Jump to content

Corona-Special: in Deutschland, Europa und Global


Recommended Posts

Frank
vor 23 Minuten schrieb Moriz:
vor 2 Stunden schrieb Frank:

Unterstellt das die Demoskopen nach den Regeln ihrer Wissenschaft korrekt gearbeitet hatten und die Zahlen nicht gew√ľrfelt haben sagten die Meinungsumfragen etwas anderes. Wenn sich 70%, 80% oder mehr f√ľr die Massnahmen aussprechen bzw. strengere w√ľnschen, dann kann man da schon von einem Konsens sprechen

Das Problem sind die restlichen 30%, 20%. Die sind nicht nur gegen strengere Maßnahmen, die werden sich (vermutlich) erst recht nicht daran halten.

Um das in den obigen Kontext zur√ľckzustellen:

Um dies Gruppe der 20-30% der "unwilligen" nicht gr√∂√üer werden zu lassen ist Fingerspitzengef√ľhl gefragt wenn geimpften und genesenen ihre Rechte zur√ľck gegeben werden. Ich hab in meinem Umfeld mehrfach die Klage geh√∂rt das es doch unfair sei wenn geimpfte alles d√ľrfen w√§hrend andere noch nicht mal nen Angebot bekommen haben. Wenn die sich so ungerecht behandelt f√ľhlenden von der Stange gehen bekommen wir ein echtes Problem.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Soulman
vor 4 Stunden schrieb Marcellinus:

 

Und die läßt sich mit einem einzigen Bundesgesetz aushebeln. Auf deutsch: sie ist das Papier nicht wert, auf das sie gedruckt ist. 

 

Traurige Erkenntnis √ľbrigens. Ich habe mich immer f√ľr einen Verfassungspatrioten gehalten. Nun, wieder um eine Illusion √§rmer.¬†

Ich sehe das eher so:

 

Nach dem B√∂ckenf√∂rde Theorem ist jede Gesellschaft so verfasst, wie sie es sich verdient. Und weil wir in die DDR geschaut haben, schaut sie seit 15 Jahren mehr und mehr zur√ľck.

 

Zitat

‚ÄěDer freiheitliche, s√§kularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann.¬†Das ist das gro√üe Wagnis, das er, um der Freiheit willen, eingegangen ist. Als freiheitlicher Staat kann er einerseits nur bestehen, wenn sich die Freiheit, die er seinen B√ľrgern gew√§hrt, von innen her, aus der moralischen Substanz des einzelnen und der Homogenit√§t der Gesellschaft, reguliert. Anderseits kann er diese inneren Regulierungskr√§fte nicht von sich aus, das hei√üt mit den Mitteln des Rechtszwanges und autoritativen Gebots zu garantieren suchen, ohne seine Freiheitlichkeit aufzugeben und ‚Äď auf s√§kularisierter Ebene ‚Äď in jenen Totalit√§tsanspruch zur√ľckzufallen, aus dem er in den konfessionellen B√ľrgerkriegen herausgef√ľhrt hat.‚Äú

Quelle, Fettmarkierung von mir als Denkanstoß 

 

Gruss, Martin 

Edited by Soulman
Link to post
Share on other sites
Werner001
vor 2 Minuten schrieb Frank:

Ich hab in meinem Umfeld mehrfach die Klage geh√∂rt das es doch unfair sei wenn geimpfte alles d√ľrfen w√§hrend andere noch nicht mal nen Angebot bekommen haben. Wenn die sich so ungerecht behandelt f√ľhlenden von der Stange gehen bekommen wir ein echtes Problem.

Warum sollte jemand, der sich impfen lassen¬†will, aber noch keinen Termin bekommen hat, sich nicht mehr impfen lassen wollen, wenn Geimpfte, wie bald in √Ėsterreich, wieder ins Restaurant etc. d√ľrfen?

