Jump to content

Bundestagswahl 2021


Shubashi
 Share

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb mn1217:

Her Wissing will Laschet als Kanzler.

Kann halt nur sein,dass ( nicht nur er) er letztlich GroKo bekommt...

Vor allem bekommen die Grünen dann alle Ministerien, die sie haben wollen. Das würde sehr amüsant werden.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Werner001:

Ja und? Merkel ist die beliebteste Politikerin, auch hier im Forum hat sie zahlreiche Fans, und sie weiß nicht, was sie hätte besser anders machen können. Da ist doch „weiter so“ das beste was man sich vorstellen kann

 

Werner

Diese Schizophrenie scheint vielen gar nicht aufzufallen.

 

Auf der einen Seite Merkel zu bewundern, aber gleichzeitig den Stillstand in der Politik der letzten Jahre zu beklagen. 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Und? Da Wahlen geheim sind, weiß kein Kritisierter, ob ich gewählt habe, und sollte meine Kritik ernst nehmen, da er sonst bei mir nicht so gut ankommt und damit seine  Chancen verringert, von mir gewählt zu werden . 

Hi Angelika,

 

ich sprach ja auch nur von mir, bzw. mein Selbstverständnis. Folgende Überlegung:

 

4 Leute wählen zwischen Pest und Cholera. Ich würde nicht wählen und dann kommt 2:1 Cholera dabei raus. Ich hätte ein Problem damit im Nachgang herumzumeckern, dass ich Cholera total schlecht finde. Wenn ich dann noch rumtröte, dass ich nicht gewählt habe als die Wahl anstand, dann könnte ich mich nicht mal mehr selber ernst nehmen.

 

Ich glaube das ist der heißeste Scheiß der letzten Jahre:

Rund um die Welt zu Klimakonferenzen fliegen, oder Rassismus von "alten, weißen Männern" bekämpfen, oder generell Verhalten einzufordern, welches man selber nicht leistet. Narzissten können das, Facebook bedient das und Anspruchslosigkeit erzieht unsere Kinder da hin. 

 

Gruss, Martin

Edited by Soulman
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Thofrock:

Vor allem bekommen die Grünen dann alle Ministerien, die sie haben wollen. ...

 

In der Groko kaum... 

Bei Jamaika vermutlich schon;ich tippe momentan auch,dass es auf Jamaika rausläuft.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Werner001:

Ja und? Merkel ist die beliebteste Politikerin, auch hier im Forum hat sie zahlreiche Fans, und sie weiß nicht, was sie hätte besser anders machen können. Da ist doch „weiter so“ das beste was man sich vorstellen kann

 

Werner

 

Das war doch lediglich eine Anmerkung, weil es so wirkte.

Warum dann die Aggression und-an die Reagierebden-die Auslacher?

 

Verwirrt... mn

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
vor 14 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Und? Da Wahlen geheim sind, weiß kein Kritisierter, ob ich gewählt habe, und sollte meine Kritik ernst nehmen, da er sonst bei mir nicht so gut ankommt und damit seine  Chancen verringert, von mir gewählt zu werden . 

 

Ja sicher, aber das meinte ich nicht. Wenn man rumtönt, man hätte nicht gewählt, und sich über die aktuelle Parlamentszusammensetzung beschwert, dann kommt man nicht mehr so gut bei denen an, die das hören. Nicht bei denen, die gewählt haben und happy mit dem Ergebnis sind. Aber bei denen, die gewählt haben und ebenso unzufrieden sind. Die können dann mit Fug und Recht zurückmeckern, daß sie es im Gegensatz zu dir wenigstens versucht hätten.
Einen moralisch sauberen Ausweg aus dem bürgerlich-demokratischen Gebot "geh wählen" hat man nur mir Ansicht, daß alle teilnehmen Kandidaten und Parteien scheysse sind. (Was nicht so abwegig ist. Das schrieb ich schon mal auf einen StuPa-Wahlzettel, wo man die "Wahl" zw. rot, dunkel-rot, kommunistisch, sozialistisch und marxistisch-leninistisch hatte. Ein Semester vorher waren wenigstens noch die Liberalen Schwulen Dortmunds (LSD) angetreten, die hatten meine Stimme.)

