Jump to content

Politik für Alle


mn1217
 Share

Recommended Posts

Die Angelika

 

Was soll diese Antwort auf meinen Kommenetar?

Habe ich etwas mit den Äußerungen der UN-Menschenrechtskommission zu tun? Habe ich erklärt, dass die arabische Welt ohne Israelis und Juden ein Schlaraffenland wäre? Habe ich irgendwo auch nur ansatzweise erklärt, dass die Juden an allem Schuld seien?

 

Nein. Also lass den Quatsch als Reaktion auf mich. Das hat nichts mit Austausch zu tun. Wenn du nur deine Meinung und deine Verärgerung irgendwo abkippen willst, dann solltest du dir eventuell eine Website zulegen, auf der du all das ablädst. Das hier ist mMn der falsche3 Ort hierfür.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 1 Minute schrieb elad:

hat sich mal jemand fuer die rattenlinie entschuldigt, fuer die gefaelschten ausweise, die im vatikan ausgestellt wurden, fuer die reisekosten nach argentinien usw.

wer antisemitismus wirklich bekaempfen will, soll bei sich selbst anfangen

aber bekanntlich waren ja alle nazis nach 1945 in der "weissen rose" aktiv oder haben im untergrand stauffenberg unterstuetzt. und christliche massenmoerder waren bekanntlich alles papierchristen

 

Kipp deine Polemik woanders ab.

  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 11 Minuten schrieb Moriz:

Du jetzt auch??? :wacko:

 

Lach! Nein, ich nicht auch. Mir war es nur zu lange zu schreiben Syrerinnen und Syrer. Ich habe auch von Syrerinnen antisemitisches Geschwurbel gehört

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb elad:

hat sich mal jemand fuer die rattenlinie entschuldigt, fuer die gefaelschten ausweise, die im vatikan ausgestellt wurden, fuer die reisekosten nach argentinien usw.

wer antisemitismus wirklich bekaempfen will, soll bei sich selbst anfangen

aber bekanntlich waren ja alle nazis nach 1945 in der "weissen rose" aktiv oder haben im untergrand stauffenberg unterstuetzt. und christliche massenmoerder waren bekanntlich alles papierchristen

Das ist richtig, ändert aber wenig an den Problemen jetzt. Weder die Araber, die "Hamas, Juden ins Gas!" brüllen, noch die Neonazis in Sachsen - einem Bundesland mit unter 30 Prozent Christen und unter fünf Prozent Katholiken - haben sehr viel mit der katholischen Kirche zu tun.

Link to comment
Share on other sites

42 minutes ago, MartinO said:

Das ist richtig, ändert aber wenig an den Problemen jetzt. Weder die Araber, die "Hamas, Juden ins Gas!" brüllen, noch die Neonazis in Sachsen - einem Bundesland mit unter 30 Prozent Christen und unter fünf Prozent Katholiken - haben sehr viel mit der katholischen Kirche zu tun.

wer unkontrolliert leute ins land laesst, muss sich schon sehr sicher sein, dass er das schafft

Link to comment
Share on other sites

46 minutes ago, MartinO said:

Das ist richtig, ändert aber wenig an den Problemen jetzt. Weder die Araber, die "Hamas, Juden ins Gas!" brüllen, noch die Neonazis in Sachsen - einem Bundesland mit unter 30 Prozent Christen und unter fünf Prozent Katholiken - haben sehr viel mit der katholischen Kirche zu tun.

wenn das "wissen", dass juden fuer alles schuld sind, erst mal richtig im gehirn verankert ist, dann braucht keine katholische kirche und protestantische kirche mehr. 1933 ging alles rassend schnell, die juden sind unter unglueck, das internationale finanzjudentum, die juedischen bolschewiken usw. usw. usw. bis hin zum massenmord. und keiner hat was gehoert, gesehen, getan.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 5 Minuten schrieb elad:

antisemitismus hat nicht mit den arabischen fluechtlingen angefangen

 

Deine Binsenweisheiten helfen auch nicht weiter.

