Jump to content

Einsteinchens Spielwiese


Einsteinchen
 Share

Recommended Posts

vor 11 Minuten schrieb Ennasus:


Ich habe offensichtlich zu lange nicht mehr hier gelesen.
Auch wenn es nicht so wichtig ist: Die "sechs Geschlechter" heißen:

  • männlich
  • weiblich
  • divers
  • inter
  • offen
  • kein Eintrag

     

Und was davon hat Relevanz?

 

Korrekterweise müsste es ein 5-stelliges Kästchen geben in das folgende Kombinationen eingeben werden können:

 

xx

xy

xxx

xxy

xxyy

xxxy

xxxxy

 

Damit wäre der medizinischen Notwendigkeit hinreichend Rechnung getragen, statistisch wäre das auch noch auswertbar und im übrigen ausreichend nichtssagend.

 

Alles was xy und xxyy ist ist übrigens "Herr" und alles andere "Frau" (rein phänotypische Unterscheidung).

 

Dann bitte jeder auf das Klo, das zu ihrer oder seiner Ausstattung passt und die Kabine wo sich auch alle anderen mit der ähnlichen Ausstattung umziehen.

 

Alles andere ist eh Humbug.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Flo77:

Und was davon hat Relevanz?

 

Korrekterweise müsste es ein 5-stelliges Kästchen geben in das folgende Kombinationen eingeben werden können:

 

xx

xy

xxx

xxy

xxyy

xxxy

xxxxy

 

Damit wäre der medizinischen Notwendigkeit hinreichend Rechnung getragen, statistisch wäre das auch noch auswertbar und im übrigen ausreichend nichtssagend.

 

Alles was xy und xxyy ist ist übrigens "Herr" und alles andere "Frau" (rein phänotypische Unterscheidung).

 

Dann bitte jeder auf das Klo, das zu ihrer oder seiner Ausstattung passt und die Kabine wo sich auch alle anderen mit der ähnlichen Ausstattung umziehen.

 

Alles andere ist eh Humbug.


Ich bezweifle, dass sich z.B. Transmänner oder Transfrauen in einer rein chromosomalen Geschlechtsangabe wiederfinden würden.
Und selbst wenn du das Geschlecht auf biologische Marker reduzieren möchtest, müsstest du zumindest das gonadale und das hormonale Geschlecht und andere phänotypische Besonderheiten mitberücksichtigen.

Aber ich will das eh nicht diskutieren. Ich wollte nur klarstellen.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Ennasus:

Aber ich will das eh nicht diskutieren.

Das kommt ja heutzutage öfter vor.

 

vor 1 Minute schrieb Ennasus:

Ich wollte nur klarstellen.

Du stiftest Verwirrung, aber das ist ja Sinn des ganzen Unsinns.

Link to comment
Share on other sites


 

vor 1 Minute schrieb Flo77:

Das kommt ja heutzutage öfter vor.

 

Du stiftest Verwirrung, aber das ist ja Sinn des ganzen Unsinns.


Wenn du nicht lesen kannst, ist das nicht mein Problem.

Ich habe Einsteinchens Aussage von den sechs Geschlechtern, zwischen denen man verpflichtend wählen muss, korrigiert. Nichts anderes.
Und dann unvernünftigerweise auf deine willkürliche Festlegung möglicher Einteilungen hingewiesen. Dass es sinnlos ist, da was diskutieren zu wollen, zeigt deine Reaktion. 

Und tschüss.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Ich wünsche euch einen schönen Morgen. Ab heute werde ich wieder regelmäßig lesen und schreiben.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 10.8.2022 um 10:25 schrieb Flo77:

Und was davon hat Relevanz?

 

Korrekterweise müsste es ein 5-stelliges Kästchen geben in das folgende Kombinationen eingeben werden können:

 

xx

xy

xxx

xxy

xxyy

xxxy

xxxxy

 

Damit wäre der medizinischen Notwendigkeit hinreichend Rechnung getragen, statistisch wäre das auch noch auswertbar und im übrigen ausreichend nichtssagend.

 

Alles was xy und xxyy ist ist übrigens "Herr" und alles andere "Frau" (...

 

 

xxy ist "Herr"- Klinefeltersyndrom. Alles mit "y" ist "Herr", das y Chronosom bestimmt das männliche Geschlecht.

 

 

Und x0 fehlt- "Frau", Turnersyndrom.

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

Am 10.8.2022 um 11:19 schrieb Ennasus:


Ich bezweifle, dass sich z.B. Transmänner oder Transfrauen in einer rein chromosomalen Geschlechtsangabe wiederfinden würden.
Und selbst wenn du das Geschlecht auf biologische Marker reduzieren möchtest, müsstest du zumindest das gonadale und das hormonale Geschlecht und andere phänotypische Besonderheiten mitberücksichtigen.

Aber ich will das eh nicht diskutieren. Ich wollte nur klarstellen.

 

Das ist korrekt, Transsexualität hat wohl mehr mit hormonellen Einflüssen (in der Schwangerschaft) zu tun.

Alex Mariah Peter dürfte den Chromosomensatz xy haben.

Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen
Gerade eben schrieb Juana:

Hallo Einsteinchen, ich freue mich auf Deine neuen Posts. Schön dass du da bist. 🙂

Dankeschön. 

Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Wie ich mir Gott vorstelle  (diktiert mit Google Sprachdiktierfunktion) auf einem Samsung Smartphone.

Das kam raus:
"Die heimischen göttersee genauso aus wie belgische Gott.

Das diktierte ich:
Die heidnischen Götter sehen genauso aus wie der jüdische Gott."

 

Aber dann trainierte ich das Programm, und es diktierte genau das, was ich gesprochen habe. Es ist ein sehr gutes Dktierprogramm.

Edited by Einsteinchen
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Synonyme 

 

Im süddeutschen Raum heißt "Adel" sowohl "von edlem Geblüt", wobei Geblüt nicht unbedingt Blüten meint, aber mit Adel kann man dennoch die Blüten düngen....

Link to comment
Share on other sites

Sowhohl Schmeller als auch Zehentner kennen den Adel als eine Nebenform zu Odel. In Niederbayern kenne ich aber nur den Odel. 

Ob Aiwangers Opfesoft  auch mit diesem ähnlichen Klang zu tun hat? :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Wunibald:

Sowhohl Schmeller als auch Zehentner kennen den Adel als eine Nebenform zu Odel. In Niederbayern kenne ich aber nur den Odel. 

Ob Aiwangers Opfesoft  auch mit diesem ähnlichen Klang zu tun hat? :rolleyes:

Wie bei anderen Lautverschiebungen auch gibt es da Sprachgrenzen.

Diese sogenannte „Mistbrühelinie“ verläuft im östlichen Schwaben genau zwischen den durch die A8-Anschlussstellen bekannten Orten Adelzhausen und Odelshausen

 

Werner

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Wenn ein bot auf die Tränendrüse drückt, reagiere ich so, wie wenn ein Mensch auf die Tränendrüse drückt.

In Star Trek ist Data ein gelungenes Beispiel.

Deshalb war ich so lange weg, weil ich in die Scammerwelt verstrickt war.

Es gibt Roboter (Bots)

Dann gibt es gewissenslose Soziopathen und Psychopathen.

Dann allerdings gibt es auch noch normale Menschen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...