Jump to content

Neues Gotteslob


MartinO
 Share

Recommended Posts

(eine "Kaiserhymne" hatte die Monarchie nicht)

 

Ist dann der Artikel Kaiserhymne falsch?

Link to comment
Share on other sites

(eine "Kaiserhymne" hatte die Monarchie nicht)

 

Ist dann der Artikel Kaiserhymne falsch?

 

Weiß ich nicht. Vielleicht habe ich Unrecht.

Ich habe noch nie eine amtliche Bezeichnung "Kaiserhymne" gesehen.

Ich kenne sie "amtlich" nur unter dem Namen "Volkshymne" - im allgemeinen Sprachgebrauch als "Kaiserhymne" bezeichnet; damals wie heute.

Link to comment
Share on other sites

In Wirklichkeit wurden natürlich Liedtexte von unbekannten Liedern mit bekannten aber passenden Melodien kombiniert.

Ich träume seit Jahren davon, einmal "Tantum ergo" (GL 541) nach der Melodie der "Kaiserhymne" (Deutsche Nationalhymne) singen zu lassen. Angeblich war das früher einmal üblich ...

Ich stelle mir das gerade mal vor. Bricht die Gemeinde da nicht in lautes Gelächter aus oder ist zumindest ziemlich irritiert? Funktionieren tut es.

Link to comment
Share on other sites

Also ich kriege "Tantum ergo" und "Heil dir im Siegerkranz" nicht übereinander.

 

(Aber Udal meinte vermtl. "Gott erhalte, Gott beschütze...")

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Ich dachte, die aktuelle deutsche Nationalhymne?

Link to comment
Share on other sites

Ok, jetzt hab' ich's wieder.

 

Das Lied der Deutschen wird auf die gleiche Melodie von Haydn gesungen wie die österreichische Kaiserhymne.

 

Die deutsche Kaiserhymne (Heil dir im Siegerkranz) mit ihrer Universalmelodie hat mich jetzt völlig aus dem Konzept gebracht.

 

W

Link to comment
Share on other sites

In Wirklichkeit wurden natürlich Liedtexte von unbekannten Liedern mit bekannten aber passenden Melodien kombiniert.

Ich träume seit Jahren davon, einmal "Tantum ergo" (GL 541) nach der Melodie der "Kaiserhymne" (Deutsche Nationalhymne) singen zu lassen. Angeblich war das früher einmal üblich ...

Ich stelle mir das gerade mal vor. Bricht die Gemeinde da nicht in lautes Gelächter aus oder ist zumindest ziemlich irritiert? Funktionieren tut es.

Vor Jahrzehnten im Österreichurlaub. Klein-mbo mit Eltern in der örtlichen Messe. Die Gemeinde singt wie selbstverständlich das Tantum ergo auf die Melodie der dt. Nationalhymne.

 

Für mich war es so eindrücklich, dass ich es nicht vergessen habe.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Also ich kriege "Tantum ergo" und "Heil dir im Siegerkranz" nicht übereinander.

 

(Aber Udal meinte vermtl. "Gott erhalte, Gott beschütze...")

So ist es.

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte, die aktuelle deutsche Nationalhymne?

Das ist die selbe.

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus

Also ich kriege "Tantum ergo" und "Heil dir im Siegerkranz" nicht übereinander.

 

(Aber Udal meinte vermtl. "Gott erhalte, Gott beschütze...")

So ist es.

 

Dann sollte es auch nach der Melodie von Hanns Eisler gehen. Die klingt auch ganz nett....

Link to comment
Share on other sites

Also ich kriege "Tantum ergo" und "Heil dir im Siegerkranz" nicht übereinander.

 

(Aber Udal meinte vermtl. "Gott erhalte, Gott beschütze...")

So ist es.

 

Dann sollte es auch nach der Melodie von Hanns Eisler gehen. Die klingt auch ganz nett....

Aber diese ist länger.

