Jump to content

Corona-Special: in Deutschland, Europa und Global


Recommended Posts

Die Angelika
vor 33 Minuten schrieb Shubashi:

 

Selbstverständlich erst, wenn ich sicherheitshalber schon das Imodium eingenommen habe!


Soll ich das jetzt fortführen? 😉

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Shubashi:
vor 31 Minuten schrieb Frank:

Die Handvoll meiner Kolleginnen (wir haben eine unterirdisch niedrige Impfquote aber eine unterirdisch hohe Verstrahlten-Quote in der Belegschaft... Da hörst du Verschwörungstheorien, die würde ich hier moderieren) 

 

Eigentlich sehr bedauerlich, aber.....warte bitte mit dem Erzählen, bis ich Tee und Kekse bereit habe. Nichts geht über eine Echt-life-Episode von „Akte X“!

Ach das übliche. Corona gibt's gar nicht oder ist aus irgendeinem Labor entfleucht (Besonders Lustig wenn beide VT im selben Gespräch von der gleichen Person kommt) oder die Impfung macht unfruchtbar oder Dumme Kinder (was bei der Kollegin, die mir letzteres erzählte weniger am Impfen läge)

 

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Frank:

Ach das übliche. Corona gibt's gar nicht oder ist aus irgendeinem Labor entfleucht (Besonders Lustig wenn beide VT im selben Gespräch von der gleichen Person kommt) oder die Impfung macht unfruchtbar oder Dumme Kinder (was bei der Kollegin, die mir letzteres erzählte weniger am Impfen läge)

 

Die Hervorhebung wurde mir auch schon zweimal erzählt.

Einmal wurde nachgeschoben, daß sie deswegen ihre Kinder nicht impfen lassen wird.

Edited by UHU
Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb Frank:

Corona gibt's gar nicht oder ist aus irgendeinem Labor entfleucht (Besonders Lustig wenn beide VT im selben Gespräch von der gleichen Person kommt)

Ja, also, weißt du das denn nicht?

Corona stammt in Wirklichkeit aus einem Soziologielabor! Die wollten VTs testen und diese ist ihnen entfleucht...

Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb UHU:

Einmal wurde nachgeschoben, daß sie deswegen ihre Kinder nicht impfen lassen wird.

Hoffentlich lässt sie ihre Söhne gegen Mumps impfen. Da ist es nämlich nicht die Impfung, die unfruchtbar macht!

 

Ansonsten stellt sich die Frage derzeit nicht, weil bislang kein Impfstoff für Kinder zugelassen ist und auch dann würde ich mir tatsächlich überlegen, ob eine Corona-Impfung für Kinder tatsächlich sinnvoll wäre.

 

In Frankreich wird angeblich geraten nach dem Impfen ein Jahr nicht zu schwängern oder schwanger zu werden. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nicht schon zu den (milderen) französisch-katholischen VTs gehört (die heftigeren besagen: Am besten, man lässt sich nach der Impfung gleich sterilisieren...).

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Moriz:

In Frankreich wird angeblich geraten nach dem Impfen ein Jahr nicht zu schwängern oder schwanger zu werden. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nicht schon zu den (milderen) französisch-katholischen VTs gehört (die heftigeren besagen: Am besten, man lässt sich nach der Impfung gleich sterilisieren...).

In katholischen Kreisen auch gerne genommen: in Impfstoffen sind verquirlte Embryonen drin

Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 58 Minuten schrieb Frank:

Ach das übliche. Corona gibt's gar nicht oder ist aus irgendeinem Labor entfleucht (Besonders Lustig wenn beide VT im selben Gespräch von der gleichen Person kommt) oder die Impfung macht unfruchtbar oder Dumme Kinder (was bei der Kollegin, die mir letzteres erzählte weniger am Impfen läge)

 

 

Ah, das ist nicht sehr orginell. Ich habe inzwischen den Beweis für eine ganz andere Herkunft entdeckt: Corona kommt mit fliegenden Untertassen aus dem Weltall!

Erstens stimmt diese Theorie fast immer, zweitens ist das schon vor Jahren gedruckt worden und drittens: fällt Euch Euch etwa eine bessere Erklärung ein?

Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb Moriz:

Hoffentlich lässt sie ihre Söhne gegen Mumps impfen. Da ist es nämlich nicht die Impfung, die unfruchtbar macht!

