Jump to content

Extremismus als reale politische Gefahr?


Shubashi

Recommended Posts

Die Angelika
Am 15.2.2024 um 14:55 schrieb Thofrock:

Interessanter ist ja die Frage, warum du sie noch nicht kanntest. Vielleicht hattest du es nur vergessen. Bereits vor der Sperrung durch tiktok wurde sehr umfassend darüber berichtet. Die Linie ist übrigens auch mehr Russia today als AfD, falls man sich die Mühe machen möchte das zu trennen. 

 

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.rechtslibertaerer-podcast-tiktok-sperrt-hoss-hopf.85698969-ee13-4331-ab87-2b4bc1597624.html?utm_source=newsshowcase&utm_medium=discover&utm_campaign=CCwQzpe9vrrA8dWUARj-zv-Z-Z3NqbkBKkMIMBC_nrWW64zJjhUY4M-fjOHOp8KxASoqCAAiENiGUkrsB2TPNJGFZBqpMfwqFAgKIhDYhlJK7AdkzzSRhWQaqTH8&utm_content=bullets

 

 

 

Vielleicht einfach deshalb, weil mich das irre Geschwätz von Rechtsextremisten nicht interessiert und ich nicht gewillt bin, mich von davon in Beschlag nehmen zu lassen.

Du kannst das meinetwegen anders handhaben, das steht dir frei. Mir steht es aber auch frei, von wem ich mich in meinen Gedanken bestimmen lassen will.

Link to comment
Share on other sites

Es heisst ja immer, man dürfe nicht auf Demos gehen, wenn dort Radikale mit demonstrieren.

 

Dann sollten alle besser diesen Demos gegen Rechts fern bleiben, da dort auch durchaus zum Mord aufgerufen wird. 

 

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/ermittlungen-wegen-demo-plakat-afd-toeten-100.html

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Soulman:

Es gibt einen neuen Artikel von Alexander Wendt, der hier wunderbar reinpasst.

Hannah Arendt

 

How dare you?

Respekt!
Dieser Artikel verbindet berechtigte Kritik an Seiten wie "correctiv" oder "Volksverpetzer" mit einem längeren Exkurs zum Thema DDR und Mauer. Hätte ich so etwas verlinkt, wäre es längst gelöscht worden.

Link to comment
Share on other sites

Schön finde ich den Hinweis, dass die Alimentierung durch Steuergeld als Ausweis der Neutralität verkauft wird. Das hat was. Medien, die ihr Geld nicht durch den Empfänger der Botschaft auf freiwilligem Weg eintreiben, können nur korrupt sein. So einfach ist das tatsächlich.
 

Weiter gedacht ist das der Grund, warum Extremisten so gerne Bücher verbrennen (oder Suchergebnisse manipulieren (lassen), oder Kanäle sperren (lassen), oder Petzstellen installieren). Sie haben Angst, dass sie ihre Realität nicht verkauft bekommen.

 

https://twitter.com/StielRumpel/status/1754594373994434569

 

Das Government ist es leid, wenn NGOs und Schlägertrupps keine dauerhafte Mittelversorgung durch Steuergeld bekommen.

Edited by Soulman
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 44 Minuten schrieb MartinO:

Respekt!
Dieser Artikel verbindet berechtigte Kritik an Seiten wie "correctiv" oder "Volksverpetzer" mit einem längeren Exkurs zum Thema DDR und Mauer. Hätte ich so etwas verlinkt, wäre es längst gelöscht worden.

 

Das bezweifle ich. Hättest du das mit vergleichbarem Begleittext wie @Soulman verlinkt, wäre es vermutlich auch nicht gelöscht worden

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 1 Minute schrieb Shubashi:

 

Ich wüsste gerne, ob es irgendwie halbwegs verläßlich möglich wäre, die Auswirkung der Berichterstattung zur AfD zu beurteilen.

 


Werbung, was sonst!

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 1 Stunde schrieb Shubashi:

Ich halt so etwas für absolut kontraproduktiv, weil es weder erklärt, wieso solche durchgeknallten Pfeifen gewählt werden, noch politisch gangbare Wege aufzeigt, sie wieder loszuwerden. 

 

Stimme dir in deinem Gesamtkommentar, aus dem ich hier zitiere zu. Hier möchte ich jedoch eine ergänzende Bemerkung anbringen.

Auch in anderen Parteien befinden sich meiner bescheidenen Meinung nach "durchgeknallte Pfeifen", die manch deutscher Bürger gerne wieder loshätte.

Ich nenne da jetzt mal, um nicht gleich wieder Schnappatmung im Forum zu erzeugen, einen Andreas Scheuer als Beispiel, hätte allerdings auch noch einige andere Politiker aus anderen Parteien im Hinterkopf

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Die Angelika said:

 

Stimme dir in deinem Gesamtkommentar, aus dem ich hier zitiere zu. Hier möchte ich jedoch eine ergänzende Bemerkung anbringen.

