Jump to content

Corona-Special: in Deutschland, Europa und Global - Nr. 2


 Share

Recommended Posts

Mistah Kurtz
vor 7 Minuten schrieb Marcellinus:

Insgesamt dürften dagegen in den letzten 2 Jahren knapp 2 Mio. Menschen in diesem Land gestorben sein, also ca. 20mal so viele wie an Covid.

 

Wenn wir noch ein wenig warten, sagen wir mal 100 Jahre, dann sind sogar alle derzeit lebenden Menschen verstorben, die meisten davon nicht an Covid. Das zeigt mal wieder, wie harmlos die Krankheit doch eigentlich ist ... [/SCNR]

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 7 Minuten schrieb Mistah Kurtz:

Wenn wir noch ein wenig warten, sagen wir mal 100 Jahre, dann sind sogar alle derzeit lebenden Menschen verstorben, die meisten davon nicht an Covid. Das zeigt mal wieder, wie harmlos die Krankheit doch eigentlich ist ... [/SCNR]

 

Ja, für die überwiegende Zahl der Menschen ist sie harmlos, und vor allem für die 80+ nicht. Das gilt aber für viele Krankheiten. Unsere Regierung und die Medien konzentrieren sich aber seit 2 Jahren ausschließlich auf diese eine Infektionskrankheit. Oder anders formuliert: 19 von 20 Menschen sterben einfach an der falschen Krankheit, um öffentliche Aufmerksamkeit zu erregen. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus

Wenn irgendetwas charakteristisch ist für die letzten zwei Jahre, dann ist es der völlige Verzicht auf jede Form von Vergleich und Verhältnismäßigkeit. Man hat Corona zu einer Art medizinischem Holocaust erklärt, bei dem sich jeder Vergleich verbiete, um den Schrecken nicht zu verharmlosen. Was bei dem politischen Holocaust aber noch eine gewisse Berechtigung hatte, ist bei Corona einfach nur Aberwitz, mit dem erklärten Ziel, die Menschen am Denken zu hindern. Und es ist ihnen gelungen, bei den Befürwortern wie den Gegnern dieser Politik gleichermaßen. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@laura und @mn1217zum Thema Tests am Arbeitsplatz

Das Spektrum scheint sehr weit.

Hier das Kontrastprogramm aus meiner Firma: Die 2G-Leute bekommen die Selbsttests für Zuhause mit. Die Ansagen variieren zwischen "bitten dringstens" bis "Pflicht" und enden immer mit "täglich". Nur wenige 2G-Leute machen es wirklich täglich, viele 2 x pro Woche. Die Nicht-2G-Leute machen den gleichen Test vor den Augen des Vorgesetzten, der das Ergebnis in die Liste einträgt. Eine Bescheinigung gibt es nicht für die Vor-Ort-Tester.

 

Link to comment
Share on other sites

Um die Imofquote zu erhöhen, wird ab Montag Klopapier nur noch an Geimpfte und Genesene verkauft :P

Edited by rince
  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

In der Politik wird noch immer über Kontaktbeschränkungen diskutiert - und 100 000 (!) Menschen sind inzwischen (mindestens!) an Corona gestorben. Aber Marcellinus wird jetzt wieder antworten: Ja, aber ansonsten sehr viel mehr. Das ist richtig. Die Mehrzahl der Menschen, die seit dem ersten Auftreten des Homo Sapiens gestorben sind, wurden weder von Hitler, noch von Stalin, noch von Mao hingerichtet. Macht das deren Regime weniger schlimm?

 

Es wäre höchste Zeit für einen ausnahmslosen Lockdown, ein absolutes (!) Kontaktverbot mit Menschen außerhalb des eigenen Haushalts, bis die Inzidenzen deutschlandweit in den niedrigen zweistelligen Bereich fallen und in den Krankenhäusern kein(e) Corona-Patient/in mehr liegt. Dieses Ziel muss mit allen Mitteln erreicht werden.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb rince:

Klar ist die NZZ ein Problem. Aber nur ein ganz kleines. Doepfner ist gestern, ziemlich unbemerkt übrigens, als Verbandspräsident des BDZV bestätigt worden. Die Neue Züricher kriegt ihr also keinen Fuß in die Tür. 

