited by Frank
Link to comment
Share on other sites

Erich, du solltest dich auch mal fragen, warum dein dreihundertfünfundzwanzigster Thread zu Thema "Taizé ist schlecht" nicht mehr auf allzu positive Reaktionen trifft...

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

:blink::P erich - köstlich, schon wieder eine verschwörungstheorie - ich bin begeistert und will mehr wissen

 

 

franz

Link to comment
Share on other sites

Falls du mal zurückblätterst, Erich, wirst du finden, dass lediglich die Kombination "Taize" und "Teufelswerk" gesprerrt wurde. Ich meine mich erinnern zu können, dass ich einen Thread eröffnet habe, der so ähnlich lautete wie: Kritische Anfragen zu Taize. Ich habe betont, dass mich dieses Thema interessiert. Und wir haben dann alles aufgelistet, was uns in die Quere kam.

 

Vielleicht habe ich das alles aber auch geträumt?

 

Fragende Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Ich bin heute der festen Überzeugung, dass wenn ich hier in den GG schreiben würde:" Opus Die ist Teufelswerk", ich keinerlei negative Reaktionen befürchten müsste

distinguo.

 

Wenn hier jemand schreiben würde, daß Opus Dei Teufelswerk sei, würde ich kritisch reagieren. Denn das Opus Dei ist kein Teufelswerk.

 

Wenn Erich schreiben würde, daß das Opus Dei Teufelswerk sei, könnte es durchaus sein, daß ich nichts dazu schreiben würde, sondern mir einfach denken: "naja, der Erich halt mal wieder. Probiert halt wieder mal aus, ob er zoffen kann ..."

 

 

@ Martin: Die Anregung zum neuen Taizé-Thread damals kam von Dir; aufgemacht hab' ich ihn dann, auch deshalb, weil mich kritische Stimmen zu Taizé interessiert haben.

Link to comment
Share on other sites

Nun frage ich Euch: Gibt es einen starken Einfluß vom Taizè -Geist in den GG? Ist der Einfluß der Taizè-Maffia der, dass die GG zur Glaubens-Gruft verkommen, da hier nur „liebenswerte“ Themen a`la Taize besprochen werden dürfen und „Reizthemen“ sofort abgeblockt werden? Haber die GG einen Taizè Filter verpasst bekommen??

so ein Schmarrn. Wie du weißt, resultieren die GG genau darauf, ein "Refugium" zu schaffen, in dem friedlich über Glaubensfragen diskutiert werden kann. Ansonsten bräuchte es die GG nicht. Die Gladiatoren Arena ist für's Zoffen da und die Fragen eben für die Fragen. Diese Untergliederung hat nix mit Taizé zu tun.

 

Ein extra Raum, in dem sich nur Katholen Zoffen dürfen? Wir können Joaux fragen, ob er noch einen "Inquisitorium" als fünftes Subforum einrichten will. ABer dafür, Erich, mußt Du erklären, warum Dir das Zoffen in der Gladiatoren-Arena nicht ausreicht.

 

Axel

Link to comment
Share on other sites

Fürwahr eine stolze Verteidigungslinie, die hier für Taizè auffährt. Fast keiner fehlt – alle haben meinen Angriff mitbekommen und verteidigen eifrig ihr Klientel. Frohlocket, denn Frère Roger kann wirklich stolz auf Euch sein!!

 

Ihr könnt das also!!

 

Aber sagt mal, wo wart Ihr, als Euer Gott angegriffen, beleidigt und verhöhnt wurde?? Habt Ihr da geschlafen, nicht gelesen oder hat die Buschtrommel geklemmt??

 

 

Einen guten Abend zusammen

Erich

Link to comment
Share on other sites

Ach Erich, gib es doch einfach auf ... und erspare uns diese Argumente, die niemanden überzeugen!

 

Laura

Edited by laura
Link to comment
Share on other sites

bruderfranz
Ach Erich, gib es doch einfach auf ... und erspare uns diese Argumente, die niemanden überzeugen!

 

Argumente? Hab ich da was verpasst?

 

à+ Bruder Franz

Link to comment
Share on other sites

Spontifixus

Hallo Erich,

 

ich war lange nicht mehr hier aber bin von einem regelmäßigen Forum leser auf diesen thread aufmerksam gemacht worden. Und jetzt muss ich doch hier nochmal was Tippen...

 

Erich eine eindringliche Bitte habe ich an dich. Wenn du Taizé nicht magst, dann ist das Ok. Allerdings frage ich mich warum dieses thema immer wieder anschneidest. Wenn es dir Taizé nicht gefällt, dann VERGISS ES DOCH EINFACH ! Dann regst du dich nicht auf und wir regen uns nicht auf. Wäre das eine Idee ?

