Jump to content

Klima-, Umwelt- und Naturschutz


Shubashi
 Share

Recommended Posts

Aristippos
vor 5 Stunden schrieb Shubashi:


Im Prinzip die gleiche „Wunderglaubenspolitik“, die uns gerade im Sicherheitsbereich auf die Füße fällt. Mir fällt auf, dass naturwissenschaftlich-technische Einwände konsequent ignoriert werden, ohne irgendwelche Gegenfakten zu benennen bzw. nur die Hoffnung auf eine völlig nebelhafte zukünftige „digitale“ Energieversorgungsstruktur genannt wird. 
Die ganze grüne Energiepolitik besteht aus „müsste, könnte, sollte“, wobei jede praktische, selbst eigene Erfahrungen einfach verdrängt werden. Diese energiepolitischen grünen Nichtskönner in BW nörgeln über die WKA-Bilanz der Bayern, haben aber in über zehn Jahren gerade mal 2/3 des dortigen Potentials realisiert. Für sinnvoll realisierbare Speicherprojekte wie das in Atdorf hätte man sich einsetzen können, sich stattdessen aber in bester Nimby-Tradition dagegen entschieden. Warum sollte also irgendwer bei der grünen „Energiewende“ in der Fläche mitspielen, wenn im eigenen Territorium die Kreisverbände sofort erfolgreich mitsabotieren?
Stattdessen erfindet man quasi ein virtuelles „Paralleldeutschland“, in dem einfach unterstellt wird, dass aus einem riesigen Konvolut allenfalls theoretisch angedachter oder experimentell begonnener Techniken eine „Energiewende“ erwächst,

Du hast doch den Staatssekretär bei WiSo gehört: Wir schaffen das, weil wir ab jetzt ein anderes Mindset haben. Denn mit einem anderen Mindset wachsen die Leitungen und Speicherkapazitäten einfach aus dem Boden. Fertig!

 

Wieviel gutes Protein, mit dem man auch Hefekulturen für die Insulinherstellung füttern könnte, da zwischen Schädelknochen verschwendet wird, ist schon beklagenswert.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 6 Stunden schrieb rince:

 

Auf unsere Regierung im allgemeinen, und Herrn Lauterbach im besonderen übertragen, würde das bedeuten, daß es ihnen mit ihren Maßnahmen vor allem darum geht, ihre gegenwärtige Macht zu erhalten und ggf. zu vermehren. 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Auf unsere Regierung im allgemeinen, und Herrn Lauterbach im besonderen übertragen, würde das bedeuten, daß es ihnen mit ihren Maßnahmen vor allem darum geht, ihre gegenwärtige Macht zu erhalten und ggf. zu vermehren. 

Hast du einen anderen Eindruck?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb rince:
vor einer Stunde schrieb Marcellinus:

 

Auf unsere Regierung im allgemeinen, und Herrn Lauterbach im besonderen übertragen, würde das bedeuten, daß es ihnen mit ihren Maßnahmen vor allem darum geht, ihre gegenwärtige Macht zu erhalten und ggf. zu vermehren. 

Hast du einen anderen Eindruck?

Nö.

 

oder war das jetzt eine rhetorische Frage? :unsure:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Thofrock

Der Einzige, der in den letzten vier Jahrzehnten seinen Machterhalt hinten angestellt hat, war ausgerechnet Gerhard Schröder.

 

Insofern möchte ich schwer darum gebeten haben, dass die Ampel nach nicht mal einem Jahr nicht den Plan verfolgt, die Regierungsgeschäfte an Friedrich März und Markus Söder zu übergeben, sondern möglichst auch vier Perioden durchzuhalten.

Link to comment
Share on other sites

Thofrock

Ist wohl für dich zu lange her, als dass du dich erinnern könntest. Tatsächlich hat er die Wahl vorgezogen und er wurde abgewählt. War übrigens der Beginn der Ära Merkel.

Link to comment
Share on other sites

Shubashi

Apropos Klimawandel: wie lautet eigentlich das Argument, welches unsere Politiker hindert, Löschflugzeuge gegen Waldbrände anzuschaffen?

Link to comment
Share on other sites

Thofrock
vor 45 Minuten schrieb Shubashi:

Apropos Klimawandel: wie lautet eigentlich das Argument, welches unsere Politiker hindert, Löschflugzeuge gegen Waldbrände anzuschaffen?

Du bringst Waldbrände und den Klimawandel miteinander in Verbindung?

Link to comment
Share on other sites

Soulman
vor 3 Stunden schrieb rince:

Das war doch die Elefantenrunde als Schröder nicht mehr so ganz nüchtern verkündet hat, dass es selbstverständlich eine Mehrheit links der CDU/CSU gibt. Der war echt gut u d im ersten Moment war Angie ein wenig aus dem Konzept. Großes Kino. Die Stimme war den Eintritt wert.

Edited by Soulman
Link to comment
Share on other sites

Shubashi
Posted (edited)
30 minutes ago, Thofrock said:

Du bringst Waldbrände und den Klimawandel miteinander in Verbindung?