 

Man kann allerdings die deutsche Hymne problemlos auf die Melodie der DDR-Hymne singen, nur muss man "deutsches Vaterland" am Ende zweimal wiederholen. Geht vielleicht mit "Tantum ergo" auch. :D

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

Ich stell's mal hier rein, auch wenn es nicht direkt um das neue Gotteslob, sondern um andere Noten im kirchlichen Gebrauch geht:

 

Illegale Notenkopien bei der katholischen Kirche

 

Also mich überrascht das nicht.

 

modernes Raubrittertum der verwertungsgesellschaften und verlage - bei den Autoren bleibt nichts hängen, oder fast nichts.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
modernes Raubrittertum der verwertungsgesellschaften und verlage - bei den Autoren bleibt nichts hängen, oder fast nichts.

Die kopierenden Chorleiter, Dirigenten und Notenwarte überweisen dem Komponisten deshalb gerne des gesparten Kaufpreis der Noten direkt auf ihr Konto... :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
modernes Raubrittertum der verwertungsgesellschaften und verlage - bei den Autoren bleibt nichts hängen, oder fast nichts.

Die kopierenden Chorleiter, Dirigenten und Notenwarte überweisen dem Komponisten deshalb gerne des gesparten Kaufpreis der Noten direkt auf ihr Konto... :rolleyes:

 

 

warum nicht? wenn das so einfach wäre.

 

ich gehöre übrigens zu den Autoren, die kaum etwas von ihrer arbeit in pekuniärer form ernten.

Link to comment
Share on other sites

modernes Raubrittertum der verwertungsgesellschaften und verlage - bei den Autoren bleibt nichts hängen, oder fast nichts.

 

... und deswegen moralisch akzeptabel?

 

Kann man so vertreten. Muss man aber aufpassen, dass man da nicht eine gewaltige Lawine lostritt.

 

Ich wäre vielmehr dafür, die Verwertungsgesellschaften und Verlage einfach abzuschaffen. Vielleicht haben die Autoren mehr, wenn sie selber vermarkten.

Link to comment
Share on other sites

Die drei Tenöre Bischöfe der Norddeutschen Kirchenprovinz geben uns einen Vorgeschmack auf das neue Gotteslob: *

*
Link to comment
Share on other sites

Die drei Tenöre Bischöfe der Norddeutschen Kirchenprovinz geben uns einen Vorgeschmack auf das neue Gotteslob: *

*

Da passt wirklich alles zusammen. :facepalm:

Link to comment
Share on other sites

Die drei Tenöre Bischöfe der Norddeutschen Kirchenprovinz geben uns einen Vorgeschmack auf das neue Gotteslob: *

*

Da passt wirklich alles zusammen. :facepalm:

Na, das haben die doch super gemacht :)

Persönlich, einfach und direkt statt medial aufgemotzt - ne, das gefällt mir!

Link to comment
Share on other sites

Sicher das richtige für Familiengottesdienste.

Einfach und trotzdem schauderhaft.

Link to comment
Share on other sites

Man spürt richtig wie es in ihnen brennt.

 

Sodbrennen?

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Die ostdeutsche Ausgabe des neuen Gotteslobes muss nochmal gedruckt werden: Link zu Radio Vatikan

 

Der Einführungstermin scheint auch in anderen Gebieten zu wackeln. Regensburg hat sich offenbar schon auf das Frühjahr 2014 festgelegt.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

Die ostdeutsche Ausgabe des neuen Gotteslobes muss nochmal gedruckt werden: Link zu Radio Vatikan

 

Der Einführungstermin scheint auch in anderen Gebieten zu wackeln. Regensburg hat sich offenbar schon auf das Frühjahr 2014 festgelegt.

 

 

das ist eine offenbar neue Hiobsbotschaft, bisher ging man davon aus, dass die Ausgaben für

 

Bistum Würzburg

Bistum Aachen

Bistum Rottenburg-Stuttgart

Bistum Lüttich

Bistum Essen

Bistum Fulda

Bistum Münster

Bistum Osnabrück*

Bistum Hildesheim*

Bistum Hamburg*

Bistum Passau

Ostdeutsche (Erz-)Bistümer

(Benno Verlag)

Österreich

 

auf dem ursprünglich vereinbarten Papier gedruckt wurden und rechtzeitig fertig werden.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...