Wer hat denn hier behauptet, dass Antisemitismus mit den arabischen Flüchtlingen angefangen hätte? Richtg: Niemand.

Allerdings ist es falsch so zu tun, als sei die Entstehung des Antisemitismus arabischer Flüchtlinge bei christlichen Kirchen zu suchen. Das ist Quatsch und das weißt du auch.

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 3 Minuten schrieb elad:

wenn das "wissen", dass juden fuer alles schuld sind, erst mal richtig im gehirn verankert ist, dann braucht keine katholische kirche und protestantische kirche mehr. 1933 ging alles rassend schnell, die juden sind unter unglueck, das internationale finanzjudentum, die juedischen bolschewiken usw. usw. usw. bis hin zum massenmord. und keiner hat was gehoert, gesehen, getan.

 

Willst du nun ernsthaft die These aufstellen, dass katholische und protestantische Kirche dieses "wissen" in den Gehirnen arabischer Flüchtlinge verankert hätten?

Das soll ja nun wohl ein wirklich schlechter Witz sein.

Link to comment
Share on other sites

12 minutes ago, Die Angelika said:

 

Willst du nun ernsthaft die These aufstellen, dass katholische und protestantische Kirche dieses "wissen" in den Gehirnen arabischer Flüchtlinge verankert hätten?

Das soll ja nun wohl ein wirklich schlechter Witz sein.

nein, die kirchen haben dieses wissen in den christlichen gehirnen verankert. und davon profitieren sowohl rechts- als auch linksextremisten. juden ins gas haben bei bds-demomstrationen uebrigens nicht nur arabische "fluechtlinge" geschrien.

 

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 20 Minuten schrieb elad:

nein, die kirchen haben dieses wissen in den christlichen gehirnen verankert. und davon profitieren sowohl rechts- als auch linksextremisten. juden ins gas haben bei bds-demomstrationen uebrigens nicht nur arabische "fluechtlinge" geschrien.

 

 

Dann ist also jetzt wohl alles geklärt. 

Dass exklusiv arabische Geflüchtete antisemitisch seien, wurde mW auch nirgends behauptet. 

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

 

Zitat

"Der ehemalige Grünen-Politiker Volker Beck spricht von einem „erschütternden Vorgang“ in Hagen, der zeige, „dass wir Antisemitismus von Rechtsextremisten

und Islamisten ernst nehmen müssen“. Auch deshalb sei man unfähig mit dem Thema Antisemitismus bei jungen Muslimen umzugehen, „weil die AfD das für ihren Rassismus instrumentalisiert“, so Beck. „Das führt bei einigen Demokraten zu dem falschen Reflex, über das Thema nicht ausreichend zu reden und es somit auch

nicht anzupacken.“ Dabei dürfe man sich mit dem Islam genauso kritisch auseinandersetzen, wie es früher mit Organisationen in der katholischen Kirche geschehen sei: „Da haben wir auch kein Blatt vor dem Mund genommen und Piusbrüder, Antisemiten sowie Antidemokraten angegriffen, ohne alle Katholiken unter Generalverdacht zu

stellen“, erklärte Beck, der bis zu seinem Ausscheiden aus dem Bundestag 2017 der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe vorsaß."

 

Quelle

Link to comment
Share on other sites

in den linientreuen Medien ist zu lesen, dass es bei einer Mahnwache für Israel zu einem antisemitischen Übergriff gekommen ist. 

 

Erst in den Boulevard-Medien erfährt man, dass sich um einen Täter 'südländischen Typs' handelt.

 

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt?

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 2 Minuten schrieb rince:

Erst in den Boulevard-Medien erfährt man, dass sich um einen Täter 'südländischen Typs' handelt.

 

Was haben denn die Spanier damit zu tun? 👿

Link to comment
Share on other sites

On 8/25/2021 at 2:43 PM, phyllis said:

Die Taliban sind unsere Brüder

meint die kanadische Ministerin für Frauen- und Gender-Gleichberechtigung.

