Jump to content

Politik für Alle


mn1217
 Share

Recommended Posts

Ohoh, armer Rezo fühlt sich offended von einer ZDF-Kindersendung, in der man es wagt, seine Hoheit zu kritisieren... :lol:

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb rorro:
vor 8 Stunden schrieb Thofrock:

Arbeiten an der Rezeption in Leipziger Hotels eigentlich nur Muslime?

 

Vielleicht auch nur linke BDS-Antisemiten. Wer weiß.

Vielleicht war es auch ganz anders. Einer der Angestellten hat ja bereits Anzeige wegen Verleumdung gestellt.

 

Aber die Tradition der Unschuldsvermutung, bis die Schuld bewiesen ist, ist in Zeiten von social-Media-Mobs nicht mehr von Interesse.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
vor 22 Minuten schrieb rince:

Vielleicht war es auch ganz anders. Einer der Angestellten hat ja bereits Anzeige wegen Verleumdung gestellt.

Aber die Tradition der Unschuldsvermutung, bis die Schuld bewiesen ist, ist in Zeiten von social-Media-Mobs nicht mehr von Interesse.

 

Fassen wir mal kurz zusammen: Ein (mir bis dato völlig unbekannter) Musiker stellt ein Video ins Netz, in dem nichts anderes als er zu sehen ist, wie er vor dem Westin Leipzig sitzt und sich über einen angeblich bis mutmaßlichen antisemitischen Vorfall ihm selbst gegenüber ausweint. Das war's. Eine Stunde später ist es in allen Medien, der Vorfall wird als Fakt präsentiert, nix "mutmaßlich" wie z.B. bei auf frischer Tat ertappter Terroristen sonst. Zwei Stunden später werden zwei Mitarbeiter des Hotels beurlaubt. Drei Stunden später ermittelt die Staatsanwaltschaft, hat aber bisher nichts gefunden - keine Zeugen, nichtmal Hinweise, daß der zweite angeblich involvierte Mitarbeiter zugegen gewesen war. Vier Stunden später demonstriert ein Flashmob vor dem Hotel gegen angeblich dutzendweise solcher und ähnlicher Vorfälle. Fünf Stunden später demonstrieren Westin-Mitarbeiter im Hotelfoyer mit David-Stern und Halbmond (?). Dazwischen erhält der Beschuldigte nach eigener Aussage Drohungen über die asozialen Medien, wobei ich mich frage, wie die persönlich statt allgemein sein können, außer der Name oder mindestens ein Online-Account sind irgendwie geleakt worden. [Die Zeitangaben sind rein rhetorische Mittel und können von der Realität abweichen.]

Hmm...

Edited by GermanHeretic
Link to comment
Share on other sites

So ist ein unbekannter C-'Promi' in den Schlagzeilen. Ist doch ein netter PR-Schub. So kann er bestimmt Dschungelkönig werden 

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Thofrock:

Achso, der Jude lügt also.

Sehr billig.

Das hat niemand behauptet, ausser dir.

 

Aber das Prinzip der Unschuldsvermutung gilt in Deutschland dennoch. Wenn du dieses grundlegende Grundprinzip des Rechtsstaates billig findest, ist das erst einmal dein persönliches Problem.

Edited by rince
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Die FDP will einen aktienbasierten Rentenfonds, die Grünen wollen einen öffentlich-rechtlichen Bürgerfonds, der ebenfalls am Kapitalmarkt angelegt werden soll.

 

Davon mal ab, daß ich es keinem Fondsmanager zutraue einen solchen Fonds zu händeln, daß ich mich durchaus frage, wie ein solcher Fonds vor dem Zugriff der ReGIERenden geschützt werden soll und, daß mich mal die Prognosen der Effekte für den Aktien- und Kapitalmarkt interessieren würden, die der Auftritt eines solchen Megainvestors mit sich brächte - wäre das nicht die sozialistische Revolution 4.0?

Die Überführung des Privateigentums in Staatseigentum durch die Mittel des Kapitalismus?

 

(Ich bin schon seit Jahren der Meinung, daß jeder freiwerdende Quadratmeter Grund und Boden durch eine Volksstiftung erworben werden sollte, aber daß diese Idee wenn auch in Varianz politisch rezipiert werden könnte ist dann doch erstaunlich.)

