Jump to content

Politik für Alle


mn1217
 Share

Recommended Posts

vor 27 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Das Schwören auf einen bestimmten Regierungschef hat sich als ganz schlechte Idee erwiesen.

Korrekt. Deshalb steht es auch nicht zur Debatte.

Im bayrischen Beamteneid (ich denke, in anderen Bundesländern ist es ähnlich) wird auch das Amt des Ministerpräsidenten nicht erwähnt.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Shubashi:


Ahh, die....das ist ja beste bundesrepublikanische Folklore! Was musste man da sein, um nicht in die Ziellinie zu geraten? Autofahrerin, städtischer Angestellter, Uniprof, beamtet - alle Teil des großen faschistischen Schweinesystems!

 

Nur die Göttinger Glaserinnung, die war Proletariat.

Wer wirft schon mit Steinen oder Mollis, wenn nix mehr scheppern und kaputtgehen kann?

https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/eine-hochburg-linksextremen-1124401.html

 

 

Ich hatte das irgendwann schon mal erzählt. Die Göttinger Antifa hatte in den 80ern und 90ern wirklich einen merklichen Anteil an unkontrollierbaren und gefährlichen Spinnern. Auch wenn es um eigentlich vernünftige politische Anliegen ging, haben sie sich jegliches Verständnis selbst zerstört mit ihrem chaotischen und kontraproduktiven Auftreten. 

 

Um die Jahrtausendwende geriet meine 20 km entfernte Heimatstadt immer mehr in die Schlagzeilen. Thorsten Heise lebte seinerzeit dort, hatte ernstzunehmende Strukturen aufgebaut, und wir kamen in den Genuss zahlreicher Nazi Aufmärsche und in der Folge auch Parteitage der NPD. Hier erwies sich die Göttinger Antifa als gut strukturierter und taktisch überlegener Helfer, der uns von dem zwischenzeitlichen Ruf als braunes Kaff erlöste. Die Antifa arbeitete zu der Zeit sogar wirkungsvoll mit der Polizei zusammen, neigte nicht mehr zu Straftaten und bekam ein komplett anderes Gesicht. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb MartinO:

Nun ist das Treueversprechen bei der Kirche aber zumindest missverständlich formuliert, beim Staat aber eindeutig: Ein Soldat schwört auf die Bundesrepublik Deutschland und das deutsche Volk, nicht auf die aktuelle oder eine frühere oder zukünftige Regierung.

Ein Schwur auf Führer, Volk und Vaterland? Ich hätte jetzt erwartet, auf die Verfassung.

Link to comment
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb Mistah Kurtz:
vor 8 Stunden schrieb Marcellinus:

der sich auch nur etwas links von der Mitte verrottet,

Freudscher Verschreiber?

 

Ist @Thofrock schon vorher aufgefallen! :D

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb Thofrock:

Die Antifa arbeitete zu der Zeit sogar wirkungsvoll mit der Polizei zusammen, neigte nicht mehr zu Straftaten und bekam ein komplett anderes Gesicht.

Seit wann sind selbst ernannte Möchtegern Hilfs-Scheriffs oder Bürgerwehren erwünscht? 

 

Aber ja, die Linken sind ja die Guten, dann ist das in Ordnung...

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb rince:

Seit wann sind selbst ernannte Möchtegern Hilfs-Scheriffs oder Bürgerwehren erwünscht? 

 

Aber ja, die Linken sind ja die Guten, dann ist das in Ordnung...

Du kennst das Video, wo ein großer Pulk von Rechtsradikalen durch Dorstfeld läuft und lautstark brüllt: " Wer Deutschland liebt ist Antisemit"?

Wünschst du dir nicht, dass da die Antifa um die Ecke kommt, und dem Spuk ein Ende bereitet.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Thofrock:

Wünschst du dir nicht, dass da die Antifa um die Ecke kommt, und dem Spuk ein Ende bereitet.

 

Nein, wünsche ich nicht! Das wäre, den Teufel mit dem Belzebuben austreiben.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb rince:

So wie in der guten alten Weimarer Zeit, wo sich linkes Pack und rechtes Pack auf den Strassen bekämpf haben?

Das ist ein interessanter Vergleich. Hatten Kommunisten und Sozialdemokraten auch einen Holocaust geplant? 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Thofrock:

Das ist ein interessanter Vergleich. Hatten Kommunisten und Sozialdemokraten auch einen Holocaust geplant? 

Die Kommunisten standen mehr auf GULAGs.

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Thofrock:

Das ist ein interessanter Vergleich. Hatten Kommunisten und Sozialdemokraten auch einen Holocaust geplant? 

Auch heute noch sprechen Politiker der Partei "Die Linke" lachend öffentlich davon, Reiche an die Wand zu stellen oder in Arbeitslager zu stecken.