 

Mohammedaner reden sich als Brüder und Schwestern an, meinte sie dann. Mit 2 Hirnzellen im Schädel müsste ihr aber klar sein, dass sie als Regierungsvertreterin redet, und somit das "unsere" nicht so ganz passt. Anderseits mit 2 Hirnzellen wär sie für ihren Job überqualifiziert.

Update: Die Taliban-Schwester hat bei den Wahlen letzten Montag ihren Sitz verloren, und folglich auch ihren Ministerposten. Sonst nicht viel neues.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb phyllis:

Update: Die Taliban-Schwester hat bei den Wahlen letzten Montag ihren Sitz verloren, und folglich auch ihren Ministerposten. Sonst nicht viel neues.

Gab es nicht genug Geschwister unter den Wählern?

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb phyllis:

Update: Die Taliban-Schwester hat bei den Wahlen letzten Montag ihren Sitz verloren, und folglich auch ihren Ministerposten. Sonst nicht viel neues.

Und da sag wer, es gäbe keine guten Nachrichten mehr :)

Link to comment
Share on other sites

nannyogg57
Am 18.9.2021 um 20:50 schrieb elad:

nein, die kirchen haben dieses wissen in den christlichen gehirnen verankert. und davon profitieren sowohl rechts- als auch linksextremisten. juden ins gas haben bei bds-demomstrationen uebrigens nicht nur arabische "fluechtlinge" geschrien.

 

Nein. Die Kirchen verankern heutzutage dergleichen mitnichten in den Köpfen der Menschen. Die christlichen Gehirne derer, die ehedem antisemitisch von Kirchen beeinflusst wurden, sind inzwischen weitgehend verwest.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Mistah Kurtz

FFF einmal anders: https://twitter.com/digitalwerber/status/1441421173342961671?s=19

 

Oder: wer für Kernkraft im Klimawandel eintritt, bekommt was er oder die verdient. Da jubeln die umstehenden Klimakämpfer begeistert.

Link to comment
Share on other sites

Am 18.9.2021 um 18:47 schrieb Die Angelika:

 

Kipp deine Polemik woanders ab.

Naja,er hat nicht ganz Unrecht.

Aufarbeitung der Nazizeit und Anerkennung der Beteiligung der eigenen Familie war ja nicht immer eine Stärke Deutschlands.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

Gerade entdeckt:

 

Zitat

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.'

Loriot

 

Ich liebe ihn!

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

Am 24.9.2021 um 22:32 schrieb nannyogg57:

Nein. Die Kirchen verankern heutzutage dergleichen mitnichten in den Köpfen der Menschen. Die christlichen Gehirne derer, die ehedem antisemitisch von Kirchen beeinflusst wurden, sind inzwischen weitgehend verwest.

Kleiner Einwand: ich war lange Zeit in einer ausländischen katholischen Gemeinde hier in Deutschland. Da konnte man noch jede Menge antisemitische Äußerungen hören. Außerdem wurde offen für einen antisemitischen Radio- und Fernsehsender im dazugehörenden Ausland geworben und Geld gesammelt.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Juana:

Kleiner Einwand: ich war lange Zeit in einer ausländischen katholischen Gemeinde hier in Deutschland. Da konnte man noch jede Menge antisemitische Äußerungen hören. Außerdem wurde offen für einen antisemitischen Radio- und Fernsehsender im dazugehörenden Ausland geworben und Geld gesammelt.

Bei diesem Thema braucht dich Deutschland im internationalen Vergleich wirklich nicht zu verstecken. Es ist aber wohlfeil, die Deutschen damit zu bepredigen, weil sie das bereitwillig aufnehmen durch ihr gesellschaftliches Trauma.

In der Realität könnten sich die meisten anderen bei uns eine Scheibe abschneiden 

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

  • Alfons locked this topic
  • Alfons unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...