 

Werner

Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 3 Minuten schrieb Werner001:

Warum sollte jemand, der sich impfen lassen¬†will, aber noch keinen Termin bekommen hat, sich nicht mehr impfen lassen wollen, wenn Geimpfte, wie bald in √Ėsterreich, wieder ins Restaurant etc. d√ľrfen?

Oh, die wollen und werden sich impfen lassen, sobald man sie lässt.

Aber die wollen und werden auch ins Resaturant gehen; zur Not mit einem gefälschten Impfausweis.

Wenn Recht nicht mehr als gerecht empfunden wird gibt's einfach Probleme.

Link to post
Share on other sites
Soulman
vor 16 Minuten schrieb Moriz:

Man h√§tte sich vor allem auf sinnvolle Ma√ünahmen bei der Bundesnotbremse beschr√§nken sollen und h√§tte auf die uns√§glichen n√§chtlichen Ausgangssperren verzichten m√ľssen. Um von dieser freiheitswidrigen Grundrechtseinschr√§nkung abzulenken ist man dann auf die d√§mliche Idee gekommen, sich √∂ffentlich Gedanken um die Grundrechte der Geimpften (und Genesenen) zu machen. Und damit sitzt man in der Falle! Es gibt n√§mlich keine nachvollziehbaren Gr√ľnde mehr, denen irgendwelche Grundrechte vorzuenthalten. Und da kommt man auch mit keinerlei Winkelz√ľgen wieder raus. In der Folge werden wir fr√ľher als erw√ľnscht eine gespaltene Gesellschaft haben: Auf der einen Seite Geimpfte (und Genesene) ohne Einschr√§nkungen und auf der anderen Seite Impfwillige, die ihre Einschr√§nkungen auch nicht mehr akzeptieren wollen (vielleicht nicht alle, aber mehr als genug, n√§mlich zu viele).

Es bleibt/bliebe ein Zeitkorridor von der Erstimpfung bis zur Zweitimpfung in dem die Einschr√§nkungen f√ľr Geimpfte noch "verkauft" werden k√∂nnen. Danach ist Sabbat und auch die Erstgeimpften kommen kurzfristig wieder frei. Komisch, dass noch niemand auf das Wort "Freiheitsentzug" f√ľr den Ist-Zustand gekommen ist, w√§hrend alle von "Freiheit wiederbekommen" reden.¬†

 

Gruss, Martin

Edited by Soulman
Link to post
Share on other sites
Frank
vor 52 Minuten schrieb Moriz:

Man h√§tte sich vor allem auf sinnvolle Ma√ünahmen bei der Bundesnotbremse beschr√§nken sollen und h√§tte auf die uns√§glichen n√§chtlichen Ausgangssperren verzichten m√ľssen

Wenn du hier den Lindner machst muss ich den Lauterbach geben.

Kein Land - auch keines in der EU - hat es geschafft B117 ohne nächtliche Ausgangssperre in Griff zu bekommen.

Im Gegensatz zu Lauterbach bin ich nicht so recht im Bilde warum die nächtliche Ausgangssperre wirkt, aber das sie wirkt sieht man zum Beispiel an Portugal.

Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 9 Minuten schrieb Frank:

Wenn du hier den Lindner machst muss ich den Lauterbach geben.

Kein Land - auch keines in der EU - hat es geschafft B117 ohne nächtliche Ausgangssperre in Griff zu bekommen.

Im Gegensatz zu Lauterbach bin ich nicht so recht im Bilde warum die nächtliche Ausgangssperre wirkt, aber das sie wirkt sieht man zum Beispiel an Portugal.

Es ist NICHT die nächtliche Ausgangssperre, die wirkt, sondern es sind die anderen Einschränkungen.

 

Und selbst, wenn sie indirket wirken w√ľrde: Eine indirekte Wirkung ist auch keine ausreichende Begr√ľndung f√ľr eine Freiheitsbeschr√§nkung.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Marcellinus:

 

Entscheidender ist, da√ü die Menschen die Tests leid sind. Niemand hat Lust, f√ľr einen Friseurbesuch einen Test zu machen, bei dem er Quarant√§ne riskiert.