 

Vermehrte Waldbrände werden jedenfalls lt. vers. Aussagen vom Klimawandel mit begünstigt - klingt für mich erstmal plausibel.

https://www.br.de/nachrichten/wissen/faktenfuchs-wie-waldbraende-und-klimawandel-zusammenhaengen,TCt0QD9

 

https://www.swr.de/wissen/1000-antworten/klimawandel-fuehrt-mehr-hitze-zu-mehr-waldbraenden-100.html

 

Um damit dann fertig zu werden, braucht es eine angepasste Aufstellung der Feuerwehr. 

 

Edit:

Auch intereesant zur komplexen Präventionsaufgabe.

https://www.nzz.ch/international/klimawandel-waldbraende-wueten-auch-in-europa-immer-heftiger-wie-ld.1696303

Edited by Shubashi
Link to comment
Share on other sites

Thofrock
vor 16 Minuten schrieb Shubashi:

 

Vermehrte Waldbrände werden jedenfalls lt. vers. Aussagen vom Klimawandel mit begünstigt - klingt für mich erstmal plausibel.

https://www.br.de/nachrichten/wissen/faktenfuchs-wie-waldbraende-und-klimawandel-zusammenhaengen,TCt0QD9

 

https://www.swr.de/wissen/1000-antworten/klimawandel-fuehrt-mehr-hitze-zu-mehr-waldbraenden-100.html

 

Um damit dann fertig zu werden, braucht es eine angepasste Aufstellung der Feuerwehr. 

Na ja, dass nicht nur der zeitige Energiewandel Geld gekostet hätte, sondern auch die Folgen des Klimawandels ein Vielfaches, spielt in Diskussionen hier sonst überhaupt keine Rolle.

 

Löschflugzeuge sind bei den Feuerkatastrophen unserer Zeit auch nur noch ein Tropfen auf dem heißen Stein. Frag mal in Australien, den USA oder neuerdings in Südeuropa nach, wieso deren Brände erst ausgehen wenn nichts Brennbares mehr da ist. 

Bis wir in Deutschland an dem Punkt sind, dauert es noch ein paar Jahre. Aber nur weil die Katastrophen menschgemacht sind, heißt das nicht, dass der Mensch darauf auch nennenswerten Einfluss nehmen kann. Jetzt nicht mehr. 

 

Aber das wäre eine lustige Schuldzuweisung für die Zukunft. Alle anderen haben die Wälder angezündet, aber die Grünen sind dann Schuld an den Bränden weil sie keine Löschflugzeuge kaufen. Genau so läuft die Diskussion beim Energiethema ja auch gerade.

Edited by Thofrock
Link to comment
Share on other sites

Shubashi
2 minutes ago, Thofrock said:

Na ja, dass nicht nur der zeitige Energiewandel Geld gekostet hätte, sondern auch die Folgen des Klimawandels ein Vielfaches, spielt in Diskussionen hier sonst überhaupt keine Rolle.

 

Ein „zeitiger“ Energiewandel ist ex post leicht zu fordern, aber doch sehr wenig realistisch, oder? Es gibt auf der ganzen Welt überhaupt kein Land, das eine Energiepolitik betreibt, die mit dem 1,5 Grad-Ziel des Pariser Vertrages vereinbar ist, in Europa sind nur zwei Nicht-EU-Länder nahe dran (GB und NOR).

Von daher sind die Klimawandelkosten realistischerweise völlig unvermeidbar, weil eben nur eine globale Energiepolitk Einfluss hat, keine nationale.

Wenn Deutschland ab morgen kein Mol Klimagase mehr ausstößt, werden die Kosten exakt gleich bleiben. Erst wenn die Welt die Pariser Ziele erreicht, macht es einen Unterschied, vorher nicht.

Link to comment
Share on other sites

Thofrock
vor 12 Minuten schrieb Shubashi:

 

Ein „zeitiger“ Energiewandel ist ex post leicht zu fordern, aber doch sehr wenig realistisch, oder? Es gibt auf der ganzen Welt überhaupt kein Land, das eine Energiepolitik betreibt, die mit dem 1,5 Grad-Ziel des Pariser Vertrages vereinbar ist, in Europa sind nur zwei Nicht-EU-Länder nahe dran (GB und NOR).

Von daher sind die Klimawandelkosten realistischerweise völlig unvermeidbar, weil eben nur eine globale Energiepolitk Einfluss hat, keine nationale.

Wenn Deutschland ab morgen kein Mol Klimagase mehr ausstößt, werden die Kosten exakt gleich bleiben. Erst wenn die Welt die Pariser Ziele erreicht, macht es einen Unterschied, vorher nicht.

Die Folgen die wir jetzt sehen, wurden bereits vor 50 Jahren ziemlich annähernd beschrieben. Wer nicht rechtzeitig gehandelt hat, wusste also, das es ihn selbst nicht mehr betrifft. Das ist schade, aber die Formel "Nach mir die Sintflut" wurde uns eben in die Wiege gelegt. 

