Jump to content

Bundestagswahl 2021


Shubashi
 Share

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Shubashi:

Ich gebe gerne zu, dass die Ära Merkel etliche Zukunftsaufgaben nicht angegangen ist. Infrastruktur, Bildungswesen, Sicherheitspolitik z.B.

Scheint die Bürger nur nicht groß gestört zu haben.

Natürlich hat das Merkel nicht tangiert. Sie wurde ja überhaupt nicht als die dafür Verantwortliche identifiziert!

 

Wer über den Dingen schwebt, zwischendurch mal ein paar huldvolle Worte in den Äther blubbert und im übrigen dafür sorgt, daß immer die anderen Schuld sind genießt natürlich eine nicht ganz unwichtige Form der Immunität.

 

vor 1 Stunde schrieb Shubashi:

Meine Gegenfrage: 

Was sind Kriterien (bitte nur außergrimm‘sche) für erfolgreiche Politiker, sagen wir, im Europa der Nachkriegszeit?

Integrität, Durchsetzungsvermögen, Loyalität (ggü. dem eigenen Volk, den Bündnispartnern, sonstigen in dieser und keiner anderen Reihenfolge), Souveränitiät, Internationalität, Selbstsicherheit und gute Allgemeinbildung .

 

Wenn ich dieses korrupte, hilflose, Herumgestolpere und Gehampel sehe wird mir einfach nur schlecht.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb GermanHeretic:

 

Ach echt? Aber man soll doch "Gesicht zeigen", "Brandmauern aufstellen" usw. - alles meckern gegen die böse Meckerei.

Aber es hat doch niemand die Absicht eine Mauer zu bauen.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor einer Stunde schrieb Flo77:

Ich dachte eher an Leute, die noch bei klarem Verstand sind.

 

Ich kann nicht alleine auf der Welt sein.

 

I love it! 🤩

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Shubashi
2 hours ago, MartinO said:

Vladimir Putin, Alexander Lukaschenko, etwas früher Erich Honecker oder Nicolae Ceausescu.


Na ja, ich hatte ja die Einschränkung „demokratisch“ dazugesetzt.

Und „Rechtsstaatlichkeit“ wäre genauso wichtig.

Link to comment
Share on other sites

Thofrock
vor 5 Stunden schrieb Flo77:

Wie Volker Pispers schon vor Jahren eine Umfrage zitierte: 80% der Bevölkerung meinen, die Regierung baut nur Mist.

Ebenfalls 80% der Bevölkerung finden die Arbeit der Kanzlerin gut.

70%, Pispers zitiert 70%.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Shubashi:


Na ja, ich hatte ja die Einschränkung „demokratisch“ dazugesetzt.

Und „Rechtsstaatlichkeit“ wäre genauso wichtig.

Im Fall von Putin glaube ich tatsächlich, dass die meisten Russen ihn für den besten möglichen Kandidaten halten. Bei Lukaschenko bin ich mir nicht sicher.

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte, wir hätten einen TV-Kritik- Thread, na egal.

 

Ich würde gerne auf die recht amüsante Lanz-Sendung von gestern abend im ZDF hinweisen. Gäste waren Cerstin Gamelli (die kannte ich noch nicht), Peer Steinbrück (den hätte ich fast nicht wiedererkannt), Julie Zeh und die von mir hochgeachtete (wenn wir politisch auch verdammt weit auseinanderliegen) Sahra Wagenknecht (die gestern Abend allerdings nicht in Hochform zu sein schien).

 

Thema war natürlich der Ausgang der Wahl und die Frage, was alles im Wahlkampf NICHT angesprochen wurde.

 

Für eine Debatte bei Lanz erstaunlich sachlich, kommunikativ und selbst der für sein ständig-den-Gästen-ins-Wort-fallen berüchtigte Moderator hat sich zusammengerissen.

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Bin gerade dabei,das zu sehen. Kommt zu spät abends,daher verschiebe ich es auf "einen Tag später".

 

 Die FDP will übrigens mit Grünen und SPD zuerst reden (über eine Koalition ).

Mal sehen,ob das ein Zeichen für "Ampel"ist.

