Jump to content

Politik für Alle


mn1217
 Share

Recommended Posts

Durch sämtliche Medien geistert, daß sich die Anzahl der Wohngeldempfänger deutlich erhöhen kann/wird/soll, weil die Bewilligungskriterien abgesenkt werden.

Da mancherorts Zahlen genannt werden, wieviele zusätzliche Mitmenschen Wohngeld beziehen werden können, müssen diese Kriterien schon irgendwo stehen.

Gibt es sie schon öffentlich?

 

 

Wer diese hunderttausenden Anträge bearbeiten soll, weiß ich auch nicht so recht. (KI?)

 

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
vor 10 Stunden schrieb UHU:

Durch sämtliche Medien geistert, daß sich die Anzahl der Wohngeldempfänger deutlich erhöhen kann/wird/soll, weil die Bewilligungskriterien abgesenkt werden.

Da mancherorts Zahlen genannt werden, wieviele zusätzliche Mitmenschen Wohngeld beziehen werden können, müssen diese Kriterien schon irgendwo stehen.

Gibt es sie schon öffentlich?

 

 

Wer diese hunderttausenden Anträge bearbeiten soll, weiß ich auch nicht so recht. (KI?)

 

Öffentlich gibt es die vermutlich, wobei die entscheidende Zahl von der Kommune kommt - die Mietstufe. Zuständig sollten sein bei Beschäftigten und Arbeitssuchenden das Jobcenter, bei Menschen, die warum auch immer nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen das Sozialamt. 

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 20 Stunden schrieb mn1217:

Zum Bild: Es ist halt eine Karikatur.

 

Das ist nicht doll,aber was Anderes als jemanden zu beschimpfen. 

 

Inwiefern wäre es für dich etwas Anderes, wenn ich dich als Kanalratte zeichnen würde, anstatt dich so zu bezeichnen?

(Der Konjunktiv ist ein Irrealis. Ich habe beide Handlungen nicht vor)

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Inwiefern wäre es für dich etwas Anderes, wenn ich dich als Kanalratte zeichnen würde, anstatt dich so zu bezeichnen?

(Der Konjunktiv ist ein Irrealis. Ich habe beide Handlungen nicht vor)

 

 

 

Karikaturen sind erkennbare Überzeichnungen.

Und vielleicht ist es auch Konvention, eine Karikatur nicht als Beleidigung wahrzunehmen.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 6 Minuten schrieb Moriz:

Karikaturen sind erkennbare Überzeichnungen.

Und vielleicht ist es auch Konvention, eine Karikatur nicht als Beleidigung wahrzunehmen.

 

Du weißt, davon gehe ich aus genau so gut wie ich, dass es keineswegs globale Konvention ist, Karikaturen nicht als Beleidigung wahrzunehmen. Ich erinnere an Charlie Hebdo. Karikaturen dieser Zeitschrift wurden nicht ausschließlich von Muslimen als beleidigend empfunden, es gab da auch ne Menge an Karikaturen in Bezug auf das Christentum, die als Beleidigung wahrgenommen wurden. Das widerlegt meines Erachtens deine These, dass Karikaturen erkennbare Überzeichnungen seien. Sprache arbeitet auch mit Zeichen, Sprachzeichen. Folglich kann man geradeso auch die These aufstellen, dass Kubicki mit der Bezeichnung Erdogans als Kanalratte eine Überzeichnung vorgenommen habe. 

Ob etwas als Beleidigung wahrgenommen und empfunden wird, ist immer eine subjektive Angelegenheit.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 7 Minuten schrieb Die Angelika:

Ob etwas als Beleidigung wahrgenommen und empfunden wird, ist immer eine subjektive Angelegenheit.

 

Immer?

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb Moriz:

 

Karikaturen sind erkennbare Überzeichnungen.

Und vielleicht ist es auch Konvention, eine Karikatur nicht als Beleidigung wahrzunehmen.

Die gewalttätigen Demonstrationen nach diversen Mohammed-Karikaturen könnten dich eines Besseren belehrt haben.

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 3 Stunden schrieb Marcellinus:

 

Immer?

 

Hmmm....