 

Gruß,

Spontifixus

Link to comment
Share on other sites

Erich, vielleicht einmal kurz für die neuen hier in wenigen Worten: Was war für dich an Taize falsch?

Ich habe mal in einer Werktagsmesse in Köln-Ehrenfeld teilgenommen, wo ca. 10 Messbesucher da waren und da hat der Priester auch so gegen Taize gewettert. Ihn hat es tierisch aufgeregt, dass dort "die Masse" oder "die Massen" hinströmt/hinströmen. Genauen Ausspruch weiss ich jetzt nicht mehr. Er sagte sinngemäß, dass ein Unterscheidungskriterium für gute oder schlechte Evangelisation sei, ob viele kommen oder nicht. Wenn viele kommen, ist es für ihn ein Zeichen für Teufelswerk.... Tja. Was sagst du dazu?

Link to comment
Share on other sites

Oh nein Erich, Du kommst mir ein bißchen vor wie der Autofahrer, dem 1500 Geisterfahrer entgegen kamen :blink: Aber Du hast wirklich recht, die Glaubensgespräche sind "durchseucht" von Leuten, die Taizé lieben (was ich im übrigen sehr schön finde) - wenn Du die alle "bekehren" willst, dann hast Du noch einiges vor :P

Link to comment
Share on other sites

Huhu Erich,

 

 

ich habe den Thread bis hierher nur überflogen, denn irgendwelche neuen Argumente hast du bislang nicht gebracht, sondern, wie ich es sehe, nur Behauptungen.

 

Eine dieser Behauptungen ist recht einfach zurückgewiesen: dass ich – neben anderen – ein starker Taizé-»Anhänger« sei. Das stimmt so nicht. Ich bin weder starker Taizé-, Medjugorje-, Béatitudes-, Foyer-de-Charité-, Opus-Dei- (obwohl es hier Affinitäten gibt) Anhänger. Wenn meine Haltung zu einer dieser Gruppen ›den Brüdern Anstoß gäbe‹, würde ich sie versichern, dass ich allein Christus und seiner Kirche ›anhänge‹, denn … ›ist denn Christus zerteilt? Wurde etwa Erich für euch gekreuzigt? Oder seid ihr auf den Namen des Frère Roger getauft worden‹?

 

Alles andere unterstelle ich dem Urteil der Kirche und des, wie ein lieber Bruder sagen würde, ›gehorsamsten Dieners, des HEILIGEN GEISTES, des PAPSTES‹.

 

Aber nicht Erichs Urteil.

 

Zweite vor-eilige Behauptung: »Ich bin heute der festen Überzeugung, dass wenn ich hier in den GG schreiben würde: ›Opus Die ist Teufelswerk‹, ich keinerlei negative Reaktionen befürchten müsste – man würde mich als ›modernen‹ und ›kritischen‹ Katholen hochleben lassen. «

 

Nun, Erich, lass’ es doch einfach mal drauf ankommen. Früher … vor ein paar Wochen, ja Tagen noch … da hätte ich gesperrt. Insbesondere nach einer beherzigenswerten Rückmeldung von Ralf sehe ich die Sache anders – und werde, wenn überhaupt, nur noch nach ausdrücklicher Bitte tätig werden. (Es sei denn, ich entdecke irgendwo wirklich reinen Mumpitz wie »Hat Kardinal Meisner Schnupfen?«)

 

Aber eigentlich hast du ja nun unser kleines Kompott aufgedeckt. Und siehe, so sage ich dir, Erich: Alles, was du wähnst, ist wahr. Und noch schlimmer: Thomas Bloemer und ich treffen uns regelmäßig in einem Geheimkeller unter dem Nikolausbrunnen, singen »Ubi Caritas« bis der Arzt kommt, und dann löschen wir, was das Zeug hält.

 

Drink doch ene mit!

Link to comment
Share on other sites

An alle anderen; ihr habt vielleicht gemerkt, dass Erich ein kleines, kommunikatives Testfeld eröffnet hat. Ihm geht es hier nicht um Taizé, sondern darum, zu schauen, wer denn alles für Frère Roger in die Bresche springt … und zu unterstellen, dieselben Leute seien für den Herrn nicht eingetreten.

 

Da mag man von halten, was man will …

Link to comment
Share on other sites

So seh ich das auch, da laß ich mich von Erich auch nicht provozieren, denn viel aufgesetzter und plumper geht es nun wirklich nicht.

 

Und ich laß mich auch nicht von A&As provozieren, die um die Frage des Mördergotts diskutieren - wobei man durchaus darüber diskutieren kann, denn letztlich ist es nur eine provokant formulierte Variante der Theodizee - und in diesem Zusammenhang habe ich mich auch auf die Seite des Herrn gestellt. Sich nur wegen einens Begriffs aufzuregen, ist Energieverschwendung.

 

Das erinnert mich übrigens alles ein bißchen an die "Soldaten sind potentielle Mörder"-Diskussion vor Jahren in der Politik.