Irgendjemand meinte,die Reihenfolge,also mit wem sie zuerst reden,würde ein Hinweis  sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Flo77:

Ich dachte eher an Leute, die noch bei klarem Verstand sind.

 

Ich kann nicht alleine auf der Welt sein.

 

Was das betrifft,denken ca. 8 Milliarden,der/die jeweils Einzige auf der Welt zu sein.

Link to comment
Share on other sites

Thofrock
vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Bin gerade dabei,das zu sehen. Kommt zu spät abends,daher verschiebe ich es auf "einen Tag später".

 

 Die FDP will übrigens mit Grünen und SPD zuerst reden (über eine Koalition ).

Mal sehen,ob das ein Zeichen für "Ampel"ist.

Irgendjemand meinte,die Reihenfolge,also mit wem sie zuerst reden,würde ein Hinweis  sein.

Vor allem, wenn man sich einigt. Dann sind nämlich keine weiteren Gespräche mehr nötig.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Werner001
Am 5.10.2021 um 19:19 schrieb Flo77:

Ich dachte eher an Leute, die noch bei klarem Verstand sind.

 

Ich kann nicht alleine auf der Welt sein.

Du weißt doch, nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.

Praktisch jeder glaubt, er habe genug davon, und die meisten sind sogar davon überzeugt, mehr als alle anderen zu haben.

 

Werner

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Momentan stehen die Zeichen einigermaßen auf Ampel,aber Laschet bringt ins Spiel,für Jamaica nicht selbst Kanzler zu werden.

Lieber Gott,bitte Ampel oder GroKo.

Sonst kommt so ein Bayer auf dumme Gedanken.

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 53 Minuten schrieb mn1217:

Momentan stehen die Zeichen einigermaßen auf Ampel,aber Laschet bringt ins Spiel,für Jamaica nicht selbst Kanzler zu werden.

Lieber Gott,bitte Ampel oder GroKo.

Sonst kommt so ein Bayer auf dumme Gedanken.

 

Wuahahaha!!!!!

Ist das jetzt dein Ernst, dass für die Verhinderung eines Bayern nochmal eine GroKo in Kauf nehmen würdest????

Na, das nenne ich mal ne tolle Güterabwägung!

Link to comment
Share on other sites

Shubashi
17 hours ago, Die Angelika said:

 

Wuahahaha!!!!!

Ist das jetzt dein Ernst, dass für die Verhinderung eines Bayern nochmal eine GroKo in Kauf nehmen würdest????

Na, das nenne ich mal ne tolle Güterabwägung!


Im Moment halte ich die Unionsparteien für nicht wirklich regierungsfähig, weil da inhaltlich programmatisch gähnende Leere herrscht. Die letzte Groko lief darauf unionseitig darauf hinaus: Mutter Merkel macht schon! Was von den Menschen zuletzt nur noch mürrisch hingenommen wurde, weil sie es so gewohnt waren und Frau Merkel eben quasi den Ablauf des Verwaltungshandelns überwiegend passiv begleitet hat und ansonsten (z.B. in der Corona-Krise) achselzuckend akzeptiert hat, dass die Ministerpräsidenten eh tun, was sie wollen.

Die CSU hat in dieser Regierung letztlich das gleiche getan: strikt bayernzentrierten Populismus betrieben, gerne auch zu Lasten der Restrepublik. 
Wenn man politisch nochmal irgendwelche Probleme und Herausforderungen angehen will, kann das so nicht weitergehen. Inbes. nicht mit einem Herrn Söder, der eben fast nur an der bayerischen Landtagswahl interessiert ist, und dazu wie der blauweiße Hai nur fette Brocken aus dem trägen Bundeswal heraus risse.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

Dem Bayern würden in einer Koalition mit FDP und Grünen ordentlich die Flügel gestutzt, und du darfst dir sicher sein, dass er das schon auch noch als eine Frucht seiner Verhandlungskünste umettikettieren würde, Hauptsache er macht Karriere. 