Wenn jemand mich als Kanalratte bezeichnet, dann sagt das mMn mehr über ihn als über mich aus. Muss mich das anfechten? Natürlich ärgert mich das, aber das war es dann auch schon. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich jemanden anzeigen würde, weil er mich als Kanalratte bezeichnet. Ich denke, ich würde bei einem Fremden die Augenbrauen hochziehen, eventuell eine entsprechende Antwort geben und ihn dann stehen lassen. Wenn mir das im Beruf passieren würde, würde ich denjenigen vermutlich zukünftig auflaufen lassen, sofern er sich nicht sinnvoll entschuldigt. Aber anzeigen? Ich glaube nicht, dass ich das täte. 

 

Bin allerdings gerade am Nachdenken, wenn jemand ständig in seinem Selbstwertgefühl angezählt wird, dann wird es natürlich schwer. 

Da lande ich bei der Debatte um Mobbing. Warum prallen bei manchen Menschen Mobbingversuche ab, während sich Mobbing bei anderen Menschen selbst wiederholt, wenn sie z.B. eine Arbeitsstelle deshalb wechseln und irgendwo einen Neuanfang starten? Ich bin da ratlos. 

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 2 Stunden schrieb rince:

Die gewalttätigen Demonstrationen nach diversen Mohammed-Karikaturen könnten dich eines Besseren belehrt haben.

 

Die Blasphemierufe angesichts der ein oder anderen Karikatur zum Christentum auch

Link to comment
Share on other sites

vor 49 Minuten schrieb Die Angelika:

während sich Mobbing bei anderen Menschen selbst wiederholt, wenn sie z.B. eine Arbeitsstelle deshalb wechseln und irgendwo einen Neuanfang starten? Ich bin da ratlos. 

(Eine Möglichkeit: Eine psyschiche Erkrankung. Wenn die übliche soziale Kommunikation nicht funktioniert wird das immer wieder zu Problemen führen.)

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Die Angelika:

Folglich kann man geradeso auch die These aufstellen, dass Kubicki mit der Bezeichnung Erdogans als Kanalratte eine Überzeichnung vorgenommen habe. 

Is ja Putzig wie du Herrn Kubicki hier verteidigst.

Das er der Bundestagsvizepräsident ist stört dich dabei nicht?

Die Bundestagspräsidentin hat das zweithöchste Amt in unsren Staat inne. Ist folglich eine Repräsentantin des Staates. Die Bundestagsvizepräsidentinnen bzw. der Bundestagsvizepräsident sind ihre Stellvertreter*innen. Ich finde es schon befremdlich wenn in diesem Kreis jemand sitzt dessen Niveau selbst am Stammtisch peinlich wäre. 

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 24 Minuten schrieb Frank:

Is ja Putzig wie du Herrn Kubicki hier verteidigst.

Das er der Bundestagsvizepräsident ist stört dich dabei nicht?

Die Bundestagspräsidentin hat das zweithöchste Amt in unsren Staat inne. Ist folglich eine Repräsentantin des Staates. Die Bundestagsvizepräsidentinnen bzw. der Bundestagsvizepräsident sind ihre Stellvertreter*innen. Ich finde es schon befremdlich wenn in diesem Kreis jemand sitzt dessen Niveau selbst am Stammtisch peinlich wäre. 

 

Putzig ist, dass du glaubst, dass ich Herrn Kubicki verteidige. Der ist mir ziemlich egal.

Ich nehme den Vorfall nur zum Anlass für eine grundsätzliche Diskussion.

Und wenn du nun so auf das Amt abhebst:

Wenn ich dich als Kanalratte bezeichnen würde, wäre das dann weniger beleidigend für dich, weil ich nun mal kein Bundestagsvizepräsident bin? 

Edited by Die Angelika
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Frank:

Is ja Putzig wie du Herrn Kubicki hier verteidigst.

Das er der Bundestagsvizepräsident ist stört dich dabei nicht?

Die Bundestagspräsidentin hat das zweithöchste Amt in unsren Staat inne. Ist folglich eine Repräsentantin des Staates. Die Bundestagsvizepräsidentinnen bzw. der Bundestagsvizepräsident sind ihre Stellvertreter*innen. Ich finde es schon befremdlich wenn in diesem Kreis jemand sitzt dessen Niveau selbst am Stammtisch peinlich wäre. 

Ist das wie bei katholischen Bischöfen, dass man mit Amtsübernahme zu höheren Wesen mutiert?

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb Die Angelika:

 

Hmmm....