 

Schau dir einfach an, was die Genossen Stalin (man schätzt 20 Mio Opfer), Mao (auch Schätzungen bis zu 20 Mio Opfer) & Co. in ihren Einflussgebieten gemacht haben

Edited by rince
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb rince:

Auch heute noch sprechen Politiker der Partei "Die Linke" lachend öffentlich davon, Reiche an die Wand zu stellen oder in Arbeitslager zu stecken.

die Shoah hier zu vergleichen oder aufzurechnen zeigt schon wie weit die braune Gesinnung von AfD und Co den Geist vergiftet

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Spadafora:

die Shoah hier zu vergleichen oder aufzurechnen zeigt schon wie weit die braune Gesinnung von AfD und Co den Geist vergiftet

Hier rechnet keiner auf, hier wird nur darauf verwiesen, dass die Kommunisten schlimme Massenmörder waren.

Dass man dad nicht tun kann, ohne direkt in die Naziecke gestellt zu werden, zeigt, wie die linke Geschichtsklitterung mit ihren Lügen inzwischen das gesellschaftliche Denken und die Redefreiheit vergiftet hat

 

Werner

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Es  kommt  halt "überraschend" immer dann,wenn an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert wird.

Es steht ja ausser Frage,dass Stalin viele Menschen hat umbringen lassen.

 

Link to comment
Share on other sites

Drüben war die Rede von Lanz Sendungen.

Ich gucke das auch ab und an,und freue mich,wenn Herr Baum dabei ist.

Ich stimme nicht in Allem mit ihm überein,aber ich finde,er ist eine "coole Socke". Und mit seinen knapp 90 weiss er auch,dass er offen sein kann und nutzt das auch.

Da

Bei bleibt er höflich und lässt sich durch nix und niemanden aus der Ruhe bringen (leiser Neid...). 

 

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Es  kommt  halt "überraschend" immer dann,wenn an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert wird.

Es steht ja ausser Frage,dass Stalin viele Menschen hat umbringen lassen.

 

Nein, es war genau umgekehrt. Es wurde über die Linke gesprochen und da kam „abef die Nazis waren doch viel schlimmer“. Das war aber nicht das Thema.

Auch wenn man die Nazikeule umdreht, ist es immer noch eine Nazikeule.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb Werner001:

Auch wenn man die Nazikeule umdreht, ist es immer noch eine Nazikeule.

Wenn man eine Keule versucht umzudrehen hat man das dicke Ende in der Hand und sticht mit dem Stiel allenfalls dem - in diesem Fall eh schon verblendeten Gegner - höchstens noch ein Auge aus.

 

Es ist tatsächlich eine Sti(e)lfrage.

 

Besser man nimmt ein Rohr.

 

Dann kann der Rohrkreprierer auch direkt durchgehen.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Werner001:

Hier rechnet keiner auf, hier wird nur darauf verwiesen, dass die Kommunisten schlimme Massenmörder waren.

Dass man dad nicht tun kann, ohne direkt in die Naziecke gestellt zu werden, zeigt, wie die linke Geschichtsklitterung mit ihren Lügen inzwischen das gesellschaftliche Denken und die Redefreiheit vergiftet hat

 

Werner

wer das tut leugnet die einzigartige Natur der Schoah

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Spadafora:

wer das tut leugnet die einzigartige Natur der Schoah

🤨

 

Worin besteht Deiner Meinung nach die Einzigartigkeit der Shoa?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Spadafora:

wer das tut leugnet die einzigartige Natur der Schoah

 

Wenn unser einziges Ziel ist, eine erneute Schoah zu vermeiden, dann gute Nacht Deutschland!

 

Wehret den Anfängen! Denn wenn die Öfen erst mal wieder brennen, dann ist es zu spät! Egal, ob da Juden, Kapitalisten oder Ungeimpfte verbrannt werden sollen.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Flo77:

🤨

 

Worin besteht Deiner Meinung nach die Einzigartigkeit der Shoa?

alleine die Frage sagt alles über den Menschen, der sie stellt, mehr kann ich  dazu nicht sagen, sonst verstoße ich gegen die Regeln hier

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Spadafora:

wer das tut leugnet die einzigartige Natur der Schoah

Wer sagt, Stalin hat ein paar Millionen Ukrainer verhungern lassen und Maos Kulturrevolution hat Millionen Opfer gefordert, der leugnet die einzigartige Natur der Schoah?

Wenn du damit Recht hast, widerspricht die Realität der einzigartigen Natur der Schoah.

 

Werner

Edited by Werner001
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Werner001:

Wer sagt, Stalin hat ein paar Millionen Ukrainer verhungern lassen und Mao hat Millionen Opfer gefordert, der leugnet die einzigartige Natur der Schoah?

Wenn du damit Recht hast, widerspricht die Realität der einzigartigen Natur der Schoah.

 

Werner

nein wer  versucht mit der Schoah etwas zu vergleichen

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Spadafora:

nein wer  versucht mit der Schoah etwas zu vergleichen

Hat das jemand getan?

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...