Jump to content

Politik für Alle


mn1217
 Share

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb Moriz:

 

Oh wie hinterwäldlerisch unemanzipiert antifeministisch Du bist!

Mit Keulen auf der Straße rumlaufen und andere Menschen einschüchtern ist ganz fürchterlich männlich-unterdrückend! Also gaaaanz böse!

Mit Shitstroms in den sozialen Medien andere Menschen einschüchtern ist dagegen super (a-)sozial-weiblich und woke! Also suuuuper gut!

 

Das ist beides nicht gut.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Moriz:

Dein Ironiesensor ist kaputt.

Nö. 

Ich habe sie durchaus erkannt. 

Ein Grund fpr solche Bemerkungen,die nur fegen mich gehen.

 

Ich reagiete auf Ironie nicht immer nit Ironie,muss ich auch nicht.

 

Gewalt ist ganz grundsätzlich nicht in Ordnung.

Und Shitstorms auch nicht.

Das ist für mich völig unironisch.

Link to comment
Share on other sites

Wie wäre es, wenn du dich erst mal beruhigst bevor du schreibst? Dann springen auch die Buchstaben auf deiner Tastatur nicht so fürchterlich hin und her.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 51 Minuten schrieb mn1217:

Würde ich so nicht sagen,stimmt auch nie.

Ist ja niemand perfekt.

 

 

Das beruhigt mich jetzt. Ich hatte schon das Gefühl, dass ich die einzige imperfekte Person bin 

Link to comment
Share on other sites

In der EU soll es bis 2030 keine Obdachlosen mehr geben. Hatten wir das mit Zwangsinternierungen wie in der DDR nicht hinter uns?

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor einer Stunde schrieb rince:

In der EU soll es bis 2030 keine Obdachlosen mehr geben. Hatten wir das mit Zwangsinternierungen wie in der DDR nicht hinter uns?

 

Die "Politik" der EU besteht immer mehr aus bloßen Ankündigung, für deren Umsetzung und natürlich Finanzierung sie andere verantwortlich macht. Ich halte es für wahrscheinlicher, daß es bis 2030 keine EU mehr gibt - es sei den, sie machen ein Gesetz, das ihre Auflösung verbietet. :D

Link to comment
Share on other sites

Als nächstes wird wahrscheinlich bis 2050 der Weltfrieden gesetzlich beschlossen... Und bis 2060 müssen Mundgeruch und Nagelpilz verschwunden sein.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

Das böse, böse Saarland.....

Zitat

Die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, hat deutliche Kritik an der Aufstellung der Bundestagskandidaten ihrer Partei im Saarland geübt. Nach der Wahl des früheren Landesparteichefs Hubert Ulrich auf Platz eins der Landesliste sagte Baerbock am Montag in Berlin: „Wir haben uns das anders gewünscht.“

 

Wohlgemerkt, die Person mit dem falschen Geschlecht setzte sich durch, nachdem die Person mit dem richtigen Geschlecht mehrfach durchgefallen war.

Zitat

Ulrich ist bei den Grünen seit jeher umstritten, weil sich der Landesverband unter seiner Führung im Jahr 2009 für eine Jamaika-Koalition an der Saar ausgesprochen hatte, obwohl rechnerisch damals auch Ro-Rot-Grün möglich gewesen wäre.

 

Das ist doch einfach nur noch ideologische Verkrampftheit.

 

Link to comment
Share on other sites

Das ist halt Ideologie-Krampf a la Team Baerbock. Geschlecht sticht Qualifikation... Wozu die Grünen überhaupt noch derartige Wahlen abhalten, wenn es gemäss Statuten eh eine Farce ist, erschliesst sich mir nicht. Demokratie geht mMn anders.

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
Gerade eben schrieb rince:

Das ist halt Ideologie-Krampf a la Team Baerbock. Geschlecht sticht Qualifikation...

 

Oder wird vorgeschoben, um etwas anderes zu verschleiern. Hier scheint nicht nur das Geschlecht des Bewerbers zu stören, sondern wohl auch seine politische Richtung.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Marcellinus:

 

Oder wird vorgeschoben, um etwas anderes zu verschleiern. Hier scheint nicht nur das Geschlecht des Bewerbers zu stören, sondern wohl auch seine politische Richtung.