Wenn jemand mich als Kanalratte bezeichnet, dann sagt das mMn mehr über ihn als über mich aus. Muss mich das anfechten? Natürlich ärgert mich das, aber das war es dann auch schon. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich jemanden anzeigen würde, weil er mich als Kanalratte bezeichnet. Ich denke, ich würde bei einem Fremden die Augenbrauen hochziehen, eventuell eine entsprechende Antwort geben und ihn dann stehen lassen. Wenn mir das im Beruf passieren würde, würde ich denjenigen vermutlich zukünftig auflaufen lassen, sofern er sich nicht sinnvoll entschuldigt. Aber anzeigen? Ich glaube nicht, dass ich das täte. 

 

Bin allerdings gerade am Nachdenken, wenn jemand ständig in seinem Selbstwertgefühl angezählt wird, dann wird es natürlich schwer. 

Da lande ich bei der Debatte um Mobbing. Warum prallen bei manchen Menschen Mobbingversuche ab, während sich Mobbing bei anderen Menschen selbst wiederholt, wenn sie z.B. eine Arbeitsstelle deshalb wechseln und irgendwo einen Neuanfang starten? Ich bin da ratlos. 

 

Ist hier OT, aber es gibt Muster.

Wer gemobbt wird, leidet übrigens darunter.

 

Es ist interessant und sehr vielsagend, das hier  im Forum ( von Moriz)die Gemobbten mit psychischen Krankheiten in Verbindung gebracht werden wohingegen die Mobber wohl völlig okay sind...

 

Aber hier wirklich OT.

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

Also mal ehrlich:

ICh finde das schon irgendwie witzig:

Kubicki hat auf einer Wahlkampfveranstaltung im Rahmen seiner Kritik an Erdogans Flüchtlingspolitik selbigen  als "kleine Kanalratte" bezeichnet.

Dabei habe er 

Zitat

dem Präsidenten indirekt unterstellt, Flüchtende als Druckmittel gegen den Westen einzusetzen. Das sei nachweislich unwahr.

meint nun Erdogans Rechtsanwalt Mustafa Kaplan. 

Er behauptet auch:

Zitat

die Bezeichnung "Kanalratte" müsse man so verstehen, dass Erdogan ein Mensch sei, "der als sittlich verwahrlost, moralisch heruntergekommen und Ekel hervorrufend angesehen wird".

 

Warum man das unbedingt so verstehen muss, bleibt unklar, zumal sich Kubicki postwendend als kleine Kanalratte präsentiert hat, indem er entgegnete:

Zitat

 Eine Kanalratte sei ein "kleines, niedliches, gleichwohl kluges und verschlagenes Wesen, weshalb sie auch in Kindergeschichten als Protagonistin auftritt" ('Kalle Kanalratte', 'Ratatouille')

Quelle

Äußerst kluger und verschlagener Konter. 😉

 

Und was davon wird hier im Politikthread thematisiert: jawollja, der Stil! Dabei wäre die Kritik an der Flüchtlingspolitik doch auch ein ganz gutes, mMn sogar besseres Thema

Ist das nun symptomatisch? Sowohl im Gr0ßen wie auch im Kleinen hängt man sich lieber an Stildebatten auf, anstatt in der Sache zu diskutieren

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 8 Minuten schrieb mn1217:

 

Ist hier OT, aber es gibt Muster.

Wer gemobbt wird, leidet übrigens darunter.

 

Nein, wer gemobbt wird, leidet nur dann darunter, wenn er sich nicht gegen das Mobbing zur Wehr setzen kann. Das kann man aber. Das funktioniert sogar bei Bossing, einer besonders unfeinen Variante von Mobbing.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 1 Minute schrieb Die Angelika:

 

Nein, wer gemobbt wird, leidet nur dann darunter, wenn er sich nicht gegen das Mobbing zur Wehr setzen kann. Das kann man aber. Das funktioniert sogar bei Bossing, einer besonders unfeinen Variante von Mobbing.

Ja,  das sagen die Mobber.

Der Gemobbten ist bloed und Opfer.

 

Nein.

Es ist wesentlich komplexer.

 

Gehört aber nach Gesundheit für alle.

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Die Angelika:

Also mal ehrlich:

ICh finde das schon irgendwie witzig:

Kubicki hat auf einer Wahlkampfveranstaltung im Rahmen seiner Kritik an Erdogans Flüchtlingspolitik selbigen  als "kleine Kanalratte" bezeichnet.

Dabei habe er 

meint nun Erdogans Rechtsanwalt Mustafa Kaplan. 