Doch, ich. Habe am 15.05. einen Termin.

Link to post
Share on other sites
phyllis
50 minutes ago, Frank said:

Kein Land - auch keines in der EU - hat es geschafft B117 ohne nächtliche Ausgangssperre in Griff zu bekommen.

doch! **aufzeig**

Hier sah sich nur Quebec bem√ľssigt so eine Ausgangssperre zu verh√§ngen. Die Zahlen in den anderen Provinzen verlaufen sehr √§hnlich, ohne dass diese auf diesen Schwachsinn gekommen w√§ren.

 

35 minutes ago, Thofrock said:

Wo steht denn bitte im Grundgesetz, dass man die dort hinterlegten Rechte zwingend in Anspruch nehmen muss? Nur weil mir das Grundgesetz nicht verbietet, heute abend 10 Liter Bier zu trinken, muss ich das deshalb nicht tun. 

Soll das ein Argument sein? Ich bin wirklich zunehmend schockiert √ľber das Rechtsverst√§ndnis einiger hier. Massivste Freiheitsberaubungen und kriminalisieren gegen Verst√∂sse wo doch gen√ľgend Daten √ľber Infektionen vorliegen - eben dass diese gr√∂sstenteils nicht bei Abendspazierg√§ngen, nichmal auf wilden Parties stattfinden, sondern in stinknormalen Umst√§nden - Arbeitspl√§tze, Superm√§rkte, Treppenh√§user, Aufz√ľgen, vermutlich auch noch beim schlangestehen vor dem Impfzentrum.

 

Wegen minimalsten Einschränkungen wie zb ein Burka- oder Schächtverbot wurde hier seitenlang mit den Grundrechten argumentiert. Ich weiss jetzt Bescheid wie wichtig die euch sind. Herzlichen Dank!

 

Edited by phyllis
Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 10 Minuten schrieb phyllis:
vor 44 Minuten schrieb Frank:

Kein Land - auch keines in der EU - hat es geschafft B117 ohne nächtliche Ausgangssperre in Griff zu bekommen.

doch! **aufzeig**

Hier sah sich nur Quebec bem√ľssigt so eine Ausgangssperre zu verh√§ngen. Die Zahlen in den anderen Provinzen verlaufen sehr √§hnlich, ohne dass diese auf diesen Schwachsinn gekommen w√§ren.

 

Richtig an Franks Aussage ist, da√ü kein Land Corona in den Griff bekommen hat. √úberall hat sich das Virus nach seinen eigenen Regeln ausgebreitet, und ist nun wieder dabei, sich auf ein niedriges Niveau zur√ľckzuziehen, vollkommen unabh√§ngig davon, was die einzelnen L√§nder gemacht haben.

 

Das einzige, was Einfluß hat, ist das Impfen. Die restlichen staatlichen Maßnahmen waren nutzlos bis schädlich. Was auch kein Wunder ist, beruhen sie doch bis heute auf einem hartnäckigen Nicht-wissen-wollen, was es mit diesem Virus wirklich auf sich hat.

 

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern beruhen wesentlich auf Geografie und Zusammensetzung der Bevölkerung nach Alter, Gesundheitszustand, Wohnungs- und Haushaltsgröße und sozialen Verhältnissen.

 

Nichts davon haben die Regierungen ber√ľcksichtigt, und daher hatten ihre Ma√ünahmen mit dem Verlauf der Infektionskrankheit auch nichts zu tun, obwohl nat√ľrlich st√§ndig das Gegenteil behauptet wurde.¬†

 

Was einen Einflu√ü hatte, war das Verhalten der Menschen, die wie bei jeder Infektionskrankheit versucht haben, sich selbst so gut wie m√∂glich zu sch√ľtzen. Aber daf√ľr braucht man kein staatliches Corona-Regime, im Gegenteil.

Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 4 Stunden schrieb Frank:

Wer sollen die sein? Die Reptiloiden?

