Jump to content

Die Treibjagd geht weiter ...


Petrus
 Share

Recommended Posts

das selbe bitte ich mir für mein privatleben aus
Dieser Satz von Dir wirkt geradezu grotesk.
warum?

ich würde mein privatleben hier nie als fachliche oder moralische eignung um eine sache zu beurteilen anführen

Aber andererleuts Privatleben ist Dir gerne eine Meldung an wen auch immer Wert.

wenn das privatleben gegen die kirchliche amtspflicht verstößt ja bitte hier nicht kraut und rüben vermischen

Link to comment
Share on other sites

 

im überigen sollte das privatleben hier tatsächlich tabu sein

Warum trägst Du dieses Privatleben denn dann in Deiner Signatur spazieren?

naja den spastiker wegen meiner tippfehler das andere werde ich demnächst austauschen mal sehen was mir für ein nettes zitat über den weg läuft danke für den hinweis

Link to comment
Share on other sites

das selbe bitte ich mir für mein privatleben aus
Dieser Satz von Dir wirkt geradezu grotesk.
warum?

ich würde mein privatleben hier nie als fachliche oder moralische eignung um eine sache zu beurteilen anführen

Aber andererleuts Privatleben ist Dir gerne eine Meldung an wen auch immer Wert.
wenn das privatleben gegen die kirchliche amtspflicht verstößt ja bitte hier nicht kraut und rüben vermischen
Tu nicht so scheinheilig.
Link to comment
Share on other sites

das selbe bitte ich mir für mein privatleben aus
Dieser Satz von Dir wirkt geradezu grotesk.
warum?

ich würde mein privatleben hier nie als fachliche oder moralische eignung um eine sache zu beurteilen anführen

Aber andererleuts Privatleben ist Dir gerne eine Meldung an wen auch immer Wert.
wenn das privatleben gegen die kirchliche amtspflicht verstößt ja bitte hier nicht kraut und rüben vermischen
Tu nicht so scheinheilig.

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?

Link to comment
Share on other sites

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?
Dein 'Engagement' dessen Du dich hier fortlaufen rühmst ist doch wohl Argument genug.
Link to comment
Share on other sites

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?
Dein 'Engagement' dessen Du dich hier fortlaufen rühmst ist doch wohl Argument genug.

das hab ich weiter oben erklärt wenn es sich um verfehlungen handelt

die den zölibat betreffen

der priester hat in dem punkt kein privatleben

also wie ich schon sagte hier nicht kraut und rüben vermischen was jemand privat tut oder nicht interessiert mich sonst nicht

 

aber flo du antwortest darauf mit scheinheillig ohne das irgentwie zu begründen es fehlt an argumenten das ist ganz offensichtlich

Link to comment
Share on other sites

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?
Dein 'Engagement' dessen Du dich hier fortlaufen rühmst ist doch wohl Argument genug.

das hab ich weiter oben erklärt wenn es sich um verfehlungen handelt

die den zölibat betreffen

der priester hat in dem punkt kein privatleben

also wie ich schon sagte hier nicht kraut und rüben vermischen was jemand privat tut oder nicht interessiert mich sonst nicht

 

aber flo du antwortest darauf mit scheinheillig ohne das irgentwie zu begründen es fehlt an argumenten das ist ganz offensichtlich

Ich halte es auch für scheinheilig das Privatleben zu rühmen und sich gleichzeitig immer wieder etwas auf seine Denunziantendienste zu Gute zu halten. :huh:

Link to comment
Share on other sites

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?
Dein 'Engagement' dessen Du dich hier fortlaufen rühmst ist doch wohl Argument genug.

das hab ich weiter oben erklärt wenn es sich um verfehlungen handelt

die den zölibat betreffen

der priester hat in dem punkt kein privatleben

also wie ich schon sagte hier nicht kraut und rüben vermischen was jemand privat tut oder nicht interessiert mich sonst nicht

 

aber flo du antwortest darauf mit scheinheillig ohne das irgentwie zu begründen es fehlt an argumenten das ist ganz offensichtlich

Ich halte es auch für scheinheilig das Privatleben zu rühmen und sich gleichzeitig immer wieder etwas auf seine Denunziantendienste zu Gute zu halten. :huh:

Ich frage dich, was hat das gnaze mit Denunziantentum zu tun, wenn Missstände in der Liturgie selbst vom zuständigen Bischof nicht behoben werden. Hat da der Gläubige nicht das Recht, sich an Rom zu wenden? Was ist mit Redemptionis Sacramentum?

