Jump to content

Politik für Alle


mn1217
 Share

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Ja, die Tafeln bekommen LM von den Supermärkten, aber seitdem die diese Reste vermeiden und /oder günstiger verkaufen, was ja sehr begrüßenswert ist, ist das auch weniger geworden- tw geht das jetzt wohl direkt vom Erzeuger oder Großhändler an die Tafeln.

Das ist genau eins der Probleme:

 

Der Staat sourced bewusst einen Teil seiner Leistungen bezüglich Grundversorgung an die Tafeln aus.

 

Derselbe Staat übt aber auch Druck auf den Einzelhandel aus, damit die Verschwendung von Lebensmitteln reduziert wird.

 

Resultat? Weniger Spenden für die Tafeln, bei ansteigender Zahl an Bedürftigen.

 

Operation gelungen, Patient tot.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Moriz:

Zum Energiesparen habe ich jetzt was ganz tolles gefunden:

Ein Zwischenstecker, der Standby bei angeschlossenen Geräten erkennt und sie dann komplett vom Stromnetz trennt! Damit spart man sich auch noch den (meist unnötigen) Stromverbrauch im Standby.

Ich benutze seit Jahren Steckdosenleisten mit Kipp-Schalter, mit denen ich immer alle Standby-Geräte ausschalte, wenn ich ich nicht daheim bin, bzw. die ich nicht brauche...

Link to comment
Share on other sites

Niedersachsen sieht übrigens im Vorfeld ziemlich gut aus.

Dimap sagt SPD 32, Union 28, Grüne 17, AFD 9, FDP knapp drin, Linkspartei draußen.

Wäre das in 17 Tagen auch so, würde Stephan Weil vermutlich auf rot-grün umswitchen.

Link to comment
Share on other sites

"Wir sind nur noch einen kleinen Schritt davon entfernt, von einem der größten Industriestandorte der Welt zu einem Industriemuseum zu werden. Wir müssen jetzt mit aller Kraft daran arbeiten, die Energiepreise zu senken und die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie zu erhalten. Produktion, die jetzt stillgelegt wird und die wir ans Ausland verlieren, kommt wahrscheinlich nicht wieder zurück."

 

https://www.n-tv.de/23605927

 

Gute Nacht Deutschland

  • Thanks 1
  • Sad 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb rince:

Ich benutze seit Jahren Steckdosenleisten mit Kipp-Schalter, mit denen ich immer alle Standby-Geräte ausschalte, wenn ich ich nicht daheim bin, bzw. die ich nicht brauche...

Hatte ich auch für meinen PC mit Gedöns. Nachdem bei meinem alten irgendein Teil die Hufe hochgerissen, meinte mein EDV-Handwerker: "Das Teil X mag nicht, wenn es dauernd (also immer nachts) von der Stromversorgung komplett getrennt wird. Herunterfahren ja, Kippschalter nein. Seitdem lasse ich das.

(ich kann nicht sagen, ob Netzteil oder Festplatte weil mein EDV-Handwerker beides schon mal getauscht hat)

 

Ansonsten bin ich ein rigeroser Ausschalter. Standby gibt es bei mir nicht.

Nach @Morizs Hinweis werde ich dennoch mal meine Wohnung auf allen Vieren durchkriechen und jede gefüllte Steckdose begutachten.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 31 Minuten schrieb UHU:

meinte mein EDV-Handwerker: "Das Teil X mag nicht, wenn es dauernd (also immer nachts) von der Stromversorgung komplett getrennt wird. Herunterfahren ja, Kippschalter nein.

 

Und was hatte der Mann? Recht hatte er! Die einzigen Geräte, die man vom Netz trennen kann, weil sie dafür konstruiert sind, sind Laptops und Notebooks. Aber auch sie brauchen ständig Strom, was man daran merkt, daß ihr Akkustand auch dann zurück geht, wenn sie ausgeschaltet sind.  

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 57 Minuten schrieb rince:

"Wir sind nur noch einen kleinen Schritt davon entfernt, von einem der größten Industriestandorte der Welt zu einem Industriemuseum zu werden.

 

Und es wird passieren, weil die wesentlichen Kräfte unserer politischen Klasse diesen  Prozeß nicht nur nicht fürchten, sondern herbeiwünschen, denn sie träumen von einer postindustriellen Gesellschaft.

 

Wovon die allerdings leben soll, ist den meisten nicht klar. Die wenigen, denen das klar ist, träumen von einer neuen Armut in eine Ökodiktatur, selbstverständlich mit ihnen selbst als neuer Nomenklatura.