Er behauptet auch:

 

Warum man das unbedingt so verstehen muss, bleibt unklar, zumal sich Kubicki postwendend als kleine Kanalratte präsentiert hat, indem er entgegnete:

Quelle

Äußerst kluger und verschlagener Konter. 😉

 

Und was davon wird hier im Politikthread thematisiert: jawollja, der Stil! Dabei wäre die Kritik an der Flüchtlingspolitik doch auch ein ganz gutes, mMn sogar besseres Thema

Ist das nun symptomatisch? Sowohl im Gr0ßen wie auch im Kleinen hängt man sich lieber an Stildebatten auf, anstatt in der Sache zu diskutieren

 

Wenn in der Sache diskutiert werden soll. Geht das nur mit gutem Stil- also ohne Tiervergleiche , Beschimpfungen usw.

Halt eben bei der Sache Die Sache ist ja nicht die Kanalratte. Wer solche Worte benutzt will ja gar nichts zur Sache sagen,sondern nur provozieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb Die Angelika:

Und wenn du nun so auf das Amt abhebst:

Wenn ich dich als Kanalratte bezeichnen würde, wäre das dann weniger beleidigend für dich, weil ich nun mal kein Bundestagsvizepräsident bin? 

Ob mehr oder weniger beleidigend ist nicht der Punkt. Falsch ist es imner. Auch wenn du das machst. Wenn Wolfgang Kubicki macht, kommt das Amt erschwerend hinzu.

 

Weshalb 

vor 35 Minuten schrieb Die Angelika:

Und was davon wird hier im Politikthread thematisiert: jawollja, der Stil! Dabei wäre die Kritik an der Flüchtlingspolitik doch auch ein ganz gutes, mMn sogar besseres Thema

Ist das nun symptomatisch? Sowohl im Gr0ßen wie auch im Kleinen hängt man sich lieber an Stildebatten auf, anstatt in der Sache zu diskutieren

Das zwei verschiedene Themen sind.

 

Natürlich darf man Erdogans Politik kritisieren man muss das vielleicht sogar.

 

Um Erdogans Flüchtlingspolitik zu kritisieren sind Tiervergleiche entbehrliche af Hominems. Wenn man in der Sache diskutieren will sollte man auf sie verzichten.  Wenn man gleichzeitig Repräsentant dieses Staates ist hat man auf sie zu verzichten.

Edited by Frank
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 26 Minuten schrieb mn1217:

Wenn in der Sache diskutiert werden soll. Geht das nur mit gutem Stil- also ohne Tiervergleiche , Beschimpfungen usw.

Halt eben bei der Sache Die Sache ist ja nicht die Kanalratte. Wer solche Worte benutzt will ja gar nichts zur Sache sagen,sondern nur provozieren.

 

Oder hatte sich in diesem Augenblick einfach nicht im Griff. Das sollte in dem Amt nicht vorkommen. Darüber muß man meiner Ansicht nach nicht diskutieren.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Werner001
vor 2 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Die Blasphemierufe angesichts der ein oder anderen Karikatur zum Christentum auch

Jetzt vergleichst du gerade einen Furz mit einem Sprengstoffanschlag 

 

Werner

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Oder hatte sich in diesem Augenblick einfach nicht im Griff. Das sollte in dem Amt nicht vorkommen. Darüber muß man meiner Ansicht nach nicht diskutieren.

Ignorieren darf man das aber auch nicht. 

Link to comment
Share on other sites

Thofrock

Kubicki ist schon irgendwie ein Phänomen, weil er ja schon ganz andere Ausfälle politisch überstanden hat. Ich erinnere z.b an seinen Glückwunsch für Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten in Thüringen. Oder neulich, als er ernsthaft Nord Stream 2 öffnen wollte.

 

Dagegen finde ich die Kanalratte vergleichsweise weniger gewichtig.

Link to comment
Share on other sites

Nun, auch nicht schlimmer als ein BuPrä, der dem iranischen Terror-Regime zum Jubiläum gratuliert.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Thofrock:

Kubicki ist schon irgendwie ein Phänomen, weil er ja schon ganz andere Ausfälle politisch überstanden hat. Ich erinnere z.b an seinen Glückwunsch für Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten in Thüringen. 

Dem Sieger einer demokratischen Wahl zu gratulieren und nicht augenblicklich der Einheitsfront zur Einsetzung eines Reichsstatthalters beizutreten ist natürlich ein ganz schröcklicher Skandal.

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...