Link to comment
Share on other sites

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?
Dein 'Engagement' dessen Du dich hier fortlaufen rühmst ist doch wohl Argument genug.

das hab ich weiter oben erklärt wenn es sich um verfehlungen handelt

die den zölibat betreffen

der priester hat in dem punkt kein privatleben

also wie ich schon sagte hier nicht kraut und rüben vermischen was jemand privat tut oder nicht interessiert mich sonst nicht

 

aber flo du antwortest darauf mit scheinheillig ohne das irgentwie zu begründen es fehlt an argumenten das ist ganz offensichtlich

Ich halte es auch für scheinheilig das Privatleben zu rühmen und sich gleichzeitig immer wieder etwas auf seine Denunziantendienste zu Gute zu halten. :lol:

Was ist mit Redemptionis Sacramentum?

 

Das frag ich mich auch. Ein kirchliches Dokument das die die Reglementierungssucht vatikanischer Zentralbehörden widerspiegelt und als Krone eine Aufforderung zur Denunziation enthält.:huh:

Link to comment
Share on other sites

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?
Dein 'Engagement' dessen Du dich hier fortlaufen rühmst ist doch wohl Argument genug.

das hab ich weiter oben erklärt wenn es sich um verfehlungen handelt

die den zölibat betreffen

der priester hat in dem punkt kein privatleben

also wie ich schon sagte hier nicht kraut und rüben vermischen was jemand privat tut oder nicht interessiert mich sonst nicht

 

aber flo du antwortest darauf mit scheinheillig ohne das irgentwie zu begründen es fehlt an argumenten das ist ganz offensichtlich

Ich halte es auch für scheinheilig das Privatleben zu rühmen und sich gleichzeitig immer wieder etwas auf seine Denunziantendienste zu Gute zu halten. :lol:

Was ist mit Redemptionis Sacramentum?

 

Das frag ich mich auch. Ein kirchliches Dokument das die die Reglementierungssucht vatikanischer Zentralbehörden widerspiegelt und als Krone eine Aufforderung zur Denunziation enthält.:huh:

Das sehe ich nicht so, schliesslich kann hier nicht jeder machen, was er will. Schon gar nicht liturgische Experimente in der heiligen Eucharistie.

Link to comment
Share on other sites

Ich frage dich, was hat das gnaze mit Denunziantentum zu tun, wenn Missstände in der Liturgie selbst vom zuständigen Bischof nicht behoben werden. Hat da der Gläubige nicht das Recht, sich an Rom zu wenden? Was ist mit Redemptionis Sacramentum?

 

Was, wenn Rom auch nicht tätig werden sollte? Hat der Gläubige dann auch ein Recht zum Schisma? Wie weit darf er gehen? Es gibt sicher viele, auch gute Gründe dafür, weshalb man das hierarchische Prinzip ablehnen kann, wenn man es aber grundsätzlich befürwortet, setzt es notwendig Vertrauen voraus. Und der Bischof ist Teil der Hierarchie, ob er einem nur im Einzelfall sympathisch ist oder nicht.

 

Aber nix für ungut.

 

Gruß

aristoteles

Link to comment
Share on other sites

Ich frage dich, was hat das gnaze mit Denunziantentum zu tun, wenn Missstände in der Liturgie selbst vom zuständigen Bischof nicht behoben werden. Hat da der Gläubige nicht das Recht, sich an Rom zu wenden? Was ist mit Redemptionis Sacramentum?

 

Es ist überhaupt nicht sicher, ob die von Siri angeprangerten Missstände von den zuständigen Bischöfen nicht behoben wurden. Nicht jedes Eingreifen des Bischofs wird in der Bild-Zeitung veröffentlicht.

 

Im Übrigen ist es etwas seltsam, wenn jemand quer durch das Land nach Missständen sucht, um sie nach oben weiterzumelden

Link to comment
Share on other sites

Ich frage dich, was hat das gnaze mit Denunziantentum zu tun, wenn Missstände in der Liturgie selbst vom zuständigen Bischof nicht behoben werden. Hat da der Gläubige nicht das Recht, sich an Rom zu wenden? Was ist mit Redemptionis Sacramentum?

 

Was, wenn Rom auch nicht tätig werden sollte? Hat der Gläubige dann auch ein Recht zum Schisma? Wie weit darf er gehen? Es gibt sicher viele, auch gute Gründe dafür, weshalb man das hierarchische Prinzip ablehnen kann, wenn man es aber grundsätzlich befürwortet, setzt es notwendig Vertrauen voraus. Und der Bischof ist Teil der Hierarchie, ob er einem nur im Einzelfall sympathisch ist oder nicht.

 

Aber nix für ungut.

 

Gruß

aristoteles

Hallo Aristoteles,

 

bei Verstössen gegen die Liturgie versteht Rom keinen Spass (Chefanweisung). Du kannst dir sicher sein, das die röm. Inquisition der Sache nachgeht.