  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Während man in Europa besonders in links-grünen Kreisen den Kopftuch-Zwang als Zeichen der Weltoffenheit und Religionsfreiheit weiterhin gutheisst (jeder, der sich kritisch gegenüber dem islamischen Kopftuch äussert, ist ja bekanntlich islamophob und ein Rassist und Nazi), weiten sich im Iran die Proteste gegen dieses Symbol der Unterdrückung der Frauen weiter aus, zunehmend auch blutiger und mit steigender Zahl von Menschenleben. 

Link to comment
Share on other sites

Ich wage einzuwenden:

Hierzulande soll jede, die das möchte, ein Kopftuch tragen dürfen.

Im Iran sollte jede, die das möchte, ohne Kopftuch rumlaufen dürfen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb rorro:

Allein die Gasumlage ist der Gesamtpreis fürs Gas in den USA. Das ist bemerkenswert.

Dann sollten wir unser Gas einfach in den USA kaufen...

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb rince:

"Wir sind nur noch einen kleinen Schritt davon entfernt, von einem der größten Industriestandorte der Welt zu einem Industriemuseum zu werden. Wir müssen jetzt mit aller Kraft daran arbeiten, die Energiepreise zu senken und die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie zu erhalten. Produktion, die jetzt stillgelegt wird und die wir ans Ausland verlieren, kommt wahrscheinlich nicht wieder zurück."

 

https://www.n-tv.de/23605927

 

Gute Nacht Deutschland

 

Das ist nichts Neues, leider!

 

Hierzustadt sind im letzten Jahrzehnt einige große Industrieunternehmen zugemacht worden; auf den Industriebrachen entstehen dann Wohnviertel. Die Gründe waren dabei häufiger mal 'Heuschrecken', die profitable Unternehmen aufgekauft und zerlegt haben, zu Gunsten einer kurzfristigen Gewinnmaximierung.

Das ein großer, internationaler Konkurrent hier Unternehmen aufgekauft und nach ein paar Jahren zugemach hat ist dagegen ja fast verständlich.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus

Das Kopftuch ist ein Symbol, und zwar für die gleiche Sache hier wie dort, eine totalitäre Ideologie. Und hier wie dort muß man ihre Ausbreitung verhindern. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Marcellinus:

 

Und es wird passieren, weil die wesentlichen Kräfte unserer politischen Klasse diesen  Prozeß nicht nur nicht fürchten, sondern herbeiwünschen, denn sie träumen von einer postindustriellen Gesellschaft.

 

 

 

Höchstens in dem Sinne, in dem wir ja schon länger "postindustriell sind, also Dienstleistungen eine größeren Stellenwert eingenommen haben.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Werner001:

Hierzulande darf auch jeder AfD wählen, der das möchte. Trotzdem muss man das nicht gut und richtig finden.

 

Werner

Der Vorteil ist, das eine Wahl geheim ist.

Wer irgendeine Kopfbedeckung wählt, wird direkt im Internet dafür angegriffen, weil es gesehen wird.

 

Wenn ich das aktuelle Geschehen im Iran richtig verfolgt habe, so richtet es sich doch eher dagegen, dass jemand verhaftet wurde, die eben kein Kopftuch trug, oder?

 

Das wird hier nicht passieren, auch nicht umgekehrt.

Kippaträger sind da sehr viel gefährdeter.

Link to comment
Share on other sites

 

vor 2 Minuten schrieb mn1217:

 

Höchstens in dem Sinne, in dem wir ja schon länger "postindustriell sind, also Dienstleistungen eine größeren Stellenwert eingenommen haben.

 

genau das wird Deutschland irgendwann auf die Füsse fallen, wenn niemand mehr da ist, der sich Dienstleistungen leisten kann.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 1 Minute schrieb mn1217:

Höchstens in dem Sinne, in dem wir ja schon länger "postindustriell sind, also Dienstleistungen eine größeren Stellenwert eingenommen haben.

 

Nur daß man von Dienstleistungen allein nicht leben kann. Irgendeiner muß die materiellen Güter produzieren, die wir notwendig verbrauchen, und irgendwo muß auch das Geld herkommen, um sie zu bezahlen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb mn1217:

 

Wenn ich das aktuelle Geschehen im Iran richtig verfolgt habe, so richtet es sich doch eher dagegen, dass jemand verhaftet wurde, die eben kein Kopftuch trug, oder?