Link to comment
Share on other sites

Werner001
vor 11 Minuten schrieb MartinO:

Es wäre höchste Zeit für einen ausnahmslosen Lockdown, ein absolutes (!) Kontaktverbot mit Menschen außerhalb des eigenen Haushalts, bis die Inzidenzen deutschlandweit in den niedrigen zweistelligen Bereich fallen und in den Krankenhäusern kein(e) Corona-Patient/in mehr liegt. Dieses Ziel muss mit allen Mitteln erreicht werden.

und dann?

 

Werner

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Werner001:

und dann?

 

Werner

hoffe ich, dass mittelfristig durch Impfpflicht derart extreme Wellen wie derzeit verhindert werden können.

Link to comment
Share on other sites

Mistah Kurtz

Chaos weltweit, vor allem an den Börsen geht es heute rund. So gut wie alle Anlageklassen tauchen tief ins Rot, vor allem bei Aktien der Luftfahrt- und Tourismusbranche findet ein Kurs-Gemetzel statt. Bedauerlicherweise ist auch mein Portfolio abgetaucht, allerdings mit einer Ausnahme: Biontech. Dieses Investment ist in den USA Pre-Market mit über 6% im Plus. 

 

Schuld daran ist eine neue Virusvariante, die sich In Südafrika verbreitet und von der befürchtet wird, sie sei wegen ungewöhnlich vieler Mutationen nicht nur hoch ansteckend, sondern könne auch den Schutzschild der Impfstoffe leichter durchdringen. In Südafrika ist es in den letzten Tagen zu einem plötzlichen Hochschnellen der Infektionszahlen gekommen, man glaubt nun, dass das in Zusammenhang mit dieser neues Virusvariante steht. 

 

Die neue Variante hat eine hohe Zahl an Mutationen (32) allein im Spike-Protein, mit dem sich das Virus an spezifische Rezeptoren auf der Oberfläche menschlicher Zellen bindet um so  die Zellen zu infizieren. Diese stachelförmigen Strukturen des Virus sind der Ansatzpunkt für die Immunantwort des menschlichen Körpers. Alle Impfstoffe zielen auf sie ab. Diese vielen Veränderungen, das ist zumindest die Sorge der Virologe, könnten dazu führen, dass die Immunantwort, sowohl jene der Genesenen, als auch jene die durch die Impfung hervorgerufen wird, schwächer ausfällt. Dazu kommt noch, dass es in anderen Teilen des Virus noch über ein Dutzend weiterer Mutationen gibt. Das ist eine sehr hohe Zahl an Mutationen insgesamt. Ungewöhnlich ist auch, dass bisher keine verwandten Varianten dieser Variante - quasi ihre Vorläufer - bekannt sind. Man weiß nicht, woher diese Variante plötzlich kommt, möglicherweise gar nicht vom Menschen, sondern über infizierte Tiere. Es ist ja bekannt, dass Menschen das Virus auf andere Säugetiere übertrugen, es wäre also durchaus denkbar, dass es hier zu einer Mutation kam und das veränderte Virus dann wieder auf den Menschen übertragen wurde. Diese Unklarheiten sind es, die die Fachleute aufschreckten. 

 

Die rasche Ausbreitung in Südafrika deutet außerdem darauf hin, dass die neue Variante sich entweder schneller ausbreitet als die bisher bekannten Varianten, also infektiöser ist, oder dass sie eine vorhandene Immunität unterläuft oder, im schlechtesten Fall, dass beides zutrifft, sie also infektiöser ist und die Immunantwort unterlaufen kann. Immerhin gibt es auch eine gute Nachricht für alle, die nichts gegen eine Impfung haben: falls diese neue Variante tatsächlich den Impfschutz schwächt (die Virologen gehen davon aus, dass die Impfungen weiterhin schützen, nur dass dieser Schutz möglicherweise schwächer ausfällt), können die MRNA-Impfstoffe innerhalb weniger Wochen daran angepasst werden. Und da es sich nur um eine Variante des Virus handelt und der Impfstoff nur leicht modifiziert werden muss, braucht es auch kein neues und aufwendiges Zulassungsverfahren. 