Hat'se nicht - Problem gelöst ;)

 

vor 51 Minuten schrieb Moriz:

 

Ansonsten stellt sich die Frage derzeit nicht, weil bislang kein Impfstoff für Kinder zugelassen ist und auch dann würde ich mir tatsächlich überlegen, ob eine Corona-Impfung für Kinder tatsächlich sinnvoll wäre.

Habe ich ihr auch erklärt. Die Zulassung ab 16 bzw. ab 18 war an ihr vorbeigerauscht.

 

Vorgestern wollte mir auch jemand erklären, eine Ansteckung draußen ist deutlich unwahrscheinlicher, weil es kälter ist als drinnen.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb UHU:

@rorrooder andere Medikamentenkundige: Geht statt Paracetamol auch Ibuprofen?

 

Ja.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Affäre um Schutzmasken breitet sich aus. Ist das eigentlich kein Thema? Persönliche Provisionen für die Vermittlung staatlicher Aufträge sind "marktüblich"? Soll das heißen, dies sind keine Ausnahmen, sondern die Regel? Da überholt die Wirklichkeit mal wieder selbst meine schlimmsten Befürchtungen. Dann weiß ich auch, warum Andi Scheuer die Verträge zum Aufbau der Mautinfrastruktur vorzeitig unterschrieben hat. Er wollte seine Provision sicherstellen! Warum sagt er das nicht? Ist doch offenbar "marktüblich"! 

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Marcellinus:

Persönliche Provisionen für die Vermittlung staatlicher Aufträge sind "marktüblich"?

 

Wohl hauptsächlich in den conservativen Parteien, wenn ich heute morgen dem Radio richtig zugehört habe.

Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 9 Minuten schrieb Moriz:
vor 16 Minuten schrieb Marcellinus:

Persönliche Provisionen für die Vermittlung staatlicher Aufträge sind "marktüblich"?

 

Wohl hauptsächlich in den conservativen Parteien, wenn ich heute morgen dem Radio richtig zugehört habe.

 

Ach ne, und was ist mit Scholz, Tschentscher und der Cum-Ex-Affäre? 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Marcellinus:
vor 15 Minuten schrieb Moriz:
vor 23 Minuten schrieb Marcellinus:

Persönliche Provisionen für die Vermittlung staatlicher Aufträge sind "marktüblich"?

 

Wohl hauptsächlich in den conservativen Parteien, wenn ich heute morgen dem Radio richtig zugehört habe.

 

Ach ne, und was ist mit Scholz, Tschentscher und der Cum-Ex-Affäre? 

 

Ausnahmen, die die Regel bestätigen?

Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 10 Minuten schrieb Moriz:

 

Selbst die SZ? Wenn das die Kanzlerin wüßte! Nun, das Fehlen wirksamer Gesetze gegen Lobbyismus und Korruption mögen dem Ansehen des Parlaments schaden, aber Transparenz sicherlich noch mehr. 

Edited by Marcellinus
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Die Todeszahlen an Covid-19 sinken hierzulande weiter und lassen sich von der Inzidenz nicht beeindrucken.

Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 40 Minuten schrieb rorro:

Die Todeszahlen an Covid-19 sinken hierzulande weiter und lassen sich von der Inzidenz nicht beeindrucken.

 

Auch für ein Virus ist es nie zu spät, noch Manieren zu erlernen.

Hoffen wir, es bleibt dabei!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 9 Stunden schrieb rorro:

Die Todeszahlen an Covid-19 sinken hierzulande weiter und lassen sich von der Inzidenz nicht beeindrucken.

Warum ist das deiner Meinung nach so?

Link to post
Share on other sites

Zum Impfen:  Das soll auch bei Hausärzten, aber nicht nur., geschehen. Impfzentren plus Hausärzte. Letztere haben ja auch noch was Anderes zu tun. Das war aber nie anderes geplant.

Wenn Betriebsärzte noch dazukommen, ist das begrüßenswert. Drivethroughs in den USA sehe ich kritisch- was, wenn doch mal jemand einen Kreislaufkollaps oder eine anaphylaktische Reaktion hat- und das im Straßenverkehr?

Warum ich aber als (nicht mehr ganz) so junger Mensch da was einklagen sollte, ist mir aber ein Rätsel. Ich werde schon noch geimpft. Die einen wollen nicht, die andere wollen klagen- schon seltsam. Dass soviel Impfstoff, insbesondere von Astra, nicht verimpft ist, liegt ja nicht nur an der Logistik, sondern sehr stark auch an der Impfunlust. Das beiseite gelegt wurde, kann ich verstehen, nachdem es so viel Lieferprobleme seitens der Hersteller gab. Das ist aber besser geworden.