Hier wird 'nur' der Terror innerhalb der eigenen Parallelgesellschaft ausgeübt.

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Nur daß man von Dienstleistungen allein nicht leben kann. Irgendeiner muß die materiellen Güter produzieren, die wir notwendig verbrauchen, ...

Ja, klar, aber hat die Welt das nicht schon lange China überlassen?  (Ganz leichter Sarkasmus)

 

Wobei, Waffenproduktion läuft ja prima und das sind ja offensichtlich momentan die einzigen wichtigen Güter.

Brot? Nebensächlich. Braucht niemand, können ja Kuchen essen oder so.

 

 

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Marcellinus:

Das Kopftuch ist ein Symbol, und zwar für die gleiche Sache hier wie dort, eine totalitäre Ideologie. Und hier wie dort muß man ihre Ausbreitung verhindern. 

Das Kopftuch ist Ausdruck einer religiösen Einstellung. Und die Religionsausübung ist glücklicherweise von der Verfassung geschützt. Da darf man nichts verhindern.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb mn1217:

Brot? Nebensächlich. Braucht niemand, können ja Kuchen essen oder so.

Früher haben mal weit über 80% der Bevölkerung in der Landwirtschaft gearbeitet.

Seit mindestens hundert Jahren wird die Landwirtschaft zunehmend 'mechanisiert' (um das zu fördern, zahlen Bauern für ihre Traktoren auch keine Mineralölsteuer).

Vor einer Weile war es noch 1% der Bevölkerung, das hierzulande in der Landwirtschaft arbeitet, mit fallender Tendenz.

... und wir exportieren sogar Fleisch nach China!

 

Ein erheblicher Teil der Industrieproduktion in Deutschland entfällt auf den Automobilbau; ich meine, etwa ein Siebtel. Wobei hierzulande insbesondere teure, margenstarke Oberklassefahrzeuge gebaut werden, für den weltweiten Bedarf. Wenn wir da nicht stark nachlassen, dann werden wir das auch noch eine Weile so machen.

 

Und wir bauen die Roboter, die dann in China die Händis zusammenbauen...

 

Wobei: Die zu vielem nötige technische Entwicklung ist eher Dienstleistung. Das können wir auch (noch) gut.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 15 Minuten schrieb Moriz:
vor 3 Stunden schrieb Marcellinus:

Das Kopftuch ist ein Symbol, und zwar für die gleiche Sache hier wie dort, eine totalitäre Ideologie. Und hier wie dort muß man ihre Ausbreitung verhindern. 

Das Kopftuch ist Ausdruck einer religiösen Einstellung. Und die Religionsausübung ist glücklicherweise von der Verfassung geschützt. Da darf man nichts verhindern.

 

Es ist Ausdruck einer demokratiefeindlichen, politischen Zielsetzung. Und natürlich darf man, zB. überall dort, wo die Bürger zu Recht politische und weltanschauliche Neutralität erwarten können. Glaubensfreiheit ist von der Verfassung geschützt. Was Gläubige unter der Ausübung ihrer Religion verstehen, steht, wie jede Handlung, unter dem Vorbehalt allgemeiner Gesetze.

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, mn1217 said:

Der Vorteil ist, das eine Wahl geheim ist.

Wer irgendeine Kopfbedeckung wählt, wird direkt im Internet dafür angegriffen, weil es gesehen wird.

 

Wenn ich das aktuelle Geschehen im Iran richtig verfolgt habe, so richtet es sich doch eher dagegen, dass jemand verhaftet wurde, die eben kein Kopftuch trug, oder?

 

Das wird hier nicht passieren, auch nicht umgekehrt.

Kippaträger sind da sehr viel gefährdeter.

Jemand verhaftet und dabei getötet wurde.
Nach allem, was ich gehört habe, hatte sich die Beachtung der Kleiderregeln im Alltag in letzter Zeit bedeutend gelockert, junge Frauen im Iran bevorzugen aktuell wohl eher so einen Auftritt.

Und dem versucht das dortige Klerikalfastnachterische Regime gerade mit aller Brutalität einen Riegel vorzuschieben.

Denn der Hidjab ist dort eben nicht ein beliebiges Kleidungsstück, sondern ein bewusst gewähltes Symbol für eine völlig korrupte politische Ordnung, in der Teile der Gesellschaft Wohlstand, Macht und Privilegien für sich im Namen Religion reklamieren, während die Mehrheit und religiös-ethnische Minderheiten mit den Resten zurechtkommen müssen.

Fällt das Kopftuch, fällt das Regime.

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...