Edited by GermanHeretic
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Meckern und zurückmeckern bringt aber auch nicht weiter.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb mn1217:

Meckern und zurückmeckern bringt aber auch nicht weiter.

Also ich fühle mich dann besser :)

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
vor 14 Minuten schrieb mn1217:

Meckern und zurückmeckern bringt aber auch nicht weiter.

 

Ach echt? Aber man soll doch "Gesicht zeigen", "Brandmauern aufstellen" usw. - alles meckern gegen die böse Meckerei.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Soulman:

Ich glaube das ist der heißeste Scheiß der letzten Jahre:

Rund um die Welt zu Klimakonferenzen fliegen, oder Rassismus von "alten, weißen Männern" bekämpfen, oder generell Verhalten einzufordern, welches man selber nicht leistet. Narzissten können das, Facebook bedient das und Anspruchslosigkeit erzieht unsere Kinder da hin. 

 

Das bringt es auf den Punkt!

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 2 Stunden schrieb GermanHeretic:

 

Ach echt? Aber man soll doch "Gesicht zeigen", "Brandmauern aufstellen" usw. - alles meckern gegen die böse Meckerei.

 

Nein, Meckern ist immer nur die Meinungsäußerung, die nicht der eigenen entspricht. Wenn ich angeblich meckere, dann zeige ich in Wahrheit Gesicht, stelle Brandmauern auf usw. :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 4 Stunden schrieb mn1217:

 

Das war doch lediglich eine Anmerkung, weil es so wirkte.

Warum dann die Aggression und-an die Reagierebden-die Auslacher?

 

Verwirrt... mn

 

Welche Auslacher? 

 

Auch verwirrt,... nicht mal lachen kann man hier unzensiert

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb GermanHeretic:

Ein Semester vorher waren wenigstens noch die Liberalen Schwulen Dortmunds (LSD) angetreten, die hatten meine Stimme.)

Hatten die ihr Büro in Dorstfeld?

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb mn1217:

 

In der Groko kaum... 

Bei Jamaika vermutlich schon;ich tippe momentan auch,dass es auf Jamaika rausläuft.

Die FDP braucht Jamaika zum Pokern, ist aber nicht blöd genug, sich darauf wirklich einzulassen.

Link to comment
Share on other sites

19 hours ago, Werner001 said:

Ja und? Merkel ist die beliebteste Politikerin, auch hier im Forum hat sie zahlreiche Fans, und sie weiß nicht, was sie hätte besser anders machen können. Da ist doch „weiter so“ das beste was man sich vorstellen kann

 

Werner


Vielleicht sollten wir etwas mehr auf den Unterschied zwischen „beliebt“ und „erfolgreich“ achten. Sich 16 Jahre ununterbrochen an der Regierung eines demokratischen Landes zu halten, das sich gleichzeitig eines enormen ökonomischen Wohlstandes und sozialer Stabilität erfreut, bei wechselnden Koalitionen, ist eine erhebliche politische Leistung. Möglicherweise waren Hannelore Hooger und Helene Fischer eindeutig beliebter, und haben mehr Geld verdient, aber außer Mark Rutte und Jean-Claude Junker wüsste ich kaum Politiker, die von ähnlichem Kaliber wären. Und in Deutschland schon mal gar nicht. Etwas früher höchstens Tony Blair, in Frankreich, Italien oder Spanien eigentlich niemanden.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb rince:

Vor 1000 Jahren hiess es, dass der Führer davon nichts gewusst habe...

Damals hieß es "Wenn DAS der Führer gewusst hätte".

 

Merkel war angeblich immer gut informiert.

 

Naja. Manchmal vielleicht etwas einseitig informiert. Aber immer gut. Also gut informiert.

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Flo77 said:

Wie Volker Pispers schon vor Jahren eine Umfrage zitierte: 80% der Bevölkerung meinen, die Regierung baut nur Mist.

Ebenfalls 80% der Bevölkerung finden die Arbeit der Kanzlerin gut.