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Auch so ein modernes Ding. Shitstorms gegen Hetze. Muss ich auch nicht verstehen.

Link to comment
Share on other sites

Werner001
vor 2 Stunden schrieb GermanHeretic:

 

Fassen wir mal kurz zusammen: Ein (mir bis dato völlig unbekannter) Musiker stellt ein Video ins Netz, in dem nichts anderes als er zu sehen ist, wie er vor dem Westin Leipzig sitzt und sich über einen angeblich bis mutmaßlichen antisemitischen Vorfall ihm selbst gegenüber ausweint. Das war's. Eine Stunde später ist es in allen Medien, der Vorfall wird als Fakt präsentiert, nix "mutmaßlich" wie z.B. bei auf frischer Tat ertappter Terroristen sonst. Zwei Stunden später werden zwei Mitarbeiter des Hotels beurlaubt. Drei Stunden später ermittelt die Staatsanwaltschaft, hat aber bisher nichts gefunden - keine Zeugen, nichtmal Hinweise, daß der zweite angeblich involvierte Mitarbeiter zugegen gewesen war. Vier Stunden später demonstriert ein Flashmob vor dem Hotel gegen angeblich dutzendweise solcher und ähnlicher Vorfälle. Fünf Stunden später demonstrieren Westin-Mitarbeiter im Hotelfoyer mit David-Stern und Halbmond (?). Dazwischen erhält der Beschuldigte nach eigener Aussage Drohungen über die asozialen Medien, wobei ich mich frage, wie die persönlich statt allgemein sein können, außer der Name oder mindestens ein Online-Account sind irgendwie geleakt worden. [Die Zeitangaben sind rein rhetorische Mittel und können von der Realität abweichen.]

Hmm...

Wenn du jetzt noch behauptest, es lägen gar keine Erkenntnisse über Hetzjagden in Leipziger Hotels vor, wirst du gefeuert. Dann kannst du beim nächstem Mal in Südthüringen kandidieren 

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Werner001:

Dann kannst du beim nächstem Mal in Südthüringen kandidieren

Das ist eine sehr reizvolle Gegend. Warum dort immer noch der Wahllooser Boris im Amt ist, ist ebenso rätselhaft wie GH voraussichtlich ein deutliches Upgrade wäre.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Flo77:

Davon mal ab, daß ich es keinem Fondsmanager zutraue einen solchen Fonds zu händeln, daß ich mich durchaus frage, wie ein solcher Fonds vor dem Zugriff der ReGIERenden geschützt werden soll und, daß mich mal die Prognosen der Effekte für den Aktien- und Kapitalmarkt interessieren würden, die der Auftritt eines solchen Megainvestors mit sich brächte - wäre das nicht die sozialistische Revolution 4.0?

 

Wenn Politik will, kann sie sich die norwegischen Rahmenbedingungen des (Nicht-)Zugriffsrechts zulegen. Wenn sie will.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb rorro:

Wenn Politik will,

Natürlich kann sie das.

 

Sie kann das aber auch wieder umgehen...

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 4 Stunden schrieb Thofrock:

Achso, der Jude lügt also.

Sehr billig.

 

Was hast denn du heute gefrühstückt. Masel tov beim Verdauen. 

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 3 Stunden schrieb Flo77:

Die FDP will einen aktienbasierten Rentenfonds, die Grünen wollen einen öffentlich-rechtlichen Bürgerfonds, der ebenfalls am Kapitalmarkt angelegt werden soll.

 

Davon mal ab, daß ich es keinem Fondsmanager zutraue einen solchen Fonds zu händeln, daß ich mich durchaus frage, wie ein solcher Fonds vor dem Zugriff der ReGIERenden geschützt werden soll und, daß mich mal die Prognosen der Effekte für den Aktien- und Kapitalmarkt interessieren würden, die der Auftritt eines solchen Megainvestors mit sich brächte - wäre das nicht die sozialistische Revolution 4.0?

Die Überführung des Privateigentums in Staatseigentum durch die Mittel des Kapitalismus?

 

(Ich bin schon seit Jahren der Meinung, daß jeder freiwerdende Quadratmeter Grund und Boden durch eine Volksstiftung erworben werden sollte, aber daß diese Idee wenn auch in Varianz politisch rezipiert werden könnte ist dann doch erstaunlich.)