 

 

Beschlüsse:

Hoffentlich geht es gut. Das Virus macht keine Kompromisse, daher ist es gefährlich, dass die Politik sie macht.

Pandemiemüdigkeit darf kein Argument sein, War mutt, dat mutt. Das Virus ist nicht müde, und das setzt die Bedingungen.

Diesmal bin ich wirklich sehr skeptisch und auch nicht sonderlich zufrieden.

Ich fürchte auch, dass, wenn einmal etwas gelockert ist, die Notbremse nicht gezogen werden wird.

Die 100 als neue 50 ist viel zu hoch. Wir rennen mit Ansage in einen neuen Lockdown und eine Überlastung der Krankenhäuser. Modellrechnungen gibt es dazu genug..

Und die Inzidenz kann ja stabil zwischen 50-100 sein, und trotzdem kann in Schritt 3, 4, 5 munter geöffnet werde. Das geht schief.

Dass Kinder unter 14 bei den Begegnungen mitgezählt werden, finde ich auch riskant. Kita- und Grundschulkindern sind etwas weniger ansteckend, aber die sind maximal 10, sicher nicht 14.

 

Dass es nur einen kostenlosen Schnelltest pro Woche geben soll, halte ich für zu wenig. Zwei wären gut gewesen. Und schrittweise bis April-lasst euch viiiel Zeit… Da waren Spahns Vorschläge besser, und hier sieht es für mich so aus, als hätten die Länder das nicht gewollt, warum auch immer.  Die Tests sind ja da. Kommunale Testzentren aufbauen dauert, ist aber ohnehin fragwürdig: gerade im ländlichen Bereich ist der Weg oft weit und die Öffnungszeiten der PCR Testzentren sind gruselig und für Berufstätige nicht machbar. Ob die Schnelltestzentren anders offen sind? Hier müssen mMn die Apotheken ins Spiel, und zwar möglichst alle, dann verteilt sich das auch. Die haben auch vernünftig auf.

Ich hoffe sehr, dass die Drogerien wirklich ab 09.03. die Selbsttests haben. Bei aldi habe ich gestern einen Code an der Kasse bekommen, mit dem ich bestellt habe- aber wann dann der Test kommt?. Bei lidl komme ich nicht zum Bestellen, die Seite mag nicht. Ich bin mir aber durchaus im Klaren, dass das eher ein Luxusproblem ist und nicht jeder sich es leisten können wird, pro Test 4- 5 € zu bezahlen.

 

Warum der Einzelhandel keine Tests verlangen muss, um Kunden zu bedienen, gerade bei längeren Aufenthalten der Kunden z.B. im Bekleidungsbereich, bleibt ein Rätsel.

 

Was die Luca App anbetrifft: Nicht noch eine App. Ich habe  doch die Coronaapp, das muss reichen. Baut die zusätzlichen Gimmicks halt da ein. Apps sind Spielzeug fürs Handy- das ich ohnehin meistens liegen lasse.

Bei Anne Will letzten Sonntag hatte Tim Mälzer im Einspieler gesagt, mit der App fiele ja das Desinfizieren weg. Äh. Gaanz toll (nicht). Das ist genau das Problem: Die AHAL Regeln werden dann ignoriert. Das ist ziemlich gefährlich.

So eine App kann nur ein zusätzliches Tool sein.

Edited by mn1217
Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb rorro:

Die Todeszahlen an Covid-19 sinken hierzulande weiter und lassen sich von der Inzidenz nicht beeindrucken.

 

Naja, bei mehr Ansteckungen gibt es auch mehr schwere Verläufe und auch mehr Tote. Das kann sich also auch wieder ändern, wenn jetzt die Jüngeren übermütig werden und sich mit den mutierten Varianten anstecken.

Hoffen wir mal das Beste.

Ich finde 300 bis 400 Tote pro Tag aber auch immer noch zu viel.

Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 1 Minute schrieb mn1217:

Zum Impfen:  Das soll auch bei Hausärzten, aber nicht nur., geschehen. Impfzentren plus Hausärzte. Letztere haben ja auch noch was Anderes zu tun. Das war aber nie anderes geplant.

Wenn Betriebsärzte noch dazukommen, ist das begrüßenswert. Drivethroughs in den USA sehe ich kritisch- was, wenn doch mal jemand einen Kreislaufkollaps oder eine anaphylaktische Reaktion hat- und das im Straßenverkehr?