Aber eben weil wir das alle wissen, bin ich mir nicht ganz sicher, was du am Ende der Geschichte noch mit Löschflugzeugen willst. Vielmehr ist es eine Zumutung, dass ich überhaupt Menschen in Lebensgefahr begeben müssen, ohne wirklich helfen zu können. Eine Feuerwehr gehört an einen lokalen Brandherd.

Link to comment
Share on other sites

Shubashi
21 minutes ago, Thofrock said:

Die Folgen die wir jetzt sehen, wurden bereits vor 50 Jahren ziemlich annähernd beschrieben. Wer nicht rechtzeitig gehandelt hat, wusste also, das es ihn selbst nicht mehr betrifft. Das ist schade, aber die Formel "Nach mir die Sintflut" wurde uns eben in die Wiege gelegt. 

Aber eben weil wir das alle wissen, bin ich mir nicht ganz sicher, was du am Ende der Geschichte noch mit Löschflugzeugen willst. Vielmehr ist es eine Zumutung, dass ich überhaupt Menschen in Lebensgefahr begeben müssen, ohne wirklich helfen zu können. Eine Feuerwehr gehört an einen lokalen Brandherd.

 

Einverstanden zu 1.

Die Frage nach Löschflugzeugen war aber genau das: eine Frage, weil ich dazu noch fast nichts weiss, mir einen evtl. Nutzen aber vorstellen könnte.

Politisch wird hier bisher nur von einigen in FDP und Grünen etwas gefordert.

Hier finde ich aber Argumente, dass im Einzelfall Hubschrauber bei uns sinnvoller seien.

Link to comment
Share on other sites

Soulman

Vor 50 Jahren wusste man auch schon, dass nachts keine Sonne scheint. Warum wurde die Zeit mit dem Kampf gegen die AKWs und den Transrapid verschwendet? Sind doch dieselben Vögel, die jetzt nicht mal wissen, wie man Gesetze ändert, oder?

Link to comment
Share on other sites

vor 56 Minuten schrieb Shubashi:

Erst wenn die Welt die Pariser Ziele erreicht, macht es einen Unterschied, vorher nicht

Ob das Erreichen dieser Ziele tatsächlich etwas ändern würde, ist auch erst einmal nur eine Hoffnung.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 2 Minuten schrieb rince:
vor 59 Minuten schrieb Shubashi:

Erst wenn die Welt die Pariser Ziele erreicht, macht es einen Unterschied, vorher nicht

Ob das Erreichen dieser Ziele tatsächlich etwas ändern würde, ist auch erst einmal nur eine Hoffnung.

 

Eine Modellrechnung, und zwar eine über Jahrzehnte, und noch nie hat eine menschliche Modellrechnung über so lange Zeiträume funktioniert. Da könnte man genauso gut ein Horoskop erstellen, oder im Kaffeesatz lesen. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Soulman

Aber wenn ich doch gegen jede moderne Technik bin, dann habe ich irgendwann genug Treffer gesammelt um schlau auszusehen.

Link to comment
Share on other sites

Werner001
vor 2 Stunden schrieb Thofrock:

Also ich persönlich hätte ja keine Studie benötigt, um darauf zu kommen. Dafür dürften z. B. Erkältungskrankheiten weniger werden. Vermute ich jetzt mal ohne Studie.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Werner001:

Dafür dürften z. B. Erkältungskrankheiten weniger werden. Vermute ich jetzt mal ohne Studie.

Aufgrund des zu erwartenden, vermehrten Einsatzes von Klimaanlagen, kann ich dieser These nicht folgen.

Link to comment
Share on other sites

Shubashi
Posted (edited)

Mal was aktuelles, evtl. beruhigendes:

Gasspeicherstände heute bei 73,18%, höher als letztes Jahr.

Könnte sein, dass Towarisch P. sich verkalkuliert hat.

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Fachthemen/ElektrizitaetundGas/Versorgungssicherheit/aktuelle_gasversorgung/_downloads/08_August/220810_gaslage.pdf;jsessionid=84C105CCCADC565F88CA6FC321AC2FEE?__blob=publicationFile&v=2

 

(Fackelt er das schöne Gas halt ab, statt es zu verkaufen. „Schmeißt die Gläser an die Wand, Russland ist..“ etc.)

Edited by Shubashi
Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb nannyogg57:

Ein Bericht über Atomkraftwerke in Frankreich .

 

Hat mir mein Sohn geschickt, das wusste ich nicht.

 

Danke!

 

Kurz gesagt: Die französische Atomkraft läuft derzeit kaum, zum einen mussten viele AKWs wegen unerwarteter Schäden abgeschaltet werden, zum anderen wegen massivem Wassermangel (auch in D entfällt die Hälfte des Wasserverbrauchs auf das Kühlen von Kraftwerken - das sind halt richtige Wolkenmaschinen). Weswegen Frankreich massiv Strom einkaufen muß - und so die Preise in ie Höhe treibt. Derzeit bezahlen wir alle für den Französischen Atom-Irrweg.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...