Sei so gut und seier deine Verschwörungstheorien wo anders, aber nicht in dieses Forum. :angry:

Zusatz: Und wenn schon √ľber Politik jammern,dann bitte im daf√ľr zust√§ndigen Faden.

Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 2 Stunden schrieb Moriz:

Kein Schwein interessiert es, daß im Sommer reihenwiese Greise verdursten. Aber sobald "Corona" draufsteht ist alles ganz schlimm...

Deine Meinung.  Nicht meine.

Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 2 Stunden schrieb UHU:

...

 

Interessante Schlußfolgerung. Wäre ich nie draufgekommen, weil sie meiner Meinung nach etwas weit hergeholt ist.

Die Impfreihenfolge macht in meinen Augen Sinn, ...

 

Reduzierung der Impfmöglichkeiten? Irgendwann (Zeitpunkt, Quote - keine Ahnung) werden vielleicht einzelne Impfzentren abbauen. Noch später steigen vielleicht die Fachärzte aus. Aber Hausärzte werden doch definitiv bleiben....

 

Moment.

Ich finde die Priorisierung richtig. 

Ich mag nur nicht,dass die momentane Diskussion in sozialen und anderen Medien so gef√ľhrt werden,dass¬† Gruppe 4¬† als generell neidisch und auch nicht wichtig betrachtet wird.

Das f√ľhlt sich nicht so gut an.

 

Und wenn im April/Mai schon die √Ėffnung der Impfzentren f√ľr Somner herbeigeschrieben wird, ist das mindestens zu fr√ľh.

Gruppe 4 haette gerne Impforte .

So ein Hausarzt hat ja noch was Anderes zu tun. Und so oft sind die da auch nicht- wenn √ľberhaupt - ,sonst w√§ren sie nicht Gruppe 4.

Wer ganz hinten steht,ist halt unanständig gesund und geht,wenn es hoch kommt,zu Kontrolluntersuchungen.

 

Edited by mn1217
Link to post
Share on other sites
laura
vor einer Stunde schrieb Moriz:

Es ist NICHT die nächtliche Ausgangssperre, die wirkt, sondern es sind die anderen Einschränkungen.

 

Und selbst, wenn sie indirket wirken w√ľrde: Eine indirekte Wirkung ist auch keine ausreichende Begr√ľndung f√ľr eine Freiheitsbeschr√§nkung.

Und woher willst du das so genau wissen?

Bist du Spezialist in der Wirkung von Ausgangssperren?

Oder erzählt das irgendein toller Mensch im Internet?`

Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 45 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Richtig an Franks Aussage ist, da√ü kein Land Corona in den Griff bekommen hat. √úberall hat sich das Virus nach seinen eigenen Regeln ausgebreitet, und ist nun wieder dabei, sich auf ein niedriges Niveau zur√ľckzuziehen, vollkommen unabh√§ngig davon, was die einzelnen L√§nder gemacht haben.

 

Das einzige, was Einfluß hat, ist das Impfen. Die restlichen staatlichen Maßnahmen waren nutzlos bis schädlich. Was auch kein Wunder ist, beruhen sie doch bis heute auf einem hartnäckigen Nicht-wissen-wollen, was es mit diesem Virus wirklich auf sich hat.

 

 

Glaube ich nicht generell.

Abstandsregelungen oder Masken halte ich sehr wohl f√ľr sinnvoll, Tests m√∂glichst √ľberall dort, wo Menschen zusammenkommen, auch.

Link to post
Share on other sites
phyllis
52 minutes ago, Marcellinus said:

 

Richtig an Franks Aussage ist, da√ü kein Land Corona in den Griff bekommen hat. √úberall hat sich das Virus nach seinen eigenen Regeln ausgebreitet, und ist nun wieder dabei, sich auf ein niedriges Niveau zur√ľckzuziehen, vollkommen unabh√§ngig davon, was die einzelnen L√§nder gemacht haben.