 

Noch sind viele Fragen offen, aber ihr wisst ja, wie das mit dem Pessimismus ist: trifft das Schlimmste ein, ist man nicht überrascht; trifft es nicht ein, ist man überrascht, aber durchaus positiv. Also lasst uns das Schlimmste erwarten, um uns dann über sein Ausbleiben erfreuen zu können.

 

 

Edited by Mistah Kurtz
Link to comment
Share on other sites

Das wurde ja schon bei vielen Varianten befürchtet.

Ich bin für Abwarten diesbezüglich, die getroffenen Vorsichtsmaßnahmen finde ich gut.

 

Was den Impfstoff anbetrifft,hätte der auch an die Deltavariante angepasst werden  können.

Aber,vermutlich aus wirtschaftlichen Gründen, wurde das nicht getan.

Ob das bei einer neuen Variante anders sein wird ?

 

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

41 minutes ago, Mistah Kurtz said:

Immerhin gibt es auch eine gute Nachricht für alle, die nichts gegen eine Impfung haben: falls diese neue Variante tatsächlich den Impfschutz schwächt (die Virologen gehen davon aus, dass die Impfungen weiterhin schützen, nur dass dieser Schutz möglicherweise schwächer ausfällt), können die MRNA-Impfstoffe innerhalb weniger Wochen daran angepasst werden. Und da es sich nur um eine Variante des Virus handelt und der Impfstoff nur leicht modifiziert werden muss, braucht es auch kein neues und aufwendiges Zulassungsverfahren. 

 

Kannst Du dazu mehr berichten? Werden solche Anpassungen tatsächlich vorgenommen?

Dass sich Bürokraten und Politiker eine Möglichkeit zu reinreden und verzögern entgehen lassen, scheint mir fast kaum vorstellbar.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb mn1217:

Was den Impfstoff anbetrifft,hätte der auch an die Deltavariante angepasst werden  können.

Aber,vermutlich aus wirtschaftlichen Gründen, wurde das nicht getan.

Wirtschaftliche Gründe würde ich hier nicht vermuten. Die Änderung der mRNA-Sequenz sollte 'mit zwei Klicks' zu machen sein.

Ich gehe übrigens davon aus, daß Anpassungen an die Delta-Variante in Arbeit sind und klinische Tests laufen. bin gespannt, was da rauskommt - eigentlich müssten wir ja schon was davon gehört haben.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Mistah Kurtz:

Chaos weltweit, vor allem an den Börsen geht es heute rund. So gut wie alle Anlageklassen tauchen tief ins Rot, vor allem bei Aktien der Luftfahrt- und Tourismusbranche findet ein Kurs-Gemetzel statt. Bedauerlicherweise ist auch mein Portfolio abgetaucht, allerdings mit einer Ausnahme: Biontech. Dieses Investment ist in den USA Pre-Market mit über 6% im Plus. 

 

Schuld daran ist eine neue Virusvariante, die sich In Südafrika verbreitet und von der befürchtet wird, sie sei wegen ungewöhnlich vieler Mutationen nicht nur hoch ansteckend, sondern könne auch den Schutzschild der Impfstoffe leichter durchdringen. In Südafrika ist es in den letzten Tagen zu einem plötzlichen Hochschnellen der Infektionszahlen gekommen, man glaubt nun, dass das in Zusammenhang mit dieser neues Virusvariante steht. 