Auch in anderen Parteien befinden sich meiner bescheidenen Meinung nach "durchgeknallte Pfeifen", die manch deutscher Bürger gerne wieder loshätte.

Ich nenne da jetzt mal, um nicht gleich wieder Schnappatmung im Forum zu erzeugen, einen Andreas Scheuer als Beispiel, hätte allerdings auch noch einige andere Politiker aus anderen Parteien im Hinterkopf


Kein Widerspruch. Ich sehe Politik eben immer auch als guten „Zuschauersport“, und welche Mannschaft wird da nicht ständig, gerade auch von den eigenen Fans, beschimpft?

(Aber auch gefeiert, wenn sie etwas gut hinbekommt.)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Darüber sprach ich gestern noch mit meiner Tochter. Die Mehrheitsmedien sind stolz darauf, daß auf Demos mit Hunderttausenden Andersdenkende beschimpft wurden, auf YT findet man genauso wiederum tausende Videos, auf denen die Regierungsparteien, dabei insbesondere Mitglieder der Grünen, auf Übelste beschimpft werden.

 

Das war mal anders.

Link to comment
Share on other sites

Währenddessen ruft dieser unsägliche Böhmermann im TV dazu auf, Nazis umzubringen (Statt Nazikeule lieber Nazis keulen). Sein Versuch sich rauszureden ist dabei mehr als armselig und unglaubwürdig.

Link to comment
Share on other sites

Spadafora
vor 1 Minute schrieb rince:

Währenddessen ruft dieser unsägliche Böhmermann im TV dazu auf, Nazis umzubringen (Statt Nazikeule lieber Nazis keulen). Sein Versuch sich rauszureden ist dabei mehr als armselig und unglaubwürdig.

für einen Betroffenen  mag das so erscheinen 
Aber  man ist sich in den letzten Jahren nichts Schuldig geblieben
https://www.mainpost.de/storage/image/3/1/4/0/6820413_artdetail-responsive-911w_1AmQcp_45ng3S.webp

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Spadafora:

für einen Betroffenen  mag das so erscheinen 
Aber  man ist sich in den letzten Jahren nichts Schuldig geblieben
https://www.mainpost.de/storage/image/3/1/4/0/6820413_artdetail-responsive-911w_1AmQcp_45ng3S.webp

'Aber die anderen haben doch auch' ist spätestens nach dem Kindergarten-Alter keine Entschuldigung mehr...

 

Link to comment
Share on other sites

Spadafora
Gerade eben schrieb rince:

'Aber die anderen haben doch auch' ist spätestens nach dem Kindergarten-Alter keine Entschuldigung mehr...

 

ich entschuldige mich sicher nicht. ich stelle nur fest dass es keinen Unterschied gibt
warum sollte ich mich für einen Künstler entschuldigen und vor allem bei wem Nazis???????

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Spadafora:

ich entschuldige mich sicher nicht. ich stelle nur fest dass es keinen Unterschied gibt
warum sollte ich mich für einen Künstler entschuldigen und vor allem bei wem Nazis???????

Aber das linke Dreckspack hält sich ja eigentlich für was Besseres. Halten wir also fest, das sind sie nicht. Hufeisen-Theorie bestätigt.

Link to comment
Share on other sites

Linkes Dreckspack und rechtes Dreckspack. Nazis.

 

Was auch immer.

 

Führt uns diese Wortwahl weiter?

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Spadafora
vor 17 Minuten schrieb rorro:

Linkes Dreckspack und rechtes Dreckspack. Nazis.

 

Was auch immer.

 

Führt uns diese Wortwahl weiter?

was ist mit "weiter" gemeint?

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 3 Stunden schrieb Chrysologus:

Das ist nun sehr gutmenschlich gesprochen.

 

Führt das weiter?

Link to comment
Share on other sites

Sogar die Kommis (Die rote Fahne) kommentieren Böhmermann folgendermaßen: "Wenn im Staatsfernsehen zum Mord an Oppositionellen aufgerufen wird, dann haben wir 1933 schon überschritten, und sind bereits näher an 1938."

 

Das halte ich zwar für übertrieben, aber Typen wie dieser Böhmermann gehören vor Gericht wegen Hetze.

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 6 Minuten schrieb rince:

Sogar die Kommis (Die rote Fahne) kommentieren Böhmermann folgendermaßen: "Wenn im Staatsfernsehen zum Mord an Oppositionellen aufgerufen wird, dann haben wir 1933 schon überschritten, und sind bereits näher an 1938."

 

Das halte ich zwar für übertrieben, aber Typen wie dieser Böhmermann gehören vor Gericht wegen Hetze.

 

Nur ist Böhmermann nicht das eigentliche Problem, sondern die, die ihn da hingesetzt haben, nicht obwohl, sondern weil sie wissen, wie er ist.

Link to comment
Share on other sites

Nun, zumindest sind diverse Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft, unter anderem auch wegen Volksverhetzung, eingegangen. 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...