 

Das einzige, was Einfluß hat, ist das Impfen. Die restlichen staatlichen Maßnahmen waren nutzlos bis schädlich. Was auch kein Wunder ist, beruhen sie doch bis heute auf einem hartnäckigen Nicht-wissen-wollen, was es mit diesem Virus wirklich auf sich hat.

Es g√§be schon Massnahmen die wirken, nebst dem impfen. Wie eben Schutz der Altersheime. Man konnte die hohen Todeszahlen bei Welle 1 ja noch rechtfertigen, weil niemand das kommen sah. Die noch h√∂heren bei Welle 2 sind und bleiben einfach ein Skandal. Im √ľbrigen Zustimmung. Es liegt ganz bestimmt nicht an den Ausgangssperren, wenn die Zahlen so langsam wieder zur√ľckgehen.

 

Auch Abstand halten uä ist sinnvoll. Das machen die Leute - wie du ja schreibst - ja von selbst.

 

10 minutes ago, laura said:

Und woher willst du das so genau wissen?

Bist du Spezialist in der Wirkung von Ausgangssperren?

Oder erzählt das irgendein toller Mensch im Internet?`

Man verfolgt die Infektionen, wo sie stattfinden und wie sie sich dann ausbreiten. Und wie geschrieben das passiert fast ausschliesslich an Arbeitsplätzen, in Supermärkten, in grossen Wohnblöcken und im öV. Nicht bei Abendspaziergängen oder beim bewundern des Sternenhimmels. Entsprechend hat man hier jetzt auch die Impfprioritäten gesetzt, man schickt Impfteams direkt in die Fabriken und Lagerhäuser, und in stark betroffene Quartiere.

Edited by phyllis
Link to post
Share on other sites
Julius
vor 3 Stunden schrieb Frank:

Ich hab in meinem Umfeld mehrfach die Klage geh√∂rt das es doch unfair sei wenn geimpfte alles d√ľrfen w√§hrend andere noch nicht mal nen Angebot bekommen haben. Wenn die sich so ungerecht behandelt f√ľhlenden von der Stange gehen bekommen wir ein echtes Problem.


Bei uns gibt es ein Nest, aus dem es noch anders zetert: die gehen jetzt mit Kinderwagen und Transparenten gegen "Impfzwang" und dagegen demonstrieren, dass Geimpfte "Vorteile" einger√§umt bek√§men, die ihnen nicht zugebilligt w√ľrden. Die wollen, bittsch√∂n, auch ohne Schnelltest zum Friseur ...

Link to post
Share on other sites
rince
vor 2 Stunden schrieb Frank:

Wenn du hier den Lindner machst muss ich den Lauterbach geben.

Kein Land - auch keines in der EU - hat es geschafft B117 ohne nächtliche Ausgangssperre in Griff zu bekommen.

Im Gegensatz zu Lauterbach bin ich nicht so recht im Bilde warum die nächtliche Ausgangssperre wirkt, aber das sie wirkt sieht man zum Beispiel an Portugal.

Erzähl mal. In der Schweiz ist R inzwischen auch unter 1.  Die Zahl der Neuinfektionen pro Mio Einwohnern lag in der Schweiz Anfang Mai bei 196, in Deutschland bei 215.

 

Und soll ich dir ein Geheimnis verraten? Es gab hier nie n√§chtliche Ausgangssperren. Im Gegenteil, als in D die Ausgangssperren eingef√ľhrt wurden, wurden in der Schweiz die Sporteinrichtungen, Kinos und Aussengastronomie wieder ge√∂ffnet.

 

Also, wie war das mit "Kein Land"? Erz√§hl keine L√ľgen.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
vor 3 Minuten schrieb MartinO:

Abstandsregelungen oder Masken halte ich sehr wohl f√ľr sinnvoll, Tests m√∂glichst √ľberall dort, wo Menschen zusammenkommen, auch.