 

Die neue Variante hat eine hohe Zahl an Mutationen (32) allein im Spike-Protein, mit dem sich das Virus an spezifische Rezeptoren auf der Oberfläche menschlicher Zellen bindet um so  die Zellen zu infizieren. Diese stachelförmigen Strukturen des Virus sind der Ansatzpunkt für die Immunantwort des menschlichen Körpers. Alle Impfstoffe zielen auf sie ab. Diese vielen Veränderungen, das ist zumindest die Sorge der Virologe, könnten dazu führen, dass die Immunantwort, sowohl jene der Genesenen, als auch jene die durch die Impfung hervorgerufen wird, schwächer ausfällt. Dazu kommt noch, dass es in anderen Teilen des Virus noch über ein Dutzend weiterer Mutationen gibt. Das ist eine sehr hohe Zahl an Mutationen insgesamt. Ungewöhnlich ist auch, dass bisher keine verwandten Varianten dieser Variante - quasi ihre Vorläufer - bekannt sind. Man weiß nicht, woher diese Variante plötzlich kommt, möglicherweise gar nicht vom Menschen, sondern über infizierte Tiere. Es ist ja bekannt, dass Menschen das Virus auf andere Säugetiere übertrugen, es wäre also durchaus denkbar, dass es hier zu einer Mutation kam und das veränderte Virus dann wieder auf den Menschen übertragen wurde. Diese Unklarheiten sind es, die die Fachleute aufschreckten. 

 

Die rasche Ausbreitung in Südafrika deutet außerdem darauf hin, dass die neue Variante sich entweder schneller ausbreitet als die bisher bekannten Varianten, also infektiöser ist, oder dass sie eine vorhandene Immunität unterläuft oder, im schlechtesten Fall, dass beides zutrifft, sie also infektiöser ist und die Immunantwort unterlaufen kann. Immerhin gibt es auch eine gute Nachricht für alle, die nichts gegen eine Impfung haben: falls diese neue Variante tatsächlich den Impfschutz schwächt (die Virologen gehen davon aus, dass die Impfungen weiterhin schützen, nur dass dieser Schutz möglicherweise schwächer ausfällt), können die MRNA-Impfstoffe innerhalb weniger Wochen daran angepasst werden. Und da es sich nur um eine Variante des Virus handelt und der Impfstoff nur leicht modifiziert werden muss, braucht es auch kein neues und aufwendiges Zulassungsverfahren. 

 

Noch sind viele Fragen offen, aber ihr wisst ja, wie das mit dem Pessimismus ist: trifft das Schlimmste ein, ist man nicht überrascht; trifft es nicht ein, ist man überrascht, aber durchaus positiv. Also lasst uns das Schlimmste erwarten, um uns dann über sein Ausbleiben erfreuen zu können.

 

 

Ich fürchte, dass es nie einen zuverlässigen Schutz und damit auch nie ein Leben wie vor Corona geben wird.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Mistah Kurtz:

Und da es sich nur um eine Variante des Virus handelt und der Impfstoff nur leicht modifiziert werden muss, braucht es auch kein neues und aufwendiges Zulassungsverfahren. 

 

Da wäre ich mir nicht so sicher. Eine Notfallzulassung geht aber immer.

Edited by rorro
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 16 Stunden schrieb Marcellinus:

 

Ja, für die überwiegende Zahl der Menschen ist sie harmlos, und vor allem für die 80+ nicht. Das gilt aber für viele Krankheiten. Unsere Regierung und die Medien konzentrieren sich aber seit 2 Jahren ausschließlich auf diese eine Infektionskrankheit. Oder anders formuliert: 19 von 20 Menschen sterben einfach an der falschen Krankheit, um öffentliche Aufmerksamkeit zu erregen. 

 

Vergiss es. 

Glaubst du ernsthaft, dass angesichts des medialen Pushens von Corona sich jemand noch traut, über deineAussagen, die leider stimmen, auch nur nachzudenken? 

 

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 16 Stunden schrieb Marcellinus:

Wenn irgendetwas charakteristisch ist für die letzten zwei Jahre, dann ist es der völlige Verzicht auf jede Form von Vergleich und Verhältnismäßigkeit. Man hat Corona zu einer Art medizinischem Holocaust erklärt, bei dem sich jeder Vergleich verbiete, um den Schrecken nicht zu verharmlosen. Was bei dem politischen Holocaust aber noch eine gewisse Berechtigung hatte, ist bei Corona einfach nur Aberwitz, mit dem erklärten Ziel, die Menschen am Denken zu hindern. Und es ist ihnen gelungen, bei den Befürwortern wie den Gegnern dieser Politik gleichermaßen. 