Nun ja, wenn das so bekundete Gemecker eine Politikerin nicht daran hindert, an der Macht zu bleiben, hat er oder sie etwas ganz entscheidendes richtig gemacht:

Die Macht gesichert nämlich.

 

Mir scheint, in Deutschland spinnt man sich gerne mal irgendwelche fiktiven Idealherrscher zurecht, die dann beliebt, selbstlos, edel, erfolgreich, klimafreundlich und weltversöhnend sind.

Die gibt es in der Regel aber nur bei Grimm, weswegen die Deutschen Politik für ein „schmutziges Geschäft“ halten.

 

Ich gebe gerne zu, dass die Ära Merkel etliche Zukunftsaufgaben nicht angegangen ist. Infrastruktur, Bildungswesen, Sicherheitspolitik z.B.

Scheint die Bürger nur nicht groß gestört zu haben.


Ich gebe gerne zu, dass Schröder und Steinbrück tatsächlich die Akteure waren, die maßgebliche Vorbereitungen zu Merkels Erfolg beitrugen - aber sie war vor allem klug genug, das zu sehen und zu ernten.

 

Meine Gegenfrage: 

Was sind Kriterien (bitte nur außergrimm‘sche) für erfolgreiche Politiker, sagen wir, im Europa der Nachkriegszeit?

Edited by Shubashi
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Shubashi:


Vielleicht sollten wir etwas mehr auf den Unterschied zwischen „beliebt“ und „erfolgreich“ achten. Sich 16 Jahre ununterbrochen an der Regierung eines demokratischen Landes zu halten, das sich gleichzeitig eines enormen ökonomischen Wohlstandes und sozialer Stabilität erfreut, bei wechselnden Koalitionen, ist eine erhebliche politische Leistung. Möglicherweise waren Hannelore Hooger und Helene Fischer eindeutig beliebter, und haben mehr Geld verdient, aber außer Mark Rutte und Jean-Claude Junker wüsste ich kaum Politiker, die von ähnlichem Kaliber wären. Und in Deutschland schon mal gar nicht. Etwas früher höchstens Tony Blair, in Frankreich, Italien oder Spanien eigentlich niemanden.

 

Vladimir Putin, Alexander Lukaschenko, etwas früher Erich Honecker oder Nicolae Ceausescu.

Link to comment
Share on other sites

Die Laternenpfähle leeren sich so langsam.

Heute wurden die fünf nebeneinander stehenden Plakatwände von CDU/SPD/FDP einem Schwung abgebaut. Es ist kaum zu glauben, daß es wirklich eine einzige Abbaufirma für drei verschiedene Parteien war.

Nur das kleine verspätete Plakat von der AFD steht noch.

Link to comment
Share on other sites

vor 58 Minuten schrieb Shubashi:

Ich gebe gerne zu, dass die Ära Merkel etliche Zukunftsaufgaben nicht angegangen ist. Infrastruktur, Bildungswesen, Sicherheitspolitik z.B.

Scheint die Bürger nur nicht groß gestört zu haben.

naja, es gab ja keine überzeugenden Alternativen. Wie bei dieser Wahl auch. Scholz hat zwar gewonnen, aber gegen diese "Konkurrenz" hätte das wohlmöglich auch eine Schaufensterpuppe. Oder 75kg Mett mit Zwiebeln. Vielleicht sogar mit mehr Prozentpunkten.

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Flo77:

 

 

vor 2 Stunden schrieb Flo77:

Aber Wahlrecht für alle ist schon was tolles...

 

 

Nur du solltest das Wahlrecht haben oder wie? 😉

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb rince:

naja, es gab ja keine überzeugenden Alternativen. Wie bei dieser Wahl auch. Scholz hat zwar gewonnen, aber gegen diese "Konkurrenz" hätte das wohlmöglich auch eine Schaufensterpuppe. Oder 75kg Mett mit Zwiebeln. Vielleicht sogar mit mehr Prozentpunkten.

Mett mit Zwiebeln hätte ich definitiv gewählt.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb mn1217:

Nur du solltest das Wahlrecht haben oder wie? 😉

Ich dachte eher an Leute, die noch bei klarem Verstand sind.

 

Ich kann nicht alleine auf der Welt sein.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...