 

Alle Maßnahmen bis auf das Impfen haben nur einen Zweck: Die Ausbreitung des Virus' zu verlangsamen. Im wesentlichen durch Kontaktvermeidung, aber alle sind lediglich statistische Einflußfaktoren. Der Effekt einer nächtlichen Ausgangsperre ist selbstredend nicht 0 sondern nur minimal, allein schon weil nachts sowieso nicht viel los ist.

Im Vergleich zu der Erhöhung der Ansteckungsgefahr beim massenhaften Busfahren (erlaubt bis beruflich erzwungen) ist die Verminderung durch nächtliche Ausgangssperren ein lächerlicher Witz.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb mn1217:

 

Moment.

Ich finde die Priorisierung richtig. 

Ich mag nur nicht,dass die momentane Diskussion in sozialen und anderen Medien so gef√ľhrt werden,dass¬† Gruppe 4¬† als generell neidisch und auch nicht wichtig betrachtet wird.

Das f√ľhlt sich nicht so gut an.

 

Und wenn im April/Mai schon die √Ėffnung der Impfzentren f√ľr Somner herbeigeschrieben wird, ist das mindestens zu fr√ľh.

Gruppe 4 haette gerne Impforte .

So ein Hausarzt hat ja noch was Anderes zu tun. Und so oft sind die da auch nicht- wenn √ľberhaupt - ,sonst w√§ren sie nicht Gruppe 4.

Wer ganz hinten steht,ist halt unanständig gesund und geht,wenn es hoch kommt,zu Kontrolluntersuchungen.

 

Ich kann Dich und Dein Gef√ľhl nachvollziehen, auch wenn ich so nicht draufgekommen w√§re. So ist es vielleicht besser formuliert.

Wie oben geschrieben, werden irgendwann die Impforte abnehmen. Wann dieses "irgendwann" genau ist, kann keiner sagen. Hier habe ich nichts vom Schlie√üen der beiden Impfzentren im Kreis wahrgenommen. Es sollte jedoch erst sein, wenn insgesamt 95 % (als Beispiel!) der Impfwilligen vollst√§ndig geimpft sind. Anhand der Anmeldungen wird man einsch√§tzen k√∂nnen, wann man vielleicht die √Ėffnungszeiten reduziert und sp√§ter ganz abbaut. Ich pers√∂nlich sch√§tze mal nicht vor Oktober.

Weiteres Abbauentscheidungskriterium ist die Nachimpfzeitspanne.

 

Nein, f√ľr mich bedeutet Gruppe 4 eine riesige Anzahl an junger und junggebliebener Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft. Das hat nichts mit Unanst√§ndigkeit o. √§. zu tun.

Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
vor 1 Minute schrieb rince:

Also, wie war das mit "Kein Land"? Erz√§hl keine L√ľgen.

 

Texas hat alles aufgemacht, die AHA-Regeln zur Freiwilligkeit erkl√§rt. Gen√ľgend Leute und Gesch√§fte machen letztere mit, die Neuinfektionen sind danach um ~2/3 zur√ľckgegangen.

Link to post
Share on other sites
Merkur
vor 2 Minuten schrieb GermanHeretic:

 

Im Vergleich zu der Erhöhung der Ansteckungsgefahr beim massenhaften Busfahren (erlaubt bis beruflich erzwungen) ist die Verminderung durch nächtliche Ausgangssperren ein lächerlicher Witz.

Die Busse sind abends erfreulicherweise deutlich leerer als vor der Ausgangssperre.

Link to post
Share on other sites
Moriz
vor einer Stunde schrieb mn1217:
vor 3 Stunden schrieb Moriz:

Kein Schwein interessiert es, daß im Sommer reihenwiese Greise verdursten. Aber sobald "Corona" draufsteht ist alles ganz schlimm...

Deine Meinung.  Nicht meine.

Nicht Meinung, Feststellung.

 

vor 24 Minuten schrieb phyllis:
vor 34 Minuten schrieb laura:

Und woher willst du das so genau wissen?