 

Ja, unausgesprochene Denkverbote eben. 

Und wer es wagt, dennoch zu denken und das Gedachte auch noch auszusprechen, riskiert, zum gesellschaftlichen Aussätzigen zu werden, weil solche Gedanken schlichtweg moralinsauer und arrogant als egoistisch und zynisch ettikettiert werden. 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 16 Stunden schrieb rince:

Um die Imofquote zu erhöhen, wird ab Montag Klopapier nur noch an Geimpfte und Genesene verkauft :P

 

Ja und? Solange Was happen und Wasser nicht für Ungeimpfte rationiert wird, dürfte das wenig jucken 

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 15 Stunden schrieb MartinO:

hoffe ich, dass mittelfristig durch Impfpflicht derart extreme Wellen wie derzeit verhindert werden können.

 

Ähem... Leider gibt wohl es absolut unbelehrbare Zeitgenossen, vermutlich im hinterwäldlerischen Bereich zu verorten, die mittlerweile nach der Devise leben sollen "Leckt mich am A****, ich treffe mich jetzt absichtlich völlig ungeschützt, um dieses Schxxxx Virus zu bekommen und dann meine Ruhe zu haben" 

Die scheinen sich absolut sicher zu sein, dass sie die Infektion schon wegstecken. 

Link to comment
Share on other sites

Aristippos
vor 2 Stunden schrieb rince:

Chaos in Europa, was die Dauer der Gültigkeit von Covid-Zertifikaten betrifft. Möglicherweise sind sie demnächst nur noch 9 Monate haltbar

 

https://www.n-tv.de/22957173

Ich wusste schon, warum ich mich boostern ließ, solange das unkompliziert war.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Ähem... Leider gibt wohl es absolut unbelehrbare Zeitgenossen, vermutlich im hinterwäldlerischen Bereich zu verorten, die mittlerweile nach der Devise leben sollen "Leckt mich am A****, ich treffe mich jetzt absichtlich völlig ungeschützt, um dieses Schxxxx Virus zu bekommen und dann meine Ruhe zu haben" 

Die scheinen sich absolut sicher zu sein, dass sie die Infektion schon wegstecken. 

Leider.

Leider sprechen die neuen Nachrichten nicht dafür, dass die Impfung so viel nützt.

Es wird wieder einen Lockdown geben müssen, und zwar mehrere Monate lang und ausnahmslos.

Link to comment
Share on other sites

Mistah Kurtz
vor einer Stunde schrieb Shubashi:

Kannst Du dazu mehr berichten? Werden solche Anpassungen tatsächlich vorgenommen?

 

 

Das hörte ich in einem Interview mit Albert Bourla. Er meinte darin, dass auf Grund des "Baukastenprinzips" der mRNA-Impfstoffe Änderungen am Impfstoff recht schnell vorgenommen werden könnten. Wenn bisherige Impfstoffe tatsächlich auf Grund neuer Varianten ihre Wirkung verlieren, werden solche Änderungen sicher alleine schon aus Geschäftsinteresse eingebaut werden.

 

Auch der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Prof. Klaus Cichutek, hat sich entsprechend geäußert. Bei mRNA-Impfstoffen sei, meint er, eine solche Umstellung innerhalb von sechs Wochen möglich. Anders bei Vector-Impfstoffen, da müssten dafür neue Viren gezüchtet, das würde in etwa 3 bis 4 Monate in Anspruch nehmen. Bei BioNTech wird laut dem Gründer des Unternehmens, Prof. Ugur Sahin, an solchen Varianten des Impfstoffs geforscht. Dass eine Neuzulassung nicht notwendig sein wird ist eine Aussage von Klaus Cichutek.

 

Ausführlicher dazu dieser Artikel im Ärzteblatt: SARS-CoV-2: Neue Impfstoffe gegen Varianten in Planung

Edited by Mistah Kurtz
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • Alfons locked this topic
  • Alfons unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...