 

Grüße, Tomlo

Link to comment
Share on other sites

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?
Dein 'Engagement' dessen Du dich hier fortlaufen rühmst ist doch wohl Argument genug.

das hab ich weiter oben erklärt wenn es sich um verfehlungen handelt

die den zölibat betreffen

der priester hat in dem punkt kein privatleben

also wie ich schon sagte hier nicht kraut und rüben vermischen was jemand privat tut oder nicht interessiert mich sonst nicht

 

aber flo du antwortest darauf mit scheinheillig ohne das irgentwie zu begründen es fehlt an argumenten das ist ganz offensichtlich

 

Ich halte es auch für scheinheilig das Privatleben zu rühmen und sich gleichzeitig immer wieder etwas auf seine Denunziantendienste zu Gute zu halten. :lol:

Was ist mit Redemptionis Sacramentum?

 

Das frag ich mich auch. Ein kirchliches Dokument das die die Reglementierungssucht vatikanischer Zentralbehörden widerspiegelt und als Krone eine Aufforderung zur Denunziation enthält.:huh:

Das sehe ich nicht so, schliesslich kann hier nicht jeder machen, was er will. Schon gar nicht liturgische Experimente in der heiligen Eucharistie.

Die sofort völlig unheilig wird,

weil ein Laie/eine Laiin predigt?

weil der Priester zuerst den Gläubigen die Hostie reicht und sie dann erst selber nimmt?

oder weil das Brot nicht aus reinem ungesäuertem Weizenmehl besteht?

usw. usw.

 

Mindestens 80% der Regelungen von RS sind reinen Gschaftlhuberei!!!!! (hochdeutsch: Wichtigtuerei).

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?
Dein 'Engagement' dessen Du dich hier fortlaufen rühmst ist doch wohl Argument genug.

das hab ich weiter oben erklärt wenn es sich um verfehlungen handelt

die den zölibat betreffen

der priester hat in dem punkt kein privatleben

also wie ich schon sagte hier nicht kraut und rüben vermischen was jemand privat tut oder nicht interessiert mich sonst nicht

 

aber flo du antwortest darauf mit scheinheillig ohne das irgentwie zu begründen es fehlt an argumenten das ist ganz offensichtlich

Ich halte es auch für scheinheilig das Privatleben zu rühmen und sich gleichzeitig immer wieder etwas auf seine Denunziantendienste zu Gute zu halten. :huh:

ich verstehe es soll hier nicht verstanden werden frei nach dem motto es kann nicht sein was nicht sein darf

wenn ich etwas weitergebe sind es dinge die mit dem dienst des priesters zu tun haben und eben nicht zu seiner privaten disposition stehen

Link to comment
Share on other sites

Die sofort völlig unheilig wird,

weil ein Laie/eine Laiin predigt?

weil der Priester zuerst den Gläubigen die Hostie reicht und sie dann erst selber nimmt?

oder weil das Brot nicht aus reinem ungesäuertem Weizenmehl besteht?

usw. usw.

 

Mindestens 80% der Regelungen von RS sind reinen Gschaftlhuberei!!!!! (hochdeutsch: Wichtigtuerei).

Unheilig wird es, wenn man das Heilige profanisiert, in einer Art und Weise, das es zur Routine verkommt, bei der man nicht mehr eine heilige Ehrfurcht bekommt. Wir sollten uns das jedesmal klarmachen, es ist der Herr selbst, der dargeboten wird. Da sind selbst kleine Details von solcher Wichtigkeit, das man sie nicht einfach ignorieren kann.

 

Warum betreiben wir überhaupt so einen Aufwand um einen einzigartigen Kult, wenn gewisse Kreise das ganze nur noch als Zauberei, Theater , Show, Mumpitz, etc... ansehen?

 

Würde da nicht eher eine normale Agape-Feier ausreichen? Die Protestanten würden sich darüber freuen

Edited by tomlo
Link to comment
Share on other sites

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?
Dein 'Engagement' dessen Du dich hier fortlaufen rühmst ist doch wohl Argument genug.

das hab ich weiter oben erklärt wenn es sich um verfehlungen handelt

die den zölibat betreffen

der priester hat in dem punkt kein privatleben

also wie ich schon sagte hier nicht kraut und rüben vermischen was jemand privat tut oder nicht interessiert mich sonst nicht

 

aber flo du antwortest darauf mit scheinheillig ohne das irgentwie zu begründen es fehlt an argumenten das ist ganz offensichtlich

Ich halte es auch für scheinheilig das Privatleben zu rühmen und sich gleichzeitig immer wieder etwas auf seine Denunziantendienste zu Gute zu halten. :lol:

Was ist mit Redemptionis Sacramentum?