Bist du Spezialist in der Wirkung von Ausgangssperren?

Oder erzählt das irgendein toller Mensch im Internet?`

Man verfolgt die Infektionen, wo sie stattfinden und wie sie sich dann ausbreiten. Und wie geschrieben das passiert fast ausschliesslich an Arbeitsplätzen, in Supermärkten, in grossen Wohnblöcken und im öV. Nicht bei Abendspaziergängen oder beim bewundern des Sternenhimmels. Entsprechend hat man hier jetzt auch die Impfprioritäten gesetzt, man schickt Impfteams direkt in die Fabriken und Lagerhäuser, und in stark betroffene Quartiere.

Ich war zwar schon lange nicht mehr zwischen 0 und 5 Uhr drau√üen, aber irgenwie bezweifele ich, da√ü da irgendwo so der B√§r steppt, da√ü man ernsthaft mit Virus√ľbertragungen rechnen mu√ü. Und wenn doch irgendwo der B√§r steppt und die Leute keinen Abstand halten, dann mu√ü man die g√ľltigen Kontaktbeschr√§nkungen durchsetzen. Und zwar OHNE Ausgangssperren!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb phyllis:

Es g√§be schon Massnahmen die wirken, nebst dem impfen. Wie eben Schutz der Altersheime. Man konnte die hohen Todeszahlen bei Welle 1 ja noch rechtfertigen, weil niemand das kommen sah. Die noch h√∂heren bei Welle 2 sind und bleiben einfach ein Skandal. Im √ľbrigen Zustimmung. Es liegt ganz bestimmt nicht an den Ausgangssperren, wenn die Zahlen so langsam wieder zur√ľckgehen.

Als ich vernommen habe, da√ü in vielen Altersheimen auch bei einer Impfquote von √ľber 90 % immer noch kein regul√§res Leben (wie gemeinsames Essen, Spiel & Spa√ü) eingekehrt ist, war ich fassungslos ... und bin es immer noch.

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 17 Minuten schrieb phyllis:

Es g√§be schon Massnahmen die wirken, nebst dem impfen. Wie eben Schutz der Altersheime. Man konnte die hohen Todeszahlen bei Welle 1 ja noch rechtfertigen, weil niemand das kommen sah. Die noch h√∂heren bei Welle 2 sind und bleiben einfach ein Skandal. Im √ľbrigen Zustimmung. Es liegt ganz bestimmt nicht an den Ausgangssperren, wenn die Zahlen so langsam wieder zur√ľckgehen.

 

Auch Abstand halten uä ist sinnvoll. Das machen die Leute - wie du ja schreibst - ja von selbst.

 

So isses! Die Regierungen haben getan, was sie h√§tten lassen sollen, und gelassen, was sie h√§tten tun sollen.¬†Alles andere haben die Menschen von sich aus getan, wie in jeder anderen Epidemie auch.¬†Denn auch wenn es manche nicht glauben wollen, es war nicht die erste, die die Menschheit √ľberlebt hat, und wird nicht die letzte sein.¬†

 

Das einzige, was bei dieser Pandemie anders war, war die schnelle Verf√ľgbarkeit von Impfstoff, √ľbrigens auch nichts, wof√ľr Regierungen etwas konnten, und auch nicht die gro√üen Pharmakonzerne, sondern einzelne, innovative Forscher. N√ľtzlich h√§tten die Regierungen da bei fr√ľhzeitiger Unterst√ľtzung sein k√∂nnen. Die amerikanische Administration¬†unter Trump hat sich da hervorgetan, sehr zur √úberraschung mancher ihrer W√§hler, ebenso die britische unter Johnson. Die EU-Regierungen haben sich dagegen nicht mit Ruhm bekleckert, sondern lieber den Amtsschimmel zu Tode geritten. Es war ihnen augenscheinlich angesichts der eigenen Gro√üartigkeit bei der "Infektionskontrolle" nicht so wichtig. Nun, jeder scheitert, so gut er kann.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...