Vielleicht ist er auch zu intelligent und kann in freier Rede 3 Sätze in Folge fehlerfrei sprechen, ohne sich zu verhaspeln. 

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 3 Minuten schrieb rince:

Vielleicht ist er auch zu intelligent und kann in freier Rede 3 Sätze in Folge fehlerfrei sprechen, ohne sich zu verhaspeln. 

 

Jedenfalls ist es der Person mit dem richtigen Geschlecht nicht gelungen, eine Mehrheit zusammenzubringen, und jemanden als gewählt zu erklären, der weniger Stimmen als sein Gegenkandidat bekommt, haben sich offenbar selbst die Grünen nicht getraut. Im Iran macht man das anders: da darf nur kandidieren, wer dem Wächterrat genehm ist, ganz egal, wie wenige Stimmen er bekommt, gilt er danach als gewählt. Vielleicht sollten die Grünen mal ihre Geschäftsordnung überarbeiten, damit solche Pannen nicht mehr passieren.

Link to comment
Share on other sites

Im Wahlprogramm der CDU nicht ein einziges Wort zum Lebensschutz. Traurig für eine Partei, die das "C" im Namen trägt.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 17 Minuten schrieb rince:

Das ist halt Ideologie-Krampf a la Team Baerbock. Geschlecht sticht Qualifikation... Wozu die Grünen überhaupt noch derartige Wahlen abhalten, wenn es gemäss Statuten eh eine Farce ist, erschliesst sich mir nicht. Demokratie geht mMn anders.

 

So wie sich das liest, geht es da nur noch ums Prinzip.

Die Frau ist mehrfach durchgefallen. Ja sollen die so lange wählen, bis der Parteiführung das Ergebnis passt?

Klingt für mich irgendwo nach Thüringen

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb rince:

In der EU soll es bis 2030 keine Obdachlosen mehr geben. Hatten wir das mit Zwangsinternierungen wie in der DDR nicht hinter uns?

Ja. Die Finnen zeigen gerade einen besseren Weg.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 3 Minuten schrieb Moriz:

Sorry, aber :feedtroll:

 

🍿🥤

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Moriz:

Ja. Die Finnen zeigen gerade einen besseren Weg.

Welchen?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb Moriz:

Ja. Die Finnen zeigen gerade einen besseren Weg.

Wenn man sich den Wohnungsmarkt in deutschen Grossstädten und den nicht vorhandenen sozialen Wohnungsbau anschaut, wage ich zu bezweifeln, dass das realistisch umsetzbar ist. 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 11 Stunden schrieb Guppy:

Im Wahlprogramm der CDU nicht ein einziges Wort zum Lebensschutz. Traurig für eine Partei, die das "C" im Namen trägt.

 

Da gibt es wohl ohnehin hauptsächlich Allgemeinplätze.(Wobei ich es noch komplett lesen muss) Und für Lebensschutz müsste man halt konkret was für den Klimaschutz tun,das dann auch was kostet und vermutlich unangenehm wäre. 

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb mn1217:

 

Da gibt es wohl ohnehin hauptsächlich Allgemeinplätze.(Wobei ich es noch komplett lesen muss) Und für Lebensschutz müsste man halt konkret was für den Klimaschutz tun,das dann auch was kostet und vermutlich unangenehm wäre. 

Ne, für Klimaschutz wären viel weniger Menschen das beste, also deutlich mehr Abtreibungen.

Link to comment
Share on other sites

Weniger Menschen lässr sich auch mit anderen Mitteln erreichen,die nicht ganz so drastisch sind.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 20 Minuten schrieb mn1217:

Weniger Menschen lässr sich auch mit anderen Mitteln erreichen,die nicht ganz so drastisch sind.

 

Vor allem aber muß man es wollen! Solange aber vor allem in den Gegenden, die eh schon überbevölkert sind, weiterhin Vermehrung gepredigt wird, kann man sich Klimaschutz dahin stecken, wo kein Licht leuchtet.

Link to comment
Share on other sites

Werner001
vor 23 Minuten schrieb mn1217:

Weniger Menschen lässr sich auch mit anderen Mitteln erreichen,die nicht ganz so drastisch sind.

Durch verantwortungsvollen Sex und Verhütung. Würde man das bei Religionsführern ind in Ländern mit hoher Geburtenrate predigen, könnte man mehr für‘s Klima erreichen als mir Schulstreiks etc.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

  • nannyogg57 locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...