 

Und zum Letzten: ich sympathisiere in der Tat mit Taizé. Taizé hat aber keine Mitglieder, sondern ist eine offene Bewegung, die eigentlich noch nicht einmal eine Bewegung sein will. Und mein Engagement für Taizé ist nicht ein Engagement für frère Roger, sondern für (wer hätte es gedacht) den Herrn.

 

Axel

Link to comment
Share on other sites

Huhu, armer Erich!

 

Nun schreibst du gerade in den ›Gebetsanliegen‹:»...und nun stell ir vor meine Taizé Kritik käme wegen/aus dieser Gabe......Also bete lieber nicht.«

 

Gemeint ist die Gabe der Unterscheidung.

 

Ich kann dazu nur sagen: Aber sischer doch! Und wenn im Heiligen Geist klar würde, dass »Taizé« nur ein oller Spukkram ist, ab damit! Um Unterscheidung beten – auch wegen Taizé! Und wegen WsK! Und wegen … was weiß ich, was sonst noch!

 

Glaube doch bitte nicht, deine Kritik, wo du sie äußerst, sei mir egal. Los Erich: Unterscheide!

 

(Gestatte aber, dass ich vorläufig dem Unterscheidungsvermögen oller Knochen wie Mutter Teresa oder Johannes Pauls II etwas mehr traue …)

Edited by Echo Romeo
Link to comment
Share on other sites

>>Los Erich: Unterscheide<<

 

ich kam, sah und unterschied! Frage ist nur, ob ich das entsprechende Charisma habe oder nicht - bin mir jedenfalls nicht sicher :blink: Diese Unsicherheit hindert mich aber nicht am Unterscheiden!

 

Frage also, die sich vielleicht andere bei anderen Charismen stellen: hab ich´s oder nicht - wer hat eine (sichere) Antwort??

 

Gruß

Erich

Link to comment
Share on other sites

Jedenfalls besser, jemand kommt sein Leben lang nicht nach Taizé, findet Taizé Scheiße – aber gehört mit ganzem Herzen Christus an …

 

…als: jemand pilgert jedes Jahr nach Burgund und kennt Jesus Christus nicht.

Edited by Echo Romeo
Link to comment
Share on other sites

Mein Allerwertester,

 

>>Mir ist es lieber, du unterscheidest hier — als anderswo oder gar nicht.<<

 

ich unterscheide da, wo ich persönlich betroffen bin/war und wo mir mein Vögelchen ganz brutal zwitscherte: "Klappe auf, Erich". Ich weiß, ich bekäme von irgend jemanden ganz feste was ins Kreuz, wenn ich schweigen würde. Davor hab ich Angst und nicht vor Euren Reaktionen!

 

Lieben Gruß

Erich

Edited by Erich
Link to comment
Share on other sites

Guest Ketelhohn

Allen hobbypsychologischen und gruppendynamischen Spielchen zum Trotze, die hier ablaufen, bemerke ich zur Sache das folgende:

 

Es gibt eine Reihe im kirchlichen Bereich anzutreffenden Erscheinungen, hinsichtlich derer ich jenseits jeden Zweifels sicher bin, daß sie nicht vom Herrn inspiriert sind. Dazu gehören:

[*]die Medjugorje-Gospa,

[*]die Miterlöserinnen-Sekte der Vrouwe van alle Volkeren,

[*]die angeblichen Erscheinungen des Kasimir Domanski von Ohlau,

[*]die Little-Pebble-Sekte.

 

Bei anderen will ich mir hinsichtlich des Ursprungs kein Urteil erlauben; doch was draus entstanden ist, steht der Kirche, der Verkündigung des ganzen Evangeliums und dem rechten Gottesdienst gerade entgegen: Dazu gehören Taizé und der Focolare. Argumente wurden auch von mir früher schon gebracht. Dazu gehört der Lackmus-Test des Umgangs mit der Eucharistie. Ich will das hier nicht weiter ausbreiten. Jedenfalls haben die Macher der Meinungen, die Kontrolleure des Denkens, die Herren der Neuen Weltordnung ihre helle Freude an den jugendlichen und berufsjugendlichen Hilfstruppen aus Taizé und vom Herd des graugewellten Fräuleins Klärchen Süßmuth – Verzeihung, wollte sagen: Lubitsch.

Edited by Ketelhohn
Link to comment
Share on other sites

ich kam, sah und unterschied!

:blink:

 

Also ich in Taize war (auf der Durchreise mal kurz reingeschaut, ein Stünderl)... fand ich die Kirche ansprechend.... hab aber sonst nichts Nennenswertes erlebt, was ich groß beschreiben könnte.

 

Außer daß viele Junge Leute da waren... die suchen.... was ich erst mal nicht schlecht finde.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...