Warum ich aber als (nicht mehr ganz) so junger Mensch da was einklagen sollte, ist mir aber ein Rätsel. Ich werde schon noch geimpft. Die eine wollen nicht, die andere wollen klage- schon seltsam.

 

Weil es einfach Verschwendung lebenswichtiger (für den Betroffenen und anderer) Ressourcen ist, wenn Impfstoff liegenbleibt. 
Die britische Variante kann auch im Freien, auch durch Benutzung des gleichen Hausflurs etc. ansteckend sein. Das heißt, es gibt genau zwei Alternativen: Entweder Komplettlockdown bis September 2022, niemand verlässt seine Wohnung, auch in der Wohnung sind stets FFP-2-Masken zu tragen - oder eben Impfen, so schnell es geht.

 

Wenn Millionen von Impfdosen ungenützt herumliegen, ist das staatlich zugelassener Massenmord.

Zitat

Beschlüsse:

Hoffentlich geht es gut. Das Virus macht keine Kompromisse, daher ist es gefährlich, dass die Politik sie macht.

Pandemiemüdigkeit darf kein Argument sein, War mutt, dat mutt. Das Virus ist nicht müde, und das setzt die Bedingungen.

Diesmal bin ich wirklich sehr skeptisch und auch nicht sonderlich zufrieden.

Ich fürchte auch, dass, wenn einmal etwas gelockert ist, die Notbremse nicht gezogen werden wird.

Das sehe ich auch sehr kritisch, da wir schon mitten in der dritten Welle sind.
Der Lockdown müsste deutlich verschärft werden, das heißt, absolutes Kontaktverbot und Schließung aller nicht absolut lebensnotwendigen Betriebe, d.h. auch Tankstellen, Autowerkstätten, nach Möglichkeit auch Supermärkte.

 

Dies müssen wir allerdings auch durchhalten, bis Inzidenzwert und R-Wert bei 0 sind und die Bevölkerung durchgeimpft ist.

Zitat

Warum der Einzelhandel keine Tests verlangen muss, um Kunden zu bedienen, gerade bei längeren Aufenthalten der Kunden z.B. im Bekleidungsbereich, bleibt ein Rätsel.

Wenn man überhaupt den Einzelhandel öffnen muss (Meiner Meinung nach sollten Bekleidungsgeschäfte und Friseure bis 0-0-100 geschlossen bleiben und Supermärkten verboten werden, etwas anderes als Grundnahrungsmittel zu verkaufen), dann unbedingt.

Zitat

Was die Luca App anbetrifft: Nicht noch eine App. Ich habe  doch die Coronaapp, das muss reichen. Baut die zusätzlichen Gimmicks halt da ein. Apps sind Spielzeug fürs Handy- das ich ohnehin meistens liegen lasse.

Bei Anne Will letzten Sonntag hatte Tim Mälzer im Einspieler gesagt, mit der App fiele ja das Desinfizieren weg. Äh. Gaanz toll (nicht). Das ist genau das Problem: Die AHAL Regeln werden dann ignoriert. Das ist ziemlich gefährlich.

So eine App kann nur ein zusätzliches Tool sein.

Das eine schließt das andere nicht aus. 

 

Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 7 Minuten schrieb mn1217:

Dass soviel Impfstoff, insbesondere von Astra, nicht verimpft ist, liegt ja nicht nur an der Logistik, sondern sehr stark auch an der Impfunlust.

 

Nein, es liegt schlicht am bürokratischen Vorgehen. Wenn Impfstoff so massenhaft vorliegt und nicht unter die Impfwilligen kommt, liegt es allein daran, dass ein Flaschenhals in der Verteilung vorhanden ist. Kapazitäten gibt es bei Haus- und Betriebsärzten genug - nur der Staat hat in seiner „Weisheit“ entschieden, den Impfstoff in einem so langsamen und komplizierten Verfahren zuzuteilen, dass er sich in den staatlichen Depots anstaut.

Der „Markt“ baut bei der vorhandenen enormen Nachfrage solche Überbestände normalerweise blitzschnell ab - es ist aber staatlicherseits nicht gewollt.

Entsprechend ist der Staat dann aber auch verantwortlich, wenn die Krise sich verschärft. Und da sehe ich tatsächlich ein gerüttelt Maß an obrigkeitlichem Denken - der Bürger hat sich vielfach an die Trägheit und Bequemlichkeit des Apparates anzupassen, nicht aber der Staat hier elementaren Bedürfnissen der gesundheitlich bedrohten Bürger. Das ist grundfalsch.

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
  • Alfons locked this topic
  • Alfons unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...