 

So wie du schreibst, hat das das Zeug, mein täglicher Cocktail zu werden... 🍹

Link to comment
Share on other sites

Neben der erschreckenden Allgemeinbildung bezüglich Pop-und ich bin da schon echt schlecht informiert - wenn das,was Gil Ofarim sagt,stimmt,geht das gar nicht.

Ich habe keinen Grund,ihm nicht zu glauben,so wie er es schildert,muss es ja auch Zeugen geben.

Sollte ja schnell zu klären sein.

 

Ich hätte die Kette übrigens nicht bemerkt. ..

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 4 Stunden schrieb GermanHeretic:

 

Selbstverständlich wäre es möglich, daß der Bänkelsänger lügt. Oder können Juden das nicht? Wie rassistisch muß man sein, um diese Möglichkeit per se auszuschließen?

ps: Hat wer das Video ungekürzt im Orinigal gesehen (so wie ich)? Er nennt dort keine Namen. Strafanzeige hat er wohl auch nicht gestellt. In einem Rechtsstaat wäre es jetzt Aufgabe der Behörden zu ermitteln und der Gerichte zu richten. Im Black-Mirror-Universum reicht natürlich eine virtuelle Abstimmung mit Däumchen. Und wer Zweifel äußert, ist Nazi.

 

So wie der, der Zweifel an den Aussagen rund um den Kachelmannprozess äußerte, frauenfeindlich war? 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Die Angelika:

 

So wie du schreibst, hat das das Zeug, mein täglicher Cocktail zu werden... 🍹

Na dann mal Prost. 🥂

Link to comment
Share on other sites

Thofrock
vor 5 Stunden schrieb rince:

Das hat niemand behauptet, ausser dir.

Sicher nicht, ich habe nur deine Vorverurteilung herausgestellt.

Link to comment
Share on other sites

Thofrock
vor 5 Stunden schrieb Flo77:

Die FDP will einen aktienbasierten Rentenfonds, die Grünen wollen einen öffentlich-rechtlichen Bürgerfonds, der ebenfalls am Kapitalmarkt angelegt werden soll.

 

Davon mal ab, daß ich es keinem Fondsmanager zutraue einen solchen Fonds zu händeln, daß ich mich durchaus frage, wie ein solcher Fonds vor dem Zugriff der ReGIERenden geschützt werden soll und, daß mich mal die Prognosen der Effekte für den Aktien- und Kapitalmarkt interessieren würden, die der Auftritt eines solchen Megainvestors mit sich brächte - wäre das nicht die sozialistische Revolution 4.0?

Die Überführung des Privateigentums in Staatseigentum durch die Mittel des Kapitalismus?

 

 

Teile der Politik sind inzwischen der Meinung, man kann die Aktienmärkte künstlich in der Höhe halten. Die glauben im Ernst, eine maßgeschneiderte Zinspolitik der Zentralbanken kann für alle Zeiten einen Bärenmarkt verhindern. 

 

Leider haben die schlicht und einfach die Inflation nicht verstanden. Man kann dann nämlich nur noch in Unternehmen investieren, deren KGV stabil unter 10 liegt, und die im günstigsten Fall keinerlei Fremdkapital benötigen. Das schaffen nicht mal Rüstungskonzerne.

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Thofrock:

Sicher nicht, ich habe nur deine Vorverurteilung herausgestellt.

Ich vorverurteile, indem ich auf das Prinzip der Unschuldsvermutung hinweise? Ja ne, is klar. 

Link to comment
Share on other sites

Thofrock
vor 1 Minute schrieb rince:

Ich vorverurteile, indem ich auf das Prinzip der Unschuldsvermutung hinweise? Ja ne, is klar. 

Falsch, du hast ja sogar die angebliche Motivation, nämlich einen Promo Schub,  unterstellt, eine besonders ekelhafte Form der Hetze. Das ist tatsächlich genau das Gegenteil einer Unschuldsvermutung.

Link to comment
Share on other sites

Ah, eine hypothetische cui bono Betrachtung ist eine ekelhafte Form der Hetze. 

 

Nun ja, du darfst ja gerne mit dem Lynchmob zusammen weiter geifern. Verbietet dir ja niemand.

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

  • Alfons locked this topic
  • Alfons unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...