 

Das frag ich mich auch. Ein kirchliches Dokument das die die Reglementierungssucht vatikanischer Zentralbehörden widerspiegelt und als Krone eine Aufforderung zur Denunziation enthält.:huh:

mir recht die rechtfertigung für mein handeln durxch das zuständige dikasterium deine meinung isdt für mich hier nicht von belang wie ja auch meine meinung über deinen charakter für dich unbedeutend ist

Link to comment
Share on other sites

sag konkret was du meinst nicht hier einfach scheinheilligkeit unterstellen oder mangelts an fakten und argumenten?
Dein 'Engagement' dessen Du dich hier fortlaufen rühmst ist doch wohl Argument genug.

das hab ich weiter oben erklärt wenn es sich um verfehlungen handelt

die den zölibat betreffen

der priester hat in dem punkt kein privatleben

also wie ich schon sagte hier nicht kraut und rüben vermischen was jemand privat tut oder nicht interessiert mich sonst nicht

 

aber flo du antwortest darauf mit scheinheillig ohne das irgentwie zu begründen es fehlt an argumenten das ist ganz offensichtlich

 

 

Ich halte es auch für scheinheilig das Privatleben zu rühmen und sich gleichzeitig immer wieder etwas auf seine Denunziantendienste zu Gute zu halten. :lol:

Was ist mit Redemptionis Sacramentum?

 

Das frag ich mich auch. Ein kirchliches Dokument das die die Reglementierungssucht vatikanischer Zentralbehörden widerspiegelt und als Krone eine Aufforderung zur Denunziation enthält.:huh:

Das sehe ich nicht so, schliesslich kann hier nicht jeder machen, was er will. Schon gar nicht liturgische Experimente in der heiligen Eucharistie.

Die sofort völlig unheilig wird,

weil ein Laie/eine Laiin predigt?

weil der Priester zuerst den Gläubigen die Hostie reicht und sie dann erst selber nimmt?

oder weil das Brot nicht aus reinem ungesäuertem Weizenmehl besteht?

usw. usw.

 

Mindestens 80% der Regelungen von RS sind reinen Gschaftlhuberei!!!!! (hochdeutsch: Wichtigtuerei).

nach deiner unbedeutenden privatmeinung

Link to comment
Share on other sites

nach deiner unbedeutenden privatmeinung
In den tiefsten Abgründen meiner Seele kann ich ja Deinen Drang nach recht und Ordnung irgendwo nachvollziehen.

 

Aber was würdest Du tun, wenn der Vatikan RS als pastoralen Mißgriff in den Orkus verbannt und seine Rechtsprinzipien ausmistet.

 

Davon mal ab, daß Du dir ein neues Hobby suchen müsstest.

 

Ich weiß, daß Du den Konjunktiv fürchtest wie der Teufel das Weihwasser, aber denk doch mal weiter, was Du eigentlich anrichtest.

Link to comment
Share on other sites

ganz einfach ich beschleunige etwas den untergang dieses pseudokatholischen systems und ich mache den leuten das leben schwer die augenzwinkernd meinen rom ist weit
Und warum?

 

Hast Du keine Feinde?

 

(An Freu(n)de wage ich gar nicht erst zu denken)

Link to comment
Share on other sites

 

ich enthalte mich jetzt selbstverständlich einer äusserung zu deiner moralischen qualifizierung

Franz-Josef hat Musik in seinem Herzen, ganz wundervoll schöne Musik wie z.B. Mozart-Messen.

Laut MM darf, ja muß sogar einem solchen Menschen einiges verziehen werden, was bei anderen äußert kritisch zu sehen ist. :huh:

Du sollst den Namen deines Nächsten (selbst in Abkürzung) nicht missbrauchen.
Link to comment
Share on other sites

 

ich enthalte mich jetzt selbstverständlich einer äusserung zu deiner moralischen qualifizierung

Franz-Josef hat Musik in seinem Herzen, ganz wundervoll schöne Musik wie z.B. Mozart-Messen.

Laut MM darf, ja muß sogar einem solchen Menschen einiges verziehen werden, was bei anderen äußert kritisch zu sehen ist. :huh:

Du sollst den Namen deines Nächsten (selbst in Abkürzung) nicht missbrauchen.

 

 

wieso sollte es ein Missbrauch sein, wenn man so schöne Dinge wie Verzeihen, Musik, Messen mit Deinem Namen verbindet?

Link to comment
Share on other sites

wieso sollte es ein Missbrauch sein, wenn man so schöne Dinge wie Verzeihen, Musik, Messen mit Deinem Namen verbindet?
Du weißt (davon bin ich überzeugt) wie´s gemeint ist. Dem Relativismus will ich nicht noch Zündstoff geben. :huh: Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...