Aber eine GroKo... O ne, da bestünde ja nicht mal ein Fünkchen Hoffnung auf politische Arbeit, die diesen Namen verdient 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb mn1217:

Momentan stehen die Zeichen einigermaßen auf Ampel,aber Laschet bringt ins Spiel,für Jamaica nicht selbst Kanzler zu werden.

Lieber Gott,bitte Ampel oder GroKo.

Sonst kommt so ein Bayer auf dumme Gedanken.

Falls du den Bayer meinst, den ich meine:

Der Blender ist für's Kanzleramt ungeeignet. Nicht weil er ein Bayer (streng genommen: ein Franke) ist, sondern weil er ein Blender ist.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Werner001
vor 5 Minuten schrieb UHU:

https://www.berliner-zeitung.de/news/fridays-for-future-aktivisten-wollen-bundestagswahl-anfechten-li.187690

Ähm ... jaaaa ...

 

Dürfen Menschen unter 18 Jahren überhaupt eine Klage einreichen? So generell mal gefragt :unsure:

Klar dürfen die klagen. Nur nicht wählen. Deshalb die Wahl anfechten zu wollen ist allerdings ziemlich albern. Da könnten sie auch gegen die gesetzliche Rentenversicherung klagen mit der Begründung, sie würden (jetzt und heute als Minderjährige) keine bekommen, obwohl sie gerne möchten.

 

Werner

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Die Angelika:
vor 11 Minuten schrieb UHU:

https://www.berliner-zeitung.de/news/fridays-for-future-aktivisten-wollen-bundestagswahl-anfechten-li.187690

Ähm ... jaaaa ...

 

Dürfen Menschen unter 18 Jahren überhaupt eine Klage einreichen? So generell mal gefragt :unsure:

 

Warum nicht?

Mir fehlt schlicht das juristische Fachwissen.

Ich hätte jetzt - rein gefühlsmäßig - eine Klageeinreichung an die volle Geschäftsfähigkeit geknüpft.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 18 Minuten schrieb Werner001:

Klar dürfen die klagen. Nur nicht wählen. Deshalb die Wahl anfechten zu wollen ist allerdings ziemlich albern. Da könnten sie auch gegen die gesetzliche Rentenversicherung klagen mit der Begründung, sie würden (jetzt und heute als Minderjährige) keine bekommen, obwohl sie gerne möchten.

 

Werner

 

 

 

NUn ja, in Berlin gäbe es ja angeblich Gründe, die Wahl anzufechten....

Link to comment
Share on other sites

Werner001
vor 2 Minuten schrieb Die Angelika:

 

NUn ja, in Berlin gäbe es ja angeblich Gründe, die Wahl anzufechten....

Aber das hier berichtete ist keiner davon. Im Gegenteil, in Berlin sollen auch unter 18jährige gewählt haben, und das wäre ein Anfechtungsgrund.

Was die Kids wollen, ist wählen. Der Weg dorthin geht aber nicht über die Anfechtung der Wahl, sondern über eine Änderung des Grundgesetzes, Art. 38, Abs 2.

Dazu muss man eine entsprechende Mehrheit der Legislative finden, nicht die Wahl anfechten.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb UHU:

Mir fehlt schlicht das juristische Fachwissen.

Ich hätte jetzt - rein gefühlsmäßig - eine Klageeinreichung an die volle Geschäftsfähigkeit geknüpft.

Wenn sie Wahlrecht früher wollen, dann auch volle Strafmündigkeit :)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Thofrock
vor 54 Minuten schrieb UHU:

https://www.berliner-zeitung.de/news/fridays-for-future-aktivisten-wollen-bundestagswahl-anfechten-li.187690

Ähm ... jaaaa ...

 

Dürfen Menschen unter 18 Jahren überhaupt eine Klage einreichen? So generell mal gefragt :unsure:

Menschen unter 18 können sogar verklagt werden. 

 

Diese Idee scheint mir aber nicht zu Ende gedacht. Bekanntlich hatte die FDP am meisten Stimmen bei Erstwähler, vermutlich weil sie die buntesten Plakate hatten. Die FDP würde also weiter gestärkt werden. Davon hat der Klimaschutz